Archiviert
Kaku (41-45)
Verreist als Familieim Juni 2015für 2 Wochen

Urlaub wie im Paradies

6,0/6
Hier stimmt einfach alles! Hotel in perfekter Lage, Service und Essen vom Feinsten und Schnorcheln am Hausriff.

Für Strandurlaub für Familien bestens geeignet, auch mit größeren Kindern wird es aufgrund der super Schnorchelmöglichkeit nie langweilig. Aber auch Planschen und Schwimmen sind perfekt möglich





Lage & Umgebung6,0
Das Jaz Solaya liegt nur wenige Autominuten vom Flughafen Marsa Alam entfernt. Vom Flughafen Hurghada fährt man ca. 2,5 Stunden mit dem Bus.
Das Hotel liegt an einer Bucht, die es sich mit 4 oder 5 anderen Hotels teilt. In der Bucht kann man wunderbar schwimmen und Schnorcheln.

Außerhalb des Hotels gibt es auf der gegenüberliegenden Straßenseite einige Läden (ein Supermarkt und einige Souvenirläden), aber die geben nicht viel her, weder vom Angebot, noch von den Preisen. Sonst ist weit und breit nur Wüste.

Zimmer6,0
Die Zimmer sind sehr geräumig, das Mobiliar gepflegt und alle elektrischen Geräte in einwandfreiem Zustand. Im Zimmer gibt es einen Wasserkocher, es sind verschiedene Sorten Teebeutel vorhanden. Anistee hilft sehr gut bei leichter "Pharaos Rache".

Das Bad ist relativ groß und sehr gepflegt.

Service6,0
Der Service im Hotel ist unglaublich gut, aber ohne aufdringlich zu sein.
Die Zimmerreinigung ist sehr ordentlich und immer wieder gibt es nette Kunstwerke aus Handtüchern und Rosen. Versorgt wird man zuverlässig mit Mineralwasser (0,6-Liter-Flasche pro Person und Tag).
Der Service in den Restaurants und Bars ist sehr zuvorkommend und zuverlässig. Jederzeit ist man bemüht, dem Gast jeden Wunsch zu erfüllen.

Gastronomie6,0
Das Essen ist sehr vielseitig und extrem lecker.
Beim Essensangebot am Buffet (morgens, mittags, abends) findet eigentich jeder etwas nach seinem Geschmack (außer den "Ich-esse-nur-Schnitzel-und-Pommes-Touristen").

Mittags gibt es gleich drei Möglichkeiten zu essen: 1)das große Mittagsbuffet oder 2)Snacks an der Poolbar oder (unser Favorit) 3) der Foodcourt: Buden direkt am Strand, wo man Sandwiches, Pizza, Pfannkuchen, Waffeln etc. holen und an Stehtischen zwanglos essen kann.

Besonders gefallen hat uns, dass es abends fast immer frischen Fisch im Angebot gab. Für die eher konservativen Esser wird jeden Tag ein Live-Cooking von Nudeln angeboten, die mit Zutaten nach eigener Wahl angebraten werden. Ansonsten gibt es jeden Abend ein Thema für das Buffet (z.B. Asiatisch, Ägyptisch, Fish&Seafood etc). An Abwechslung fehlt es auf keinen Fall. Auch nach 2 Wochen wurde das Essen nicht annähernd langweilig .

Besonders toll fanden wir, dass es keine Warteschlangen etc. gab, wie wir sie aus anderen Urlauben kennen. Das macht das Essen und den Urlaub besonders entspannt.

Trinken: Hervorzuheben ist, dass es jede Menge Möglichkeiten gibt, sich mit Wasser bzw Getränken zu versorgen. Zum einen stellt der Zimmerservice pro Tag und Gast eine 0,6-Liter-Flasche Mineralwasser ins Zimmer. Wenn die Flasche leer ist, gibt es mehrere Möglichkeiten, diese nachzufüllen, wenn man (wie wir) nicht jedes mal einen Becher holen und komplett austrinken möchte: am Strand gibt es eine Selbstbedienungsstation mit Wasser und zwei Säften, ebenso gibt es alles Denkbare an Getränken am Foodcourt und an der Poolbar.

Sport & Unterhaltung6,0
Der Strand ist sehr gepflegt, es gibt dort ausreichend Liegen, Sonnenschirme und Windschutz-Körbe und auch Duschen. Alles ist in einem sehr guten Zustand. Die notorischen Liegen-Besetzer können hier ausschlafen, denn egal wann man zum Strand kommt, es finden sich jede Menge freier Liegen.

Weder am Strand noch im Wasser findet sich Müll o.ä.. Das Personal ist sehr aufmerksam.

Strandtücher: Jeder Gast erhält zu Beginn des Aufenthaltes eine Karte für ein STrandtuch, das er jederzeit gegen ein Frisches austauschen kann.

Im Wasser kommt jeder auf seine Kosten: Planschen, Schwimmen, Schnorcheln geht hier alles. Im Prinzip braucht man auch keine Badeschuhe, allerdings verirrt sich gelegentlich ein Blaupunktrochen ins seichte Wasser am Strand und da dieser einen giftigen Stachel hat und nicht immer gut zu erkennen ist, können Badeschuhe durchaus Sinn machen. Aber die meisten Gäste haben keine (wir auch nicht).


Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Wir haben zwei Schnorchelausflüge gemacht: Einen mit der Tauchschule vom Nachbarhotel. Von denen läuft ein Mitarbeiter am Strand herum und verkauft Ausflüge.

Den zweiten Ausflug haben wir mit der Tauchschule "Coraya Divers" gemacht, die ihr Quartier gleich neben der Pool Bar haben. Dieser Ausflug hat uns viel besser gefallen, da ein Schnorchel-Guide dabei war, und der kann einem viele Dinge zeigen, die man sonst definitiv übersehen würde.

Handy: lieber nur im Notfall, das wird richtig teuer (ca. 3 EUR pro Minute)
WLan: es gibt pro Zimmer einen W-Lan Zugang, der begrenzt ist auf 150 MB, danach muss man zukaufen: 250 MB kosten 10 Euro, 1 GB 30 Euro.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Kaku
Alter:41-45
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Gast,
vielen Dank für Ihre motivierenden Kommentare, die wir über HolidayCheck bekommen haben. Diese sind für uns eine wichtige und positive Unterstützung ,in unserem Bestreben, unseren Service für Sie noch weiter auszubauen und dauerhaft zu verbessern.
Vielen Dank, dass Sie in unserem Hotel zu Gast waren und nochmals vielen Dank für das Feedback, dass wir von Ihnen bekommen haben.
Wir würden uns freuen, Sie bald wieder als Gast in unserem Hotel begrüssen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Ashraf El Sayed
Generalmanager
NaNHilfreich