Berit (41-45)
Verreist als Familieim Juli 2018für 2 Wochen

Bhandari im Juli in der Regenzeit

6,0/6
Das Hotel liegt zentral zum Zentrum in einer wunderschönen tropischen Anlage. Eine Renovierung steht langsam an, vor allem der Poolbereich ist grenzwertig ( Holzplanken splittern, defekte Liegen die bei Bewegung auseinander fallen). Das Bad sieht auch nicht mehr frisch aus (Schimmel). Die Holztüren sind verzogen und schliessen schwer. Manche Treppen und Brücken erscheinen etwas morsch. Wenn man jedoch bereit ist, über sowas hinwegzusehen, eine tolle Anlage im sehr schönen thailändischen Stil mit geräumigen Wohneinheiten.

Lage & Umgebung6,0
Vom Flughafen zum Hotel dauerte der Transfer ca 90 min. Zum Strand muss man nur über die Strasse durch einen kleinen Park, ca 70 m. Ca. 10 min läuft man in das Zentrum, welches sich in Khao Lak auf die Bebauung am Highway beschränkt. Hier findet man viele Restaurants in jeder Preisklasse, z.B. 3x Phad Tai, 3 Getränke und 3 Kaffee ab 8 Euro gesamt (bei Go Pong). Egal, wo man speist, es schmeckt überall. Zu empfehlen sind auch kulinarisch die 2 Märkte, auf dem Night Market findet man mehr ausgefallene thailändische Gerichte, alles günstig. Der Bang Niang Markt hat die bessere Auswahl an Klamotten, Souvenirs und Cocktails. Am Strand kann man bei Ebbe stundenlang spazieren gehen, bei Flut gibt es keinen Strand, zumindest zu der Jahreszeit nicht. Khao Lak ist auch in der Regenzeit schön, es war angenehm leer überall und bei den Ausflügen, welche an unseren Wunschtagen durchgeführt wurden, waren wir immer unter uns. Einen Tag hat es ununterbrochen geregnet, da ist das WLAN hilfreich, welches überall in der Anlage super funktionierte. Ein deutscher Fernsehsender, Deutsche Welle, tut man sich nicht an. Ansonsten muss man im Juli permanent mit überraschenden Regenschauern rechnen, es stehen pro Zimmer 2 grosse Hotel-Regenschirme zur Verfügung. Taxi Stand ist vor dem Hotel. Supermärkte überall am Highway.

Zimmer5,0
Wir hatten für einen Aufpreis einen Bungalow gebucht, von der Größe toll. Leider hatten wir nicht, wie beworben, eine Aussenbadewanne, die Türen im Flur führen in zugewachsene, nicht nutzbare kleine Hinterhöfe. Genau darf man nicht schauen, da findet man schon Schimmel und Ritzen für die Tierchen. Hatten Ameisen und eine Krabbe im Bungalow sowie zahlreiche Mücken trotz Insektengitter. Klimaanlage ist super. Tresor inclusive. Duschgel, Shampoo usw. vorhanden. Die kleinen Terassen vor den Häusern eignen sich durch das Vordach auch gut zum Sitzen im Regen, aber nur für 2 Personen. Doppelbett sehr gut, die Aufbettung unserer Tochter naja, so ein klapprige Liege auf Rollen.

Service5,0
Das Personal ist sehr nett und hilfsbereit. Die Reinigungskräfte haben trotz Trinkgeld jeden Tag etwas anderes vergessen, mal Handtücher, mal Toilettenpapier, mal Wasser. Rezeption reagiert aber schnell. Nur englisch sprechendes Personal, aber das hatten wir erwartet. Personal beim Frühstück sehr aufmerksam und sehr freundlich.

Gastronomie6,0
Das Frühstück im Hotel ist super, Säfte sind Zuckerwasser und Kaffee etwas dünn aber sonst keine Wünsche offen. Bei der Warmstrecke in 2 Wochen kaum Wiederholung. Hat uns sehr gut gefallen. Mittag am Pool 2 mal gegessen, etwas teurer als draussen, aber sehr lecker und grosse Portionen, die Cocktails waren relativ teuer und nicht so toll.

Sport & Unterhaltung4,0
Keine Animation, war uns bekannt, sehr gut. Leider hatte jedoch das Schwesternhotel Oriental ( ab 16 Jahre) nebenan wegen Umbau geschlossen, sodass sich alles auf den m.E. viel zu kleinen Pool im Hotel konzentrierte und man auch den zahlreichen Kindern im Pool nicht aus dem Weg gehen konnte. Der Lärmpegel war dort entsprechend und nicht erholsam. Liegen in der Sonne hat man manchmal nicht mehr bekommen, wenn man zu spät kam. Das Fitnessstudio befindet sich ebenfalls im Oriental, leider defekte Geräte und die Klimaanlage ist ein Witz. Ausflüge hatten wir im Vorfeld über Facebook bei Marianne Urlaub gebucht, alle super, auch hier jedoch nur englischsprachige Reiseleitung. Die Reisezeit ist für Ausflüge ideal, wenn es nicht gerade wie aus Eimern schüttet, wir hatten jedoch fast immer Glück. Zum Wetter im Juli: reines Glücksspiel. Und der Schauer dauert auch nicht immer nur 10 min sondern auch mal halbtägig. Auch mal so, dass man nicht vor die Tür will. Das sollte man beachten, man ist zur Regenzeit im Regenwald. Uns hat es trotzdem gut gefallen, leere Strände, leere Restaurants und Geschäfte, Top Preis. Thai Massage haben wir draussen gemacht, war super, 1 Stunde 300 Baht.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Juli 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Berit
Alter:41-45
Bewertungen:22
NaNHilfreich