Archiviert
Yamina (26-30)
Verreist als Familieim Mai 2010für 2 Wochen

Wir haben uns wohl gefühlt

6,0/6
Selten ein Hotel erlebt in dem so auf Qualität und Freundlichkeit geachtet wird. Wir waren das erste Mal in einem Iberostar Hotel und sind sehr zufrieden und überlegen schon, ob wir wieder dort Urlaub machen werden.

Lage & Umgebung6,0
Lage ist wie im Katalog beschrieben: am langen Sandstrand direkt neben dem Naturschutzgebiet. Alcudia ist ca. 7km entfernt. Supermarkt, Restaurants und Spielhallen sind in laufweite.

Zimmer6,0
Super ausgestattet für drei Personen. Alles modern eingerichtet und in gutem Zustand. Uns hat es vor allem gut gefallen, dass es Verdunkelungsvorhänge gibt, für Langschläfer super, da man nícht sieht, ob es draußen schon hell ist. Es ist alles vorhanden für ein Familienzimmer: Dusche ebenerdig. Kleine Küche mit Kühlschrank und Mikrowelle. Flat-TV. Balkon.

Nur die Türe nach draußen ist etwas Luft- und damit auch Lärmdurchlässig. Aber von Lärm konnte man kaum sprechen. Obwohl wir das Zimmer am Aufzug hatten, war es selten laut, da die Gäste ja nicht direkt vor der Türe stehen bleiben und sich unterhalten. Die Zkmmernachbarn über bzw. unter uns haben wir kaum bis gar nicht gehört. Das ist ein Pluspunkt, da wir das in der Form noch nicht hatten.
Zimmertyp:Familienzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Das Personal war sehr freundlich. Vor allem die Zimmerreinigung ist hier hervorzuheben, da diese schnell und sehr gut durchgeführt wurde. Das von uns bestellte Babybett stand bereits im Zimmer. Mit Schildern kann man der Putzfrau mitteilen, ob man frische Bettwäsche wünscht. Dasselbe gilt für den Handtuchwechsel.
Im Restaurant und an der Rezeption wurde deutsch gesprochen. Es war auffallend viel Personal für die Nebensaison da, was für das Hotel spricht. Das Personal war sehr kinderfreundlich und immer zu einem Scherz mit den Kindern aufgelegt.

Was uns etwas gestört hat, war die Tatsache, dass man erst einen Tag vor der Abreise an der Rezeption fragen darf, ob man das Zimmer am Abreisetag länger nutzen kann. Bei einem Aufpreis von 43 Euro sollte man diese Auskunft schon früher geben können.

Gastronomie6,0
Es gibt wohl mehere Restaurants, in der Nebensaison war aber nur ein Restaurant geöffnet. Hier konnte man auch draußen sitzen, was wir aber nicht genutzt haben. Innen ist es leider sehr laut, was an einem Wochenende, an dem das Hotel durch eine große Veranstaltungsgruppe sehr voll war, störend war. Aber auch das lässt sich noch ertragen.
Sowohl beim Frühstück als auch beim Abendessen gibt es eine große Auswahl an frischen Speisen. Hier findet jeder etwas. Uns hat die Auswahl sehr gut gefallen. Optisch waren die Speisen auch gut präsentiert. Leider waren ab und an manche Speisen nur lauwarm bis kalt oder nicht ganz durch. Das kann aber bei Buffet immer vorkommen und dann nimmt man sích eben etwas anderes oder sagt dem Chefkoch, der meistens in greifbarer Nähe war bescheid.
Auf Sauberkeit wurde geachtet. Wenn mehr Gäste da waren, wurde das Buffet erweitert. Es war immer viel Personal da, so dass wir direkt bedient wurde und unsere Getränkebestellung gleich am Anfang aufgeben konnten. Getränkepreise angemessen. Uns hat die Halbpension völlig ausgereicht.

Sport & Unterhaltung6,0
Auch hier wieder positiv auffallend viele Animateure für die Nebensaison anwesend. Es gibt ein breites Angebot an Sport und Spiel. Vor jeder Aktivität haben die Animatuere dezent am Pool auf diese Aufmerksam gemacht und gefragt, wer Lust hat mitzumachen. Wir haben bis auf kurze Mini-Spiele nicht ab der Animation teilgenommen,
Am Abreisetag wurde Aquafit im Pool anbgeboten, was sehr viel Spaß gemacht hat.

Die Mini-Dico war sehr schön gemacht. Unser Kind ist noch zu klein, aber uns hat es sehr gut gefallen.
Internet ist sehr teuer und daher haben wir dies nicht genutzt.

Der Pool ist sehr kalt, aber auch daran gewöhnt man sich schnell. Im Hochsommer sicherlich äußerst erfrischend. Alle Anlagen am Pool waren immer sehr sauber und in gutem Zustand.

Am Strandabschnitt direkt vor dem Pool waren immer Pflanzenreste im Wasser. Etwas weiter in Richtung Ca'n Picafort wurde das Wasser wieder klarer. Aufgrund des Windes haben wir den Strand aber nur zum Spazierengehen genutzt.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Halbpension reicht, da man sich für das Geld für AI im benachbarten Supermarkt (und der ist schon teurer als der Eroskicenter in der Stadt) aureichend mit Lebensmitteln eindecken kann und diese in der Küche auf dem Zimmer aufbewahren kann. Uns hat das gereicht.
Wasser aus der Leitung ist sehr kalkhaltig, so dass wir zum Abkochen der Babysachen abgepacktes Wasser benutzt haben. Es gibt auch eine spanische Wassermarke, die für Babynahrung genutzt werden kann. Im Supermarkt bekommt man alles fürs Baby. In Alcudia gibt es auch einen Müller Drogeriemarkt, der fast das ganze deutsche Sortiment hat.
Mietwagen lohnt sich, um die Insel zu erkunden. Wir haben über Thomas Cook bei Avis gebucht. Vor Ort im Hotel kann man aber auch buchen für einen
geringen Aufpreis im Vergleich zu Avis. Das werden wir beim nächsten Mal nutzen.

In der Nebensaison ist das Albufera Park sehr empfehlenswert vor allem mit kleinen Kindern. In der Hauptsaison würden wir dort nicht hinreisen, solange wir nicht auf die Ferien angewiesen sind.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Mai 2010
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Yamina
Alter:26-30
Bewertungen:3
NaNHilfreich