Heike (36-40)
Verreist als Familieim Oktober 2015für 2 Wochen

Ein rundum erholsamer Urlaub

5,5/6
Das Hotel ist wunderschön angelegt und es gibt auf der gesamten Anlage, glaube ich, 22 Pools. Obwohl es sich also um eine riesige Anlage handelt, sind die einzelnen Pools nicht überlaufen. Man bekommt immer eine freie Liege.
Es waren viele russische Besucher vor Ort, einige Deutsche aber auch Engländer und andere Nationalitäten. Im Hotel konnte man sich immer mit Englisch verständigen, aber auch mit Deutsch kam man sehr gut zurecht. Durch den riesigen Aqua Park und die Herbstferien waren viele Familien vor Ort.

Lage & Umgebung5,0
Die Entfernung zum Flughaben ist optimal, man ist schnell am Hotel. Auch in den Ortskern von Hurghada ist es nicht weit, hier kann man für überschaubares Geld ein Taxi nehmen. Einige Geschäfte sind fußläufig zu erreichen.
Der Strand ist über einen Shuttlebus, der wirklich sehr regelmäßig und pünktlich (halbstündlich) fährt, gut zu erreichen. Der Strand selbst ist nur mittelmäßig, aber das weiß man ja vorher. Er ist steinig im Auslauf, aber dennoch gepflegt. Es gibt zahlreiche Liegen mit Schirmen und die Toiletten am Strand sind okay.

Zimmer6,0
Volle Punktzahl auch hier. Das Zimmer hatte eine tolle Größe. Wir hatten Zimmer 2049. Es war bequem Platz für 3 Kinder und der Bereich ließ sich mit einer durchlässigen Holztür verschließen.
Die Lage war auch sehr schön. Zum nächstgelegenen Pool nur ein paar Schritte, zum Aquapark 2 Minuten und die Rezeption und den Restaurants waren ebenfalls gut zu erreichen. Die Klimaanlage ließ sich individuell regulieren. Tee konnte man sich zu jeder Zeit zubereiten und auch einen kleinen Kühlschrank gab es.
Zimmertyp:Familienzimmer
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Hier kann man guten Gewissens 6 Sterne geben. Das Personal war durch die Bank freundlich und eine Verständigung war immer möglich. Es waren alle sehr kinderfreundlich.
Als es zu einer Reperatur an einem der Pools kam, kam man sogar im Vorfeld auf uns zu. Es kam während unseres Aufenthaltes zu einem kleinen Unwetter. Der Umgang damit kann auch nur als professionell bezeichnet werden. Obwohl diverse Schäden aufgetreten sind, war bereits nach nur einem Tag fast alles wieder nutzbar und nach drei Tagen fast alles repariert. Das hätte man in Deutschland auch nicht besser hinbekommen.
Die Zimmerreinigung war auch zu jeder Zeit toll und der Mitarbeiter sehr freundlich. Gegen Trinkgeld gab es tolle Handtuchfiguren, über die sich mein Sohn besonders gefreut hat.
Die Mitarbeiter in den Restaurants waren ebenfalls alle sehr nett. Wer nun erwartet, hier den ganzen Tag umgarnt zu werden, muss tatsächlich mit Trinkgeld locken. Getränkeservice am Tisch war manches Mal kaum vorhanden oder ein fertig eingedeckter Tisch. Uns hat es nichts ausgemacht an den Tresen zu gehen und uns Getränke zu holen oder fehlendes Besteck.
Alle Mitarbeiter waren stets sehr fleißig. Die Gärtner ebenso wie die Lifeguards. Wir haben immer wieder Mitarbeiter bei Ausbesserungsarbeiten gesehen.

Gastronomie4,0
Hier kann ich tatsächlich keine volle Punktzahl geben. Vorweg: wir sind immer satt geworden und nach einigen Tagen hat man den Bogen raus und weiß wo man was bekommt. Man kann sich z.B. Pizza oder Pasta selbst zusammen stellen lassen. Es gibt so viele Restaurants, dass man am Anfang nicht weiß wohin.
Aber: das ganze ist recht unübersichtlich. Erwachsene dürfen sich nicht an einem Kinderbuffet bedienen, das nicht als solches ausgewiesen ist. Wenn man in einem bestimmten Bereich sitzt, darf man sich nicht im nebenan liegenden Restaurant etwas holen (warum nicht?)
Grundsätzlich finde ich, dass das Essen etwas kantinenmäßig ist und tatsächlich eher eine Massenabfertigung. Ich lege keinen Wert auf übertriebende Dekoration, aber so etwas gibt es auch wirklich garnicht. Auch das Salatbuffet bleibt hinter deutschen Erwartungen zurück. Hier nun die Dinge, die ich wirklich nicht ausreichend finde für ein Hotel dieser Kategorie:
es gibt weder mittags noch abends frisch aufgeschnittenes Obst, keine richtigen Säfte, gut zubereitetes Fleisch habe ich selten bis nie gefunden, es gibt keine Puddings oder Cremespeisen, nur morgens Joghurt. Zum Dessert findet man überwiegend Kuchen in vieler Form, ganze Früchte (z.B. Orangen) oder Eis im Il gelato. Es fehlen gänzlich kleine Beigaben wie leckere Dips oder Saucen bzw. Kräuterbutter oder ähnliches.
Besonders beim Fleisch hat man sehr das Gefühl, dass sehr auf die Kosten geschaut wird. Es war fast immer knorpelig, sehnig oder mit Knochen versetzt oder einfach trocken. Ich hatte fest mit gegrilltem Puten- oder Hähnchenfleisch gerechnet. Aber das haben wir während unseres Urlaubs nicht gefunden.

Sport & Unterhaltung6,0
Hier punktet das Hotel wieder auf ganzer Linie. Natürlich ist ein riesiges Highlight der Aquapark, der wirklich toll ist. Unsere Kinder mit 9 und 10 Jahren und guten Schwimmkenntnissen konnten alle Ruschen nutzen. Bei einigen ist es so, dass ein Mindestalter oder ein Mindestgewicht vorgeschrieben ist. Wenn man aber mit zwei Personen rutscht oder mit einem Erwachsenen, stehen einem alle Türen offen. Es gibt zahllose Lifeguards, die gut aufpassen und helfen. Es wird ebenfalls darauf geachtet, wenn es voll sein sollte, das die Reifen getauscht werden.
Das Hotel ist nicht neu aber alles wird für meine Begriffe gut in Schuss gehalten und es sind immer Mitarbeiter dabei Dinge auszubessern. Es gibt im gesamten Hotel ausreichend Liegen und Schirme.
Wir haben die Kinderantimation nicht genutzt. Das andere Animationsangebot hat einen guten Eindruck gemacht, obwohl wir auch hier nicht viel mitgemacht haben. Großartig fanden wir freitags die Feuershow und auch die Schaumparty hat uns gut gefallen.
Schön hätte ich noch gefunden, wenn man irgentwo das Tagesprogramm hätte ablesen können für den sportlichen Teil. Vielleicht haben wir das auch einfach nicht gefunden.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Fast im gesamten Hotelkomplex gibt es WLAN, das man über einen an der Rezeption erhältlichen Code nutzen kann.
Ganz nach ägyptischer Art wird man ständig überall angequatscht und man versucht etwas zu verkaufen. Man kann sich ein Schild geben lassen, um das zu vermeiden.
Wir haben folgende Ausflüge unternommen:
Eine kleine private Stadtrundfahrt nach Hurghada Stadt. Das hat uns gut gefallen. Auf unserer Tour lagen: neue Stadt, Aldstadt, Yachthafen und die Moschee.
Wir haben die 1001 Nacht Show besucht, die wir sogar gratis besuchen konnten. Hierzu mussten wir uns an der Rezeption eine Einladung bersorgen und zu Fuß ins Nachbarhotel gehen. Die Show hat uns gut gefallen (ein bisschen Denkmäler erklären (sogar auf Deusch), Bauchtanz, Feuershow und Reiten) Die Show findet täglich statt und nachfragen lohnt sich. Wir wissen nicht sicher ob es für alle Gäste des Hotels gratis ist oder nur für bestimmte Reisebüros.
Außderdem haben wir eine Quad Wüstentour mit Beduinendorf gebucht. Das haben wir direkt bei den herumlaufenden Verkäufern im Hotel gebucht. Ein Highlight für die gesamte Familie. Das Quadfahren hat uns allen extrem viel Spaß gemacht. Die Buggys waren nett und auch das Kamel reiten hat den Kindern Spaß gemacht. Das Beduinendorf war mehr ein Fake. Dennoch absolut empfehlenswert. Bitte nicht dort die Sand/Glasflaschen kaufen. Sie sind völlig überteuert und im Cleopatra Geschäft um die Ecke für einen Bruchteil des Preises zu bekommen.
Ferner haben wir noch zwei Schnorchelausflüge bei den Verkäufern vor Ort gebucht.
Der erste mit 3 Schnorchelstopps u.a. bei Giftun. Es war ein sehr schöner Ausflug mit nettem Essen an Bord. Die Betreuung war gut und unser Schnorchelführer hat uns immer wieder auf besondere Fische hingewiesen. Wir haben Muränen, Clownfische, Zebrafische und Rochen und noch einiges mehr gesehen. An Bord wurden Fotos gemacht, die wir käuflich erworben haben und die eine tolle Erinnerung sind. Von Bord aus haben wir sogar einen Delfin gesehen.
Der zweite Schnorchelausflug war eine Schnorcheltour zur Delphinbucht. Man versprach uns 99 % Wahrscheinlichkeit zur Sichtung von Delphinen und 50 % Wahrscheinlichkeit schwimmen mit Delphinen. Zu deren Ehrenrettung muss man sagen das es sehr windig war und möglicherweise meine schlechte Meinung damit zusammen hängt, aber wir haben nichts gesehen. Auch am ersten Schnorcheltstopp waren fast keine Fische zu sehen. Meinem Sohn und mir war nichts als übel - wir waren seekrank.
Der für uns zuständige Reiseleiter vor Ort (Rhamadan) war übrigens weniger daran interessiert uns zu beraten als seine Reisen an den Mann zu bringen. Nachdem wir bei ihm nichts gebucht haben, war er wohl unzufrieden und die Dienstleistungen eingestellt.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Heike
Alter:36-40
Bewertungen:4