Sylvia (51-55)
Verreist als Paarim Oktober 2018für 2 Wochen

Kein 4 Sterne Hotel, eher 3 Sterne.

3,0/6

Das Frühstück ist umfangreich. Immer abwechselnd frisch gepresste Säfte und einige aus dem Spender. Frische Früchte, diverse Brote und süße Teilchen, verschiede Sorten Müsli, frisch zubereitete Eierspeisen, Waffen. Diverse warme Speisen. Hier findet bestimmt jeder etwas.

Wir hatten einen Bungalow gemietet. Die schlechte Aufteilung hat uns nicht gefallen. Die angepriesene Outdoor Badewanne war in einem sehr ungepflegten/ schmutzigen Zustand. Das ganze noch in einer Art Loch... hinter dem eigentlichen Bad.... für uns nicht akzeptabel, unbenutzbar.
Die eigentliche Terrasse ist der offene Eingangsbereich zum Bungalow. Diese ist nicht mal 4qm groß und da stehen noch Sitzmöbel und Wäschetrockner darauf.

Sauberkeit: Auflagen der Terrassen Möbel sind schmuddelig, im Bungalow selbst roch des öffteren der Kanal, gereinigt wird nur sehr oberflächlich
(die Spinnweben im Bad hingen die kompletten 2 Wochen)
Klimaanlage müsste dringend mal gewartet und gereinigt werden. Sobald wir diese abgeschaltet hatten, fingen wir beide zu husten an: Staubschleuder!!
Insgesamt ein sehr verwohnter Zustand!!

Aussenanlage: Hat uns gut gefallen. Alles im thailändischen Stil, recht hübsch gemacht.
Auch der Pool ist nett angelegt mit separatem Kinderbecken und Bereich mit Whirlpool.
Aber auch hier müsste mal grundgereinigt werden. Auflagen der Liegen sind schmutzig und haben ihre besten Tage hinter sich.
Leere Flaschen in dem Bachähnlich angelegten Teich werden nicht abgefischt. Kaputte Lampen an den Wegen werden nicht repariert. Herunterfallende Blätter bleiben über Tage auf den Wegen liegen. Bei Nässe überall Rutschgefahr auf den Wegen.
Alles etwas ungepflegt.

Personal: Das die Thai- Mentalität etwas anderst ist, wissen wir. Man gibt sich zwar Mühe, aber wir hatten eher den Eindruck das die Freundlichkeit gespielt und die Absicht das Trinkgeld ist.
Wenn ab und zu der Hotelmanager über die Anlage springt, herrscht spontan eifriges Treiben bei den Angestellten. Wenn er wieder weg ist "cha-cha" (langsam auf Thai)

Sonstiges: Häufig wechselnde Gäste. Viele aus den neuen Bundesländern und Franzosen. Einige Familien mit kleinen Kindern.
Im Hotel spricht man kein Deutsch.  Dies hat uns nicht gestört, aber manch anderen Gast hier der kein Englisch konnte. Dies sollte man bei seiner Buchung berücksichtigen.
Viele Lokalitäten sind hier fußläufig zu erreichen. Diverse Einkaufsmöglichkeiten, Schneider, Massage Salons sowieso. Die Lage des Hotels ist sehr gut. Abseits gelegen und weg vom Trubel, aber in 10 Gehminuten mittendrin.

Strand: in 3 Gehminuten, über eine nicht viel befahrende Strasse, durch ein bisschen "Wald" ist man an dem traumhaft schönen Strand. Die langen Strand Spaziergänge und sagenhafte Sonnenuntergänge haben wir genossen.

Lage & Umgebung4,0

Zimmer2,0

Service3,0

Gastronomie4,0

Sport & Unterhaltung3,0

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Oktober 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Sylvia
Alter:51-55
Bewertungen:2
NaNHilfreich