phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrowRight
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Sunny (26-30)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Rhodos immer wieder, Sunland eher nicht

3,5/6
Das Sunland Hotel oder wie es manchmal heißt Aqua Beach Club Sunland ist ein direktes Schwesternhotel des Blue Bay Beach Hotels. Im Blue Bay gibt es auch den Empfang, das Essen und die Animation. Das Sunland Hotel selber ist eine übersichtliche, kleine Anlage mit zwei Pools und einer Poolbar. Es gibt viele Liegen und Sonnenschirme. Die Anlage und die Zimmer sind eindeutig in die Jahre gekommen und werden nicht so gut gepflegt. Man kann aber auch alle Angebote des Blue Bay Hotels nutzen. Zu unserer Reisezeit waren Gäste aus allen Altersgruppen und vielen verschiedenen Nationen quer durch Europa vertreten.

Lage & Umgebung5,0
Vom Sunland Hotel aus benötigt man ca. fünf Minuten zu Fuß in das Haupthaus des Blue Bay, wo es das Frühstück, Mittag- und Abendessen gibt. An manchen Tagen gibt es auch an der Strandtaverne Mittag- und Abendessen.
In weiteren zwei Minuten ist man am Kies-Stein-Strand angekommen.
Zum Flughafen sind es ca. sieben Autominuten, daher ist hier viel Fluglärm. Es kann vorkommen, dass an manchen Tagen alle zehn Minuten ein Flieger mit sehr großer Lautstärke reinkommt. Irgendwie wird man immer wieder raus gerissen aus einer Unterhaltung oder einem Nickerchen.
Rund um das Hotel haben sich einige kleine Mini-Märkte, Tavernen, Bars, Auto- und Zweiradvermietungen angesiedelt.
In ca. 20 Gehminuten ist man in dem kleinen Ort Kremasti, wo es einige kleine Geschäfte, Cafés, Bars und Tavernen gibt. Eine Apotheke und ein Supermarkt sind nur ca. 10 Gehminuten entfernt an der Hauptstraße gelegen.
Wer kein Auto mieten möchte, kann mit dem öffentlichen Bus in die Stadt fahren.

Zimmer4,0
Die Zimmer im Sunland sind klein und abgewohnt. Das Badezimmer hat keinen Fön und keine Steckdosen. Das Badezimmer selber war auch in keinem besonders gutem Zustand. Das Zimmermädchen hat sich Mühe gegeben alles in Ordnung zu halten.
An drei Tagen unseres Aufenthalts gab ein kein warmes Wasser zum duschen. Der Balkon steht dank des Kondenswassers der Klimaanlage ständig unter Wasser, hier gibt es große Moosflecken. Die Klimaanlage in unserem Zimmer war neu und hat sehr gut funktioniert.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service5,0
Die Mitarbeiter der Rezeption im Sunland sind alle sehr freundlich und sprechen fließend englisch. Im Blue Bay gibt es an der Rezeption einen Mitarbeiter, der akzentfrei deutsch spricht. Die Reinigungskräfte im Sunland sind allesamt freundlich, unser Zimmer wurde an sechs Tagen die Woche gereinigt und die Handtücher wurden gewechselt, wenn man sie auf dem Boden liegen gelassen hat. Im Allgemeinen haben die Leute hier einen sehr, sehr langen Arbeitstag und soweit wir gesehen haben keinen Tag in der Woche frei. Manche Kellner haben wir beim Frühstück um halb 8 und abends an der Bar um 22 Uhr angetroffen.
Es gibt einen Rutschenpark, der kostenpflichtig ist. Sonderwünsche, in unseren Fall Blumen für ein Geburtstagskind im Hotel hat die Managerin der Sunland-Rezeption berücksichtigt. Das Zimmermädchen hat dies sehr schön arrangiert.

Gastronomie1,0
Es gibt ein Hauptrestaurant im Blue Bay Hotel. Hier gibt es das Frühstück, Mittag- und Abendessen. Dieses Restaurant ist für die Belegung des Hotels bzw. der beiden Hotels einfach zu klein. Man muss zu allen Mahlzeiten vor dem Restaurant anstehen. Wenn man dann rein kommt muss man am Buffet wieder Schlage stehen. Das Frühstück ist international, jeden Tag gibt es das Gleiche. Mittag- und Abendessen gibt es an manchen Tagen auch an der Strandtaverne.
Das Essen zu den Hauptmahlzeiten wiederholt sich sehr oft, ist meist weich gekocht und wenig gewürzt. Die Sauberkeit am Buffet ist fragwürdig. Leider wird alles sehr lieblos angerichtet und sieht manchmal nicht so appetitlich aus. Gläser und Tassen sind fast immer leer. Wenn es welche gibt, sind sie nicht gründlich gereinigt. Das Personal kommt mit dem Aufräumen kaum hinterher.
Im Hauptrestaurant herrscht Bahnhofs-Atmosphäre, es ist heiß, laut und ungemütlich.

An den Pool- und Strandbars gibt es Getränke ausschließlich aus alten Plastikbechern. An der Sunland-Bar werden diese auch sichtbar gründlich gereinigt. Trotzdem riechen die Becher manchmal nach Ouzo, was für Kinder vielleicht nicht so optimal ist. Nach einiger Zeit schmecken alle Getränke irgendwie nach "Becher". Die Softdrinks bestehen aus einem Sirup-Wasser-Gemisch. Der sogenannte O-Saft am Frühstücksbuffet schmeckt nach purem Sirup. Bier (lokales Lagerbier) und Wein (Tafelwein in weiß und rot) sind in Ordnung. Die Spirituosen sind qualitativ sehr schlecht und nicht zu empfehlen.

An der Sunland-Bar kann man gemütlich sitzen und ist abgelegen vom Geschehen der Animation. Im Blue Bay gibt es eine Strand-Bar, die ebenfalls sehr ruhig ist. Das Personal an den Bars ist stehts freundlich.

Sport & Unterhaltung3,0
Die Poolanlage im Sunland sind weitläufig, es gibt hier genügend Liegen und Sonnenschirme. Man liegt ruhig und ohne Musik-Beschallung. Leider werden die Pools nicht oder nur sehr sparsam gereinigt. Dreckränder an den Pools, schmutzige Fliesen und einige Gäste haben Ohrinfektionen bekommen. Poolduschen sucht man hier vergebens.
Der Hauptpool im Blue Bay ist total überfüllt und laut, das Wasser ist trüb und sieht wenig vertrauenswürdig aus.
Der Strand ist ein Steinstrand. Das Wasser hat eine tolle Farbe und die perfekte Badetemperatur. Wasserschuhe bitte nicht vergessen. Die Liegen am Strand sind kostenpflichtig (3,- pro Liege und Schirm). Leider wird der Hotelstrand auch nicht gereinigt. Am Strand sind eigentlich an allen Liegeplätzen Strandduschen.
In der ganzen Anlage laufen streunende Hunde und Katzen herum, die auch gerne mal mit den Handtüchern der Gäste spielen oder in der Lobby auf den Sesseln ein Nickerchen machen.
Es gibt Animation, die wir aber nicht genutzt haben, da diese den ganzen Tag in der prallen Sonne am Hauptpool stattgefunden hat.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Da wir das Pech hatten, in ein Herbstunwetter zu geraten konnten wir sehen, wie marode die Anlage eigentlich ist. Nach jedem Regenfall standen alle ebenerdigen Gänge unter Wasser.
WiFi Empfang ist im Hotel kostenpflichtig (2,- pro 30 Min), da kann man lieber in einer der umliegenden Bars/Tavernen etwas trinken und dort das Internet nutzen.
Zwar gibt es in den Katalogen den Hinweis, das mit Fluglärm zu rechnen sei, irgendwie stört es einen dann aber doch. Es gibt dort kein Nachtflugverbot!

Aber: die Insel Rhodos ist eine Reise wert! Land und Leute sind einfach klasse. Alle Menschen, denen wir hier begegnet sind waren aufgeschlossen und freundlich.
Einige Leute behaupten ja, die Griechen wären den Deutschen gegenüber nicht freundlich gestimmt - das stimmt einfach nicht!
Die einsamen Strände und die Vegetation von Rhodos sind einmalig. Mit dem Mietwagen kann man die Insel leicht selber erkunden und viele schöne Dinge erleben.

Das Sunland Hotel und auch das Blue Bay würden wir nicht weiter empfehlen. Es fehlt an allen Ecken und Enden an Sauberkeit und Hygiene. Das Personal ist zwar freundlich, aber in manchen Situationen restlos überfordert. Wie eben schon erwähnt, mehrere Tage kein heißes Wasser. Dafür dann eine Heizöl-Harvarie am Pool. Hier muss man dem Management die Schuld geben, dass so viele Kleinigkeiten rund um unseren Urlaub nicht gestimmt haben. Wenn man das Hotel nur als Ausgangspunkt für Ausflüge nimmt, kann man hier bestimmt klar kommen.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Sunny
Alter:26-30
Bewertungen:5
NaNHilfreich