Astrid +Joachim (51-55)
Verreist als Paarim November 2015für 2 Wochen

Für uns das perfekte Hotel, Wir kommen wieder!!

5,3/6
Das Tropitel ist ein eher kleines, ruhiges, familiäres All Inclusive Hotel mit ca 130 Zimmern, die in 2 Stockwerken um den Pool angeordnet sind. Die Gartenanlage ist gepflegt und alles war wunderbar sauber. Jedes Zimmer hat einen Balkon und wenigstens seitlichen Meerblick. Das Restaurant hat eine schöne Außenterasse mit Blick in den palmenbewachsenen Garten. Wir haben immer draussen gesessen.
Aufgrund des Absturzes des russischen Flugzeuges war es sehr leer, deswegen ist es schwer etwas zur Gästestruktur zu sagen. Alles in Allem waren so um die 20-30 Gäste dort.
Es gab Deutsche, Österreicher, an den Wochenenden Ägypter, Russen und Engländer - alles in allem eine bunte Mischung. Kinder waren kaum da und das Publikum war so zwischen 30 und 60 Jahre alt.
Ideal für Taucher und Badeurlauber, die Ihre Ruhe haben wollen. Das brandneue Management gibt sich sehr viel Mühe alles noch besser zu machen.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt direkt am Meer und hat einen frisch reparierten Steg mit Treppe ins klare, warme Meer.
Ein tolles Hausriff lässt beim Schnorcheln schon vor dem Frühstück keine Wünsche offen. Hinter dem Hotel beginnen gleich die Berge, so dass sich vom Strand aus gesehen eine wirklich malerische Kulisse ergibt.
Die Fahrt vom Flughafen dauert allerdings auch eine gute Stunde. Wer mal nicht im Hotel essen möchte oder etwas einkaufen will muss nach Dahab. Im Hotel selbst gibt es lediglich einen (recht gut sortierten) kleinen Kiosk. Dort werden auch Touren in die Umgebung angeboten. Wir haben das mehrfach genutzt und nicht bereut. Die Touren waren gut organisiert und wesentlich günstiger als die vom Reiseveranstalter selbst angebotenen. Dahab ist etwa 5 KJilometer entfernt, aber es gibt 5x täglich einen kostenlosen Shuttlebus hin und zurück.
Eine Taxifahrt nach Dahab kostet 30-40 Ägyptische Pfund.
Links und rechts vom Hotel sind Bauruinen von weiteren Hotels, die aber recht unauffällig sind und uns vom Anblick nicht besonders gestört haben. Lärm gab es keinen.

Zimmer5,0
Die Zimmer waren vollkommen in Ordnung.
Vielleicht schon ein bisschen abgewohnt, aber sehr sauber.
Die Bäder waren geräumig aber schon älter.Wer beim Bad pingelig ist wird warscheinlich das Gesicht verziehen. Wir fanden es aber total o.k. Der Wasserdruck war super und alles hat gut funktioniert.
Die extrem niedrige Gästezahl wurde genutzt um den einen Trakt zu renovieren (gehört hat man davon aber nix!!) sodass in Zukunft warscheinlich auch wieder bessere Bäder zur Verfügung stehen. Es gibt in allen Zimmern Fernseher, auf denen man aber nur ZDF empfangen kann. Die Klimaanlage war leise und hat gut funktioniert.
Ein kleiner Kühlschrank war ebenfalls vorhanden. Es gab Zimmer mit 2 Betten und welche mit Kingsizebetten.
Jedes Zimmer hat einen Balkon mit Tisch und 2 Stühlen.
Wir hätten uns ein paar Haken an der Wand gewünscht....
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Lowcost
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Das Personal war wirklich supernett, und zwar auch ohne daß man ständig Trinkgelder verteilt hat. Wir wurden wirklich rundherum verwöhnt!! Alles war pikobello sauber und wenn man ein kleines Trinkgeld im Zimmer liegenlässt bekommt men sehr kreative Handtuchtiere gefaltet und Blütenblätter auf das Bett dekoriert.
Es war kein Problem sich zum Beispiel morgens aus dem Restaurant einen Kaffee mit auf's Zimmer zu nehmen.
Der Hoteldirektor kam jeden Tag kurz an den Tisch und hat gefragt ob alles in Ordnung ist. Die Bedienungen haben uns jeden Wunsch von den Augen abgelesen und wußten genau was wir trinken möchten oder wo unser Lieblingssitzplatz ist. ( Danke Nader!!!)
Die Jungs an der Bar waren eigentlich immer gut gelaunt. Die Fremdsprachenkenntnisse des Personals waren ausreichend.
Im Hotel selbst gibt es eine Krankenstation. Wir brauchten die nicht, aber andere Gäste haben von sehr teuren und unnötigen Behandlungen berichtet.
(Elektolyteinfusion für 200 Euro!).
Beschwerden hatten wir keine, deshalb können wir zum Umgang damit auch nichts sagen...


Gastronomie4,0
Es gibt nur ein Restaurant mit einer schönen Außenterasse für Frühstück, Mittag und Abendessen.
In den Hecken rund um die Terasse lebt eine Bande Spatzen, die sich sofort über den Teller hermachen, wenn man den Platz verlässt. Deswegen der Tip: immer erst Getränke holen (oder vom netten Personal bringen lassen) und dann das Essen. Wir fanden die Spatzen überaus niedlich und unterhaltsam, wer das unhygienisch findet muß sich reinsetzen.
Die Poolbar war den ganzen Tag besetzt, obwohl nur sehr wenig Gäste da waren. Zu Essen gab es dort eher nix, manchmal wurden belegte Brötchen gereicht.
Das Essen war vollkommen ausreichend, hier sollte jeder etwas finden, was ihm schmeckt.
Morgens wurden die Eier nach Wunsch für jeden frisch zubereitet, ebenso gab es frische kleine Pfannkuchen.
Obst war nicht so toll aber es gab jeden Tag wenigstens Melone und Grapefruits. Das Salatbuffet fanden wir geschmacklich nicht so doll. Salatdressing gab es nur welche aus Majo, sowie ein Kännchen mit ganz schlechtem Essig und noch schlechterem Öl. Eine Pfeffermühle hätte auch gut getan. Die warmen Speisen waren vollkommen in Ordnung und mit ausreichend Abwechslung versehen Es gab jeden Tag Fisch (allerdings meistens den gleichen, nur unterschiedlich zubereitet) Hühnchen, verschiedene Gemüse und Beilagen. Auch mal Rinderbraten, Pizza und Pommes. Für 2 Wochen alles bestens.
Wir hätten uns allerdings mehr landestypisches Essen gewünscht und nicht immer das continentale Einheitsessen. Hummus und Auberginenpüree beispielsweise gibt es in Dahab in jedem Restaurant,
warum nicht auch mal im Hotel? Auch mit Gewürzen wurde eher gespart, da hätten wir uns mehr Kreativität gewünscht. An der Livekochstation gab es jeden Mittag Spaghetti mit individuell gemachten Saucen und Abends oft frisch gebratenen Fisch oder Fleisch.
Das Restaurant war sehr sauber und die Desserts und Vorspeisen standen auf einer Kühltheke.
Das warme Essen war warm und wurde auch ständig frisch nachgebracht. (zB wurden die Pommes nicht alle auf einmal gemacht, sondern nach Bedarf immer wieder frisch aufgefüllt).
Zum Essen (allerdings nur zum Essen!) gab es akzeptablen Rot und Weißwein, wobei der Weißwein am Anfang schlecht gekühlt war. Als unser Lieblingskellner Nader allerdings gemerkt hat, daß wir den Wein zu warm fanden kam er dann immer wunderbar kalt. Das Bier war immer kalt. Die Cocktails verdienen ihren Namen nicht. Die sahen zwar sehr schön bunt aus, haben aber alle gleich geschmeckt, was in erster Linie daran lag, daß es keinen Saft gab, sondern das Ganze immer mit Sprite oder ähnlichem aufgefüllt wurde. Der Frühstückssaft war o.k., da hatten wir schon schlechteren....
Alles in Allem waren wir aber zufrieden. Mag sein, das der Standard etwas nachlässt, wenn das Hotel voll ist.

Sport & Unterhaltung6,0
Es gibt eine Tauchbasis im Hotel, die aber eher teuer ist.
Über die Qualität können wir nix sagen, wir haben nur geschnorchelt. Ebenso gibt es wohl einen Wellnessbereich mit Massageangebot, das haben wir aber ebenfalls nicht genutzt. Miturlauber waren aber alle zufrieden. Der Pool war sehr sauber, aber auch den haben wir nicht genutzt. Wer braucht schon einen Pool bei dem tollen Meer...
Am Strand war ein kleiner Kinderspielplatz, eine sehr rudimetäre Muckibude, ein Beduinenzelt mit Teppichen ausgelegt und eine gut funktionierende Süßwasserdusche. Die Strandliegen waren vollkommen in Ordnung und zahlreich. Gegen Wind gab es Schutzwände aus Naturmaterialien. Der Poolbereich war ebenfalls sehr sauber und mit gut funktionierenden, zahlreichen Liegen versehen, auch Sonnenschirme gab es ausreichend.
Animation gab es Gott sei Dank keine bis auf Musik an der Poolbar. Die Attraktion ist das Hausriff, und mehr braucht es in unseren Augen auch nicht...
Strandhandtücher konnte man jeden Tag wechseln.
Für Jugendliche muß dieses Hotel allerdings ziemlich langweilig sein. Nichtschwimmende Kinder haben nur den Spielplatz und einen winzigen Kinderpool. Sandstrand gibt es keinen. Wer möchte kann ein Quad leihen und manchmal kamen Kamele zum Reiten am Strand vorbei. Von fliegenden Händlern sind wir nicht belästigt worden.
Für uns war's perfekt....

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Das Preis-Leistungsverhältnis ist unserer Meinung nach unschlagbar in diesem Hotel.
Einzig der Wlan Empfang ist teuer, das sollte heutzutage eher kostenloser Service sein.
Es war total leer als wir dort waren, das war natürlich superangenehm. Der Service wurde deshalb aber nicht vernachlässigt, im Gegenteil!!
Wenn das Hotel voll mit Russen gewesen wäre, wäre unser Urteil vielleicht anders ausgefallen, aber das ist spekulativ.
Wir werden auf jeden Fall wieder dorthin reisen...
Das Wetter war super im November Es waren so um die 28 Grad tagsüber und Nachts nicht viel kälter.
Ein Tip noch zum Schluß: Wer bis zu 2 Wochen in den Sinai reist und diesen auch nicht verlässt braucht KEIN Visum, obwohl die Reiseagenturen immer versuchen einem ein Visum anzudrehen. Wer nach Kairo oder auf's Festland einen Ausflug machen möchte braucht das Visum allerdings. Am günstigsten ist es am Geldwechselschalter für 25 Dollar zu erstehen. Lasst Euch nicht von den Reiseveranstaltern über den Tisch ziehen, die wollen nämlich 28 Euro dafür....

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im November 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Astrid +Joachim
Alter:51-55
Bewertungen:3
NaNHilfreich