Archiviert
Anjou (46-50)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Es ist nicht alles positiv!

3,9/6
Wir sind schon einige Male in der Türkei gewesen, und ich habe mich dieses Mal extra dazu entschlossen, ein kleineres Hotel zu buchen, obwohl meine Kinder (10 und 12) sicherlich einen Bunker mit Riesenpool und Wasserrutschen bevorzugt hätten.
Wir sind zu dritt für 2 Wochen verreist und im Nachhinein kann ich feststellen: Eine Woche hätte gereicht.
Die Zimmer waren in Ordnung, die Putzfrau wirklich sehr gründlich, das Bad -wie erwähnt- klein, aber OK, wenn man nicht zu korpulent ist, der Fernseher mit den vielen Programmen super. Ein Highlight, das ich so noch nicht erlebt hatte, waren die Mückengitter vor den Fenstern (auch im Bad!).
Am Strand war es nicht überfüllt, man hat immer einen Platz gefunden. Der Strand war auch sauber. Aber mit dem Fahrrad 15-30 Min. in die entgegengesetzte Richtung von Fethiye könnte man dann ein wirklich schönes (übrigens auch breiteres Stückchen Strand) finden.
Die Steine beim Reingehen ins Wasser waren wir von diversen Griechenland Aufenthalten gewohnt. Wir haben für €5 ein Paar Badeschuhe gekauft und los ging es.
Nun zum Wasser: Selten bin ich in einer so warmen und trüben Brühe geschwommen. An einem Tag stank es so, dass mein Sohn mich fragte:"Ist das der typische Meeresgeruch?" -Mitnichten!
Klar kann man Ausflüge machen. Wir waren 3 Mal in Fethiye und 2 Mal in Ölüdeniz (was sich mit dem Dolmus für ca. €16 Hin- und Rückfahrt realisieren ließ). Zu mehr konnte ich meine Kinder leider nicht bei diesen Temperaturen motivieren. Ölüdeniz hat sich wirklich gelohnt. Endlich klares und erfrischend temperiertes Wasser.....
Zum Essen: Das Frühstück fanden wir in Ordnung, in südlichen Ländern ist es nun mal oft so, dass Wurst und Käse -egal wie viele Sorten- oft gleich schmecken und den Geschmack Deutscher nicht treffen. Übrigens fanden bei meinen Kindern auch die angebotene Schokocreme und die Marmelade keinen Anklang, weshalb ich für sie ein Glas Nutella erstand. Es gab ein Mal die Woche frisch zubereitetes Omelette und ebenfalls ein Mal die Woche Pancakes. Mir haben frische Tomaten, Oliven, eine Art Schafskäse und ein hartes Ei gereicht ;-) Der Koch war sehr sympathisch, keine Frage und das Abendessen war auch OK, aber warum manche Leute hier in Lobeshymnen ausbrechen, kann ich nicht nachvollziehen. Es gab sehr leckeres Gemüse, häufig ein Fleischgericht und auch ab und zu Fisch. Der Nachtisch sah immer sehr lecker aus, ich mache mir aber nichts aus Süßem. Prinzipiell muss ich sagen, dass das Essen schon deutsch angehaucht war. Vielleicht fanden deshalb es so viele Leute super? Ebenfalls OK für mich; ich habe immer etwas gefunden - aber ein Problem für die Kinder.
Was sich allerdings als Problem herausstellte, war die Tatsache, dass die Freundlichkeit eines Hotelbesitzers / die Bereitschaft uns zu bedienen, mit dem Konsum von Getränken proportional stieg oder fiel. Auch Versicherungen diesbezüglich, es sei ein "Versehen" (mit so einer unehrlichen und schleimigen Art kann ich nichts anfangen!) ,dass wir ein Mal unser Abendessen ohne Getränke zu uns nahmen, und ich beim zweiten Mal mir dann am Thresen selbst eine Flasche Wasser geholt habe..... Auch die Platzzuweisung der Gäste beim Abendessen scheint in direktem Zusammenhang mit der Profitabilität zu stehen.
Wir waren jedenfalls diverse Male nicht zum Abendessen im Hotel, da wir buchstäblich "bedient" waren.
Die Promenade, an der das Hotel liegt, war auch nicht mein Fall. Bars und Restaurants, eins nach dem anderen, die um die Gunst der Besucher buhlen. Der Andrang am Abend manchmal schon echt grenzwertig!
Insgesamt ein Urlaub, den ich so nicht wieder machen würde. Auch wenn es aus meiner Bewertung vielleicht nicht herausklingt, hauptsächlich wegen des Meeres und des Strandes. Ich bevorzuge Weite, einen breiteren Strand, den ich hier erstmals nicht gehabt habe. Und auch das Mittelmeer habe ich weder in der Türkei, noch in Griechenland, Frankreich oder Spanien so negativ erlebt.
Während meines Aufenthalts hatten wir Kontakt mit vielen Gästen. So positiv, wie die meisten Bewertungen hier, klang keiner! Da wundere ich mich schon....






Lage & Umgebung4,6
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten4,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten1,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung6,0
Restaurants & Bars in der Nähe6,0
Entfernung zum Strand6,0

Zimmer3,8
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)5,0
Größe des Badezimmers2,0
Sauberkeit & Wäschewechsel6,0
Größe des Zimmers2,0
Zimmertyp:Mehrbettzimmer
Zimmerkategorie:Economy
Ausblick:zum Pool

Service4,5
Rezeption, Check-in & Check-out4,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals6,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft4,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)4,0

Gastronomie4,3
Vielfalt der Speisen & Getränke3,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch5,0
Atmosphäre & Einrichtung5,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke4,0

Sport & Unterhaltung2,3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)1,0
Zustand & Qualität des Pools5,0
Qualität des Strandes2,0
Kinderbetreuung oder Spielplatz1,0

Hotel3,8
Zustand des Hotels5,0
Allgemeine Sauberkeit6,0
Familienfreundlichkeit3,0
Behindertenfreundlichkeit1,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Anjou
Alter:46-50
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
ok
NaNHilfreich