Archiviert
Christian (46-50)
Verreist als Familieim August 2015für 1 Woche

Mallorca - abseits vom Trubel

5,2/6
Mit nur 51 Zimmern ist das Hotel eines der kleineren, aber dafür auch nicht überlaufen. In einer Nebenstraße des Bulevar de Peguera gelegen ist es relativ ruhig, man wird nachts nicht durch Partylärm gestört, also ideal für Reisen mit Kindern. - Das Hotel ist in meinen Augen erstklassig, was Sauberkeit, Hygiene etc. betrifft. - Die Halbpension beihaltet ein Frühstücks- und Abendbuffet, das keine Wünsche offen lässt und für jeden Abwechslung bietet. - Es waren Gäste aller Altersgruppen anwesend, hautpsächlich Deutsche.

Lage & Umgebung5,0
Zum Strand sind es die Straße runter nur 100 Meter, der Flughafen von Palma ist ca. 20 Kilometer entfernt. Bei Pauschalreisen sollte man mit einer Transferzeit von ca. 90 Minuten rechnen, bevor alle Gäste auf der Strecke eingesammelt bzw. abgeladen wurden. Es kann sich also ziehen. - Der lange Einkaufsboulevard ist gleich "um die Ecke" und erstreckt sich durch den ganzen Ort. Das eigentlich Schöne an Peguera zeigt sich dann aber abseits der Shoppingmeile. - Restaurants und Bars gibt es ohne Ende, man wird weder verhungern oder verdursten, die Preise sind aber selbst für deutsche Verhältnisse sehr heftig. Dafür werden die tyischen Souvenirs einem quasi hinterhergeworfen. Direkt am Boulevard befinden sich diverse Bushaltestellen, die von allen Hotels bequem erreichbar sind. Busse fahren meist im Takt von 30 Minuten, gegen Abend auch alle zehn Minuten.

Zimmer5,0
Die Zimmer waren - wie es so schön heißt - zweckmäßig. Ist auch okay, denn wir haben sie nur zum Umziehen und Schlafen genutzt. Größe war gut, auch mit drei Betten nicht zu eng. Der Schrank könnte für drei Personen etwas größer sein, einer mußte aus dem Koffer leben, aber auch das war in der einen Woche kein Problem. Das Bad war groß und sauber, Wanne mit Duschabtrennung, großes Waschbecken, genug Handtuchhalter für alle. - Das Zimmer hatte einen Balkon mit seitlichem Meerblick und wunderbarer Sicht auf das bergige Hinterland. Es gab Nachttische neben den Betten, zwei Stühle, einen kleinen Schreibtisch, Telefon, Klimaanlage, die sich automatisch einschaltete, wenn die Balkontür geschlossen wurde. Man konnte sich also aussuchen, ob man bei offener oder geschlossener Balkontür schlafen wollte. - Der Flachbildfernseher war an der Wand befestigt, für die Fernbedienung fällt eine Kaution von 10,00 Euro an. Haben wir nicht genutzt.
Zimmertyp:Mehrbettzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Landseite

Service6,0
Der Service im Restaurant ist unübertroffen. Die Damen waren freundlich, egal, in welcher Sprache. Schnell, zuvorkommend - es gab absolut nichts auszusetzen. Das eigentliche Ärgernis waren deutsche Rentner, die sich absolut nicht benehmen können und denken, sie hätten das Hotel gekauft. Die hatten auch an allem was auszusetzen - meiner Meinung nach völlig unangemessen. Ich komme aus der Gastronomie und weiß, wovon ich spreche (schreibe). Daher für mich: Service und drumherum erstklassig!

Gastronomie4,0
Wie oben bereits geschrieben, Restaurants aller Art gibt es an jeder Ecke, die von uns getesteten waren qualitativ gut, sauber, auf deutsche Urlauber ausgerichtet. Nur halt die Preise manchmal überteuert. Trinkgelder von zehn bis 15 Prozent sollten mit eingerechnet werden und sind den Service auch wert.

Sport & Unterhaltung5,0
Das Hotel verfügt über einen kleinen Pool und einen noch kleineren Kinderpool, die Liegen und Schirme dort sind inclusive. Aber warum am Pool liegen, wenn der Strand nur 100 Meter entfernt ist? - Dort sollte man zeitig da sein, um einen Platz unter den Sonnenschirmen und wenigstens zwei Liegen zu ergattern. Diese kosten je 4,50 Euro für den ganzen Tag, also 13,50 Euro sollte man für den Tag am Strand schon mal dabeihaben. - Der Strand fällt sehr flach ab, für Kinder ideal, auch für Ballspieler. Es gibt Begrenzungsseile mit Bojen und auch eine Wasserwacht bzw. einen Rettungsschwimmerturm, der tagsüber immer besetzt ist. Wir fanden die Strandtage entspannt, wunderschön und erholsam.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
In der Lobby gab es WiFi, an der Rezeption, die übrigens rund um die Uhr besetzt war, erhielt man einen Login-Code. Dann gab es noch viele Sitzgruppen, eine Terrasse zur Straße hin, einen Billard-Tisch, eine Bar mit Zugang zum Pool, einen Gepäckaufbewahrungsraum. Wer vor der offiziellen Frühstückszeit abreisen mußte, bekam auch vorher ein kleines Frühstück mit Brot, Wurst, Käse, Marmelade, Kaffee oder Tee. Alle Angestellten im Hotel (familiengeführt) waren sehr freundlich, aufmerksam und umsichtig und sprachen auch gut deutsch. Obwohl ich der Meinung bin, man sollte bei Urlaubsreisen in andere Länder wenigstens die wichtigsten Grußformeln und Höflichkeitsbekundungen in der Landessprache sprechen, allein aus Respekt gegenüber dem Gastgeberland.

Hotel wirkt besser als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1 Woche im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Christian
Alter:46-50
Bewertungen:3
NaNHilfreich