So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Doris (46-50)
Verreist als Freundeim November 2015für 1 Woche

Baustellenurlaub und Dengue-Fieber als Mitbringsel

4,0/6
Baustellenurlaub mit Dengue-Fieber als Mitbringsel

Vorweg möchte ich sagen, dass ich nicht zu den Menschen gehöre, die an Allem etwas auszusetzen haben. Eigentlich ganz im Gegenteil. Aber in diesem Urlaub war ich doch sehr enttäuscht.

Das Hotel ist nicht übermäßig groß, was ja nicht schlecht ist, aber schon in die Jahre gekommen.
Wir hatten ein Doppelzimmer mit Meerblick und Ultra All Inclusive gebucht.

Nachdem ich im Vorfeld ein Mail an den Hotelmanager geschrieben habe und um ein Zimmer mit richtigem Balkon gebeten habe (Achtung: es gibt auch einige Zimmer nur mit französischem Balkon) haben wir uns bei Ankunft sehr gefreut, dass unser Wunsch erfüllt wurde. An der Rezeption sagte man uns, dass wir ein sehr schönes Zimmer bekommen.
In der Tat, das Zimmer war wirklich schön, groß und mit einem relativ großzügigem Balkon mit wunderschönem Sonnenaufgang am Morgen und Blick auf das Meer.
Was man uns jedoch nicht sagte, dass sich das Zimmer überhalb der Großbaustelle befand.
Leider wurden wir weder vom Reiseveranstalter noch vom Hotel darüber informiert, dass derzeit eine Großbaustelle im Hotel ist und das Hauptrestaurant mit Terasse zum Meer/Lagune renoviert wird.
Dieses Restaurant war der Hauptgrund, dass wir uns für das Ozean View entschieden haben. Morgens/Mittags/Abends direkt mit Blick auf das Meer speisen.........
Stattdessen mussten wir unsere Mahlzeiten in dem ursprünglichen A la Carte Restaurant einnehmen.
Dieses Restaurant war für unser Empfinden sehr alt, dunkel, teilweise schmutzig und ohne funktionierende Abzugsanlage. In dem Restaurant wurden morgens Spiegeleier, Omletts, Pfannkuchen ect. frisch zubereitet.
Abends immer einige Fleischsorten frisch am Herd gebrutzelt. War immer sehr gut, jedoch durch die nicht funktionierende oder auch nicht vorhandene Abzugsanlage haben die Haare und die Kleidunng selbst nach kurzem Aufenthalt sehr nach Fett und Essen gerochen.
Der Außenbereich befand sich in einem Innenhof und teilweise unter Arcaden. Man hat sich bemüht eine gewisse Atmosphäre dort zu schaffen, ist aber unserer Meinung nach nicht wirklich gelungen. Es hat keinen Tisch gegeben, der nicht gewackelt hat. Die weißen Stuhlhussen waren entweder sehr verdreckt oder so schlampig überzogen, dass es nicht wirklich eine Freude war dort zu Essen. Auch waren wir von der Sauberkeit dort sehr enttäuscht. Beim Frühstück wurden die Platzsets von den Vorgängern nur umgedreht und ein paar Brösel mit der Hand entfernt. Anfangs war das Bufett, dass sehr umfangreich, lecker und für jeden etwas dabei war, ziemlich wüst durch die Gäste verunstaltet worden. Gekleckert, ect......... Man hatte aber den Eindruck, dass das das Personal nicht wirklich interessierte. Das wurde einfach so gelassen und wurde dann immer unansehlicher. Nach Beschwerde bei unserer Reiseleitung ist uns dann nach ein paar Tagen aufgefallen, dass man sich hier nun mehr darum bemüht. Was auch störend war, dass bei den Salaten nicht überall ein Löffel oder ein Besteck zu herausnehmen lag. Dann wurde halt der Löffel vom dunklen Salat für den hellen benutzt.
Das Personal im Restaurant war stehts bemüht die Gäste zufrieden zu stellen und die Meisten hatten auch immer ein Lächeln und ein nettes Wort dabei.
Vor dem Restaurant konnte man auch sitzen und an der Marina. Jedoch war es dort entweder schattig und windig (zu kalt) oder die 4 Tische bei der Marina nicht wirklich einladend (man hatte dorthin auch einen weiten weg über eine Straße). Wir sind einfach von unseren vorherigen Aufenthalten etwas besseres/netteres gewohnt.

Die Gästestruktur ist vorwiegend aus skandinavischen Gästen, einigen Deutschen und arabischen Gäste. Es war ein sehr angenehmes miteinander.

Leider hatten wir tagsüber sehr oft Baulärm.
Natürlich im Zimmer wobei uns das nicht so sehr gstört hat, weil wir tagsüber selten im Zimmer waren.
Auf der Sonnenterasse, wo wir uns sehr oft aufhielten, war der Lärm jedoch manchmal nicht erträglich. Das Geräusch von einer Schleifmaschine und Flex, sowie Gehämmere war zu hören. Dies war auch am Strand oft deutlich zu hören.
Der Gipfel der Baustelle war dann 2 Tage vor unserer Abreise. Etliche Bauarbeiter haben das Pflaster vor dem gerade renovierten Restaurant herausgerissen, der eigentlich die Hautverbindung zu unserem Zimmer, Pool und Strand am Hotel war. Diese liefen dann mit Ihren Schubkarren durch die sitzenden Gäste hin und her. Ab dann mussten wir vom Zimmer entweder den kleinen Weg am Wasser oder den verdreckten Weg auf der anderen Seite innen benutzen.

Wir waren heil froh das wir bald abreisen durften weil das Fass war voll. :-((((((

Lage & Umgebung5,0
Die Lage des Hotels ist recht schön. Direkt an der Marina, wo man Abends auch schön flanieren und shoppen oder in einer Bar verweilen konnte.
Wenn das Hauptrestaurant geöffnet hätte, dann wäre es bestimmt ein Traum gewesen dort die Mahlzeiten direkt an der Lagune oder zum offenen Meer hin zu genießen.
Aber für uns leider nicht. :-(((((
Der kleine Strand am Hotel war sehr nett. Leider war es immer sehr schwierig dort noch um 08:00 Uhr einen Platz zu bekommen. Zumindest mit einem Windschutz der auch etwas zur Abschirmung beigetragen hat. Diese Plätze waren schon immer reserviert. Hotelshuttel benötigte gut 5 Minuten zum großen Hotelstrand.
Mit dem Tucktuck, dass man im Hotel ordern konnte, kommt man überall günstig und schnell hin (z.B. Downtoun).

Zimmer5,0
Unser Doppelzimmer war sehr groß und schön möbliert.
Die Matrazen waren hervorragend. Das Badezimmer war ausreichend groß und bis auf den Druck in der Dusche vollkommen in Ordnung.
Die Minibar wurde täglich aufgefüllt (Ultra AI).
Von unseren Haustieren (siehe oben) mal abgesehen und von unsrem immer schmutzigen Balkon durch die Baustelle waren wir mit der Zimmerreinigung sehr zufrieden.
Es gibt nur 2 Deutsche Programme. Hat uns aber nicht gestört.
Was jedoch sehr unangenehm und störend war, dass wenn man morgens um ca. 7:30 Uhr das Zimmer verlies es am Gang sehr penetrant nach Knoblauch und angebratenen Zwiebeln roch.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service3,0
Auf unsere Beschwerde zwecks des fehlenden Hauptrestaurants und der Baustelle wurden wir nur mit den Worten getröstet, dass sie einen Wasserschaden hatten und nun die schon länger geplante Renovierung vorziehen mussten. Basta......
Wir haben uns dann diesbezüglich bei der Reiseleitung beschwert.
Unserer Bitte, unseren Balkon besser zu reinigen ist man zwar nachgekommen, hat aber nicht wirklich was gebracht, weil unten ständig gearbeitet wurde und es dann sofort wieder staubig war. Auch den monierten fehlenden Wasserdruck (2x) aus unserem Duschkopf wurde durch Austausch eines Neuen Folge geleistet. Am Druck hat sich jedoch nichts geändert. Wir haben uns dann damit abgefunden, da wir es leid waren ständig etwas zu sagen.
Mit der Zimmerreinigung waren wir im Großen und Ganzen zufrieden.
Wir hatten jedoch einmal auf dem Kühlschrank wo die Kaffee-/Teezubereitung stand kleine Ameisen die anscheinend von einer porösen Silikondichtung heraus kamen. Nach Meldung beim Zimmerboy waren diese am nächsten Tag weg. Einmal hatten wir 1 Kakalake im Badezimmer. Das war ekelig. Diese haben wir sofort entfernt.
Was uns gestört hat, dass die Tassen und Gläser anscheinend immer im Waschbecken im Bad durch den Zimmerboy gereinigt wurden und nicht ausgetauscht wurden. Dies hatten wir beobachtet.

Das Personal an der Rezeption und an der Sicherheitskontrolle waren sehr nett und bemüht.
Das Personal an der Sonnenterasse, wo eigentlich bei unserem Aufenthalt die einzige anständige Sitzmöglichkeit war, war größtenteils sehr mürrisch und unmotiviert.
Es waren dort grundsätzlich zu wenige Stühle vorhanden. Freie Tische hat es meistens gegeben, doch keine Stühle. Die mussten wir uns dann selber wenn vorhanden von anderen Tischen holen. Die Stühle waren alles bloß nicht leicht. Und keiner von Personal machte nur einmal eine Anstalt uns Frauen die schweren Stühle zu tragen. Auch hat es niemanden vom Personal gestört, wenn durch die Bauarbeiten in der direkter Nähe auf den Tischen fingerdick der Staub lag.
Wir konnten es nicht verstehen, dass das Management hier nicht besser dahinter war und wärend der Bauarbeiten mehr Personal für die Reinigung einstellte. Der Baustaub hat sich durch das ganze Hotel gezogen. Ständig war alles staubig, auch innen bei der Bar und bei der Rezeption.......
Der Bereich wo normalerweise die Abendshows ect. aufgeführt werden und wo anscheinend sonst noch Sitzmöglichkeiten und ein paar Shops sind, war wärend unseres Aufenthalts auch geschlossen. Auf der eigentlichen Bühne waren die neuen Küchengeräte ect. gelagert. Und dieser Bereich, auch davor, war ebenfalls Baustelle.
Wenn man die wunderschöne Golden Avenue entlang geht, muss man am Ende nach dem Tor, wo es auch zur Marina oder zum Ersatzrestaurant geht, über einen Schuttplatz wo der Baustellendreck abgeladen wird und sich weitere Baustellenutensilien befinden queren. Teilweise musste man direkt durch dicken Dreck gehen. Da ist dann der Eindruck von der Golden Avenue aprupt verloschen und schlechte Laune kommt auf........

Im Hotel wird sehr gut englisch gesprochen. Deutsch spricht hier fast niemand. Dies ist für ältere Personen die kein Englisch sprechen nicht von Vorteil.
Wir hatten hier kein Problem.

Gastronomie3,0
Zu Atmosphäre und Sauberkeit - Siehe meine Bemerkungen oben!

Die Speisen im Ersatzrestaurant waren alle recht gut, schmackhaft und abwechslungsreich. Es gab jeden Tag ein anderes Motto.
Hier findet jeder etwas.

Das Essen im a la Carte Restaurant war sehr lecker wobei dieses Lokal auch nur eine Behelfslösung am Pool an der Marina war. Aber es war eine Abwechslung zu dem o.g. Restaurant.

Von der Peanuts Bar waren wir auch enttäuscht.
Bei unserem Aufenthalt waren einige Tische besetzt. Auf den Tischen stehen lauter Schüsseln mit Erdnüssen. Passend weil es ja die Peanuts Bar ist. Jedoch waren am ganzen Boden verteilt (unter den meisten Tischen) eine Großzahl von Ernussschalen. Der Wahnsinn. Mann ist beim Gehen eigentlich nur auf die Schalen getreten.
Vielleicht war dies ein Ausnahmetag, aber warum muss das immer uns passieren....... Wir sind dann nicht mehr rein gegangen. Die Cocktails waren dort auch nicht anders als an der Hotelbar.

Sport & Unterhaltung5,0
Das Sportangebot wurde von uns nicht genutzt. War aber vorhanden und auch umfangreich laut Programm.

Wir haben einmal an dem Lagunentrip teilgenommen. War ganz nett.

Der Pool und Strand am Hotel war sehr schön und sauber.
Jedoch waren Liegen am Pool schwer zu bekommen. Siehe oben.
Am Pool waren eigentlich immer Liegen frei.

Das Mittagsangebot am Pool war sehr spärlich. Eigentlich hat es immer ein gegrilltes Fleisch (wechselnde Sorte) in der Semmel mit Tomate und Salat drin gegen.
Ketchup ect. konnte man sich selber nehmen.
Es war auch immer eine Schüssel Tomaten Gurken und Salat da, aber leider kein Essig/Öl damit man sich einen kleinen Salt machen konnte. Dies musste man roh essen.

Der Große Sandstrand mit Liegen und Strandbar hat uns auch gut gefallen.
Die Liegen und kleinen Beistelltische (wenn vorhanden) müssten mal erneuert werden.
Vom Bufett am Sandstran waren wir positiv überrascht. Das Angebot war relativ großzügig und sehr lecker. Auch der Kellner hier war total nett und zuvorkommend.
Alkoholische Getränke gibt es dort nicht im AI, können aber zu normalen Preise gekauft werden.

Der Sandstrand ist toll aber nicht für Leute die gerne schwimmen. Man geht einige Kilometer (bei unserem Aufenthalt) durch glasklares Wasser. Die Höhe des Wassers schwankt zwischen Knöcheltief und Hüfthoch. Dann kommt ein zum größtenteil totes Riff wo Badeschuhe empfehlenswert sind. Erst weiter hinten fällt das Merr dann total ab. Aber es ist ein sehr weiter Weg dorthin.
Aber es lohnt sich auf alle Fälle mal dort hin zu fahren. IÙns hat es gefallen.

Das Abendprogramm fand hauptsächlich auf der kleinen Sonnenterasse statt. Dort herschte Meistens Platz-/ und Stühlemangel. Die dargebotenen Aufführungen waren recht unterhaltsam (Fakiershow..).

Wir hatten in unserem Ultra AI auch das Marina Fest (Freitags) inclusive. Es ist dort eine sehr schöne Atmosphäre am Jachthafen mit großer Bühne, Musik und Show. Das Essen war zwar recht gut, aber bei Weitem nicht so umfangreich vom Angebot wie im Hotel. Für 18,00 Euro pro Person, wenn nicht inclusive nicht unbedingt gerechtfertigt. Aber wir haben die Stunden dort genossen.

Die im Ultra AI enthaltene Rücken-/Nackenmassage (30 Minuten) war sehr angenehm und ist zu empfehlen.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
WLAN ist nur in der Bar bei der Rezeption oder auf der Sonnenterasse davor verfügbar.

Leider haben wir in unserer Woche hier nur einen Baustellenurlaub mit Sauberkeits-/ und Servicemängel erlebt die eigentlich für ein 4 Sterne Haus, mit diesen vorausgegangen Bewertungen, nicht passieren dürften.
Wir sind sehr enttäuscht. Wir sind von Ägypten etwas anders gewohnt.
Unter diesen Umständen können wir das Hotel nicht weiterempfehlen. Es hat einfach zu viel nicht gepasst.
Wir wollten eigentlich das Hotel wechseln, aber die in Frage kommenden Hotels waren laut Reiseleitung leider alle belegt. Dann haben wir versucht das Beste daraus zu machen.

A C H T U N G: Bitte genügend Insektenschutz mitnehmen, denn ich habe mich durch Mückenstiche mit dem Dengue-Fieber infiziert. Diese Infektion kann sehr gefährlich sein und ich bin immer noch im Krankstand.

Das war dann der krönende Schluss unserer Reise....


Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im November 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Doris
Alter:46-50
Bewertungen:4