Archiviert
Heike (31-35)
Verreist als Familieim Mai 2010für 2 Wochen

Schönes Familienhotel mit kleinen Makeln

4,7/6
Das Hotel macht schon auf den ersten Blick einen sehr hellen, freundlichen und sauberen Eindruck. Wir haben uns jedenfalls von Anfang an wohl gefühlt. Die gesamte Anlage ist sehr gepflegt, der Bereich vor der Rezeption sowie zwischen den einzelnen Wohnblöcken war schön grün gehalten und mit vielen Palmen geschmückt, was uns sehr gut gefallen hat und gleich Urlaubsfeeling aufkommen ließ.

Man hat sofort gesehen, dass es sich bei dem Albufera Park um ein Familienhotel handelt, da überall Kinder am wuseln waren! ;-) Es waren wirklich in erster Linie Familien mit kleinen Kindern untergebracht, ab und an hat man auch mal ein Pärchen ohne Kids gesehen, aber das war dann doch eher eine Seltenheit.

Von den Nationalitäten haben eindeutig die deutschen Besucher überwogen, aber man hat auch viele Briten getroffen. Insgesamt eine sehr freundliches Gästeschar, man hat fast nur in lachende Gesichter geschaut, was sicher auch für das Hotel spricht! :-)

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt direkt am Strand, etwas zurückgesetzt von der Hauptstraße (von dieser durch einen Parkplatz sowie einen kleinen Park getrennt), so dass es sehr ruhig ist. In der näheren Umgebung befinden sich diverse Einkaufsmöglichkeiten (eher kleine Läden mit Getränken, Snacks, Postkarten, Strandbedarf etc.) und Restaurants. Der Albufera NP für Vogelbeobachtungen oder einfach nur zum Spazieren ist etwa 15 Minuten zu Fuß entfernt.

Zimmer5,0
Wir hatten ein 2-Zimmer-Apartment im obersten Stockwerk mit seitlichem Meerblick. Vom Bett aus konnte man von unserem Zimmer sogar das Wasser sehen und ist abends mit dem Geräusch von Meeresrauschen eingeschlafen. Eine kleine Küchenzeile mit zwei Herdplatten, Mikrowelle, Kühlschrank, ausreichend Geschirr und sogar einem ziemlich großen Vorratsschrank war vorhanden. Der Tisch mit vier Stühlen sowie die Sitzecke im Wohnbereich wirkten nagelneu und gemütlich.

Wer vorab das Hotel kontaktieren möchte um sein Wunschzimmer zu reservieren, sollte wissen, dass sich Block 1 direkt am Strand befindet, Block 2 näher zur Rezeption/Straße ist. Ruhig sind beide, aber durch die Nähe zum Meer ist Block 1 sicher der schönere. Die Zimmer ganz unten mit Poolblick hätten mir persönlich nicht gefallen, da sie ziemlich zugewachsen und dadurch dunkel erschienen. Außerdem waren die Terrassen nicht begrenzt, so dass wir unsere Tochter nicht ohen Aufsicht draußen hätten spielen lassen können, da sie sonst wohl ausgebüchst wäre! Block 3 und 4 befinden sich über dem Restaurant sowie der Bar und ich denke, dass es dort abends aufgrund der dort stattfindenden Shows ziemlich laut wird. Das sollte man, vor allem wenn man mit kleinen Kindern reist, die zu der Zeit schon schlafen wollen/sollen, unbedingt beachten.
Zimmertyp:Appartement
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
An der Rezeption hat man perfekt deutsch gesprochen, wurde sehr nett behandelt und nicht "abgefertigt". Seeeehr (kinder-)freundliches Personal im Restaurant, das meist mind. dreisprachig war (spanisch, englisch, deutsch). Zimmerreinigung war okay, aber nicht perfekt (es war zwar sauber, aber ab und an wurde etwas vergessen, z.B. der Duschvorleger). Etwas nervig war, dass wir mehrfach das Schild "bitte nicht stören" rausgehängt haben, weil unsere Tochter geschlafen hat, aber das Zimmermädchen kam trotzdem reingeplatzt (ohne anklopfen ging plötzlich die Tür mit einem lauten "Hola" auf).

Gastronomie4,0
Das Hauptrestaurant war sehr sauber (trotz der vielen Kinder ;-) und genügend Hochstühle waren vorhanden. Auch als am Wochenende durch eine spanische Familienfeier Hochbetrieb geherrscht hat, haben die Kellner weder die Übersicht noch ihre Freundlichkeit verloren, was ich in dem Trubel als wirklich bemerkenswert empfunden habe.

Essen war am Buffet reichlich vorhanden, wenn wir auch manchmal die Anordnung der Speisen etwas merkwürdig fanden (z.B. ein Schokobrunnen neben den Hähnchenschenkeln). Geschmacklich war das Abendessen irgendwie nicht ganz unser Fall, auch wenn wir gar nicht so genau sagen können, warum. Das gewisse Etwas hat einfach gefehlt, aber immerhin sind wir satt geworden und das ist das wichtigste (womit ich aber auf keinen Fall sagen möchte, dass das Essen schlecht war!!!).

Über das Frühstück konnte man nicht meckern, es gab wirklich alles, was das Herz begehrt (von Brötchen und Brot über Käse und Wurst bis zu Pfannkuchen und Omeletts, Obst sowie einer "englischen Abteilung").

Sport & Unterhaltung4,0
Abendunterhaltung haben wir nicht genutzt, da wir mit einem Kleinkind unterwegs waren. Einmal waren wir kurz in der Mini-Disco, die gut besucht war und von den Animateuren nett gemacht. Die Kleinen, die rund um die Bühne standen, hatten jedenfalls ihren Spaß.

Die Pools haben wir nicht genutzt, da sowohl das große Becken als auch der Pool für die kleinen Kinder viel zu kalt zum Baden waren (auch wenn die Lufttemperatur teilweise sehr angenehm war, hätte uns da nichts und niemand ins Wasser kriegen können, brrr). Auch das Hallenbad war mit einer Temperatur von ca. 18 Grad für unser Empfinden und vor allem für ein 1jähriges Kind viel zu kalt.

Was uns ebenfalls nicht sooo gut gefallen hat war die Tatsache, dass die Liegen am Hauptpool in mehreren Reihen dicht an dicht standen. Vor allem in der Hauptsaison wäre das absolut nicht unser Fall, aber das sieht ja jeder anders. Wir haben uns an einem besonders warmen Tag mal an den Pool des Schwesterhotels Albufera Playa gelegt, da es dort viel gemütlicher, sprich: nicht so eng, zuging (sowohl am Haupt- als auch am Kinderpool).

Der Strand war sehr schön - relativ feinsandig und sauber. Auch das Wasser ist im Sommer sicher wunderbar zum Baden (klar und türkisgrün), aber im Mai einfach noch zu kühl. Außerdem waren die Wellen fast die ganze Zeit recht hoch, da beinahe ständig ein recht starker Wind geweht hat.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Ich kann nur sagen, dass wir uns in dem Hotel sehr wohl gefühlt und unseren ersten Familienurlaub rundum genossen haben. Das Essen hätte, wie gesagt, besser sein können und im Sommer hätten wir uns über die enge Liegenverteilung rund um die Pools geärgert, aber ansonsten hat eigentlich alles gepasst. Vor allem Familien werden sich hier bestimmt wohlfühlen, denn es waren Kinder jeder Altersklasse (vor allem aber Kleinkinder) im Hotel und jeder hat schnell Anschluss gefunden. Beim Abendessen war beinahe jeder zweite Tisch mit einer Familie besetzt, so dass Paare, die einen ruhigen Urlaub verbringen wollen, vielleicht besser ein anderes Hotel suchen sollten.

Wir waren zehn Tage im Mai dort und hatten bis auf einen Tag, wo es etwas grau und windig war, nur schönes Wetter, teilweise bis zu 26 Grad!

Ach ja, was ich vor dem Urlaub immer wieder gelesen und wovor ich daher fast schon ein wenig Angst hatten, waren die Mücken. Ich kann dazu nur sagen, dass wir nachts mit offenen Fenstern geschlafen haben und nicht ein einziges Mal gestochen worden sind!!!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Mai 2010
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Heike
Alter:31-35
Bewertungen:10
NaNHilfreich