Archiviert
Stefanie (26-30)
Verreist als Paarim April 2015für 1 Woche

So schlecht - Urlaub vorzeitig abgebrochen!

2,2/6
Die sanierungsbedürftigte Anlage ist ziemlich groß und teilweise sehr unsauber und nicht gepflegt (abgesehen von den Pflanzen). WiFi gibt es die ersten 250 MB frei und ab dann muss man bezahlen, abgesehen davon funktioniert es nicht überall, dabei soll es auf der ganzen Anlage funktionieren. Auf der Anlage gab es viele Russen, haben aber nicht unbedingt gestört. Beim Altersdurchschnitt war von jung bis alt alles dabei.

Lage & Umgebung2,0
In der Umgebung sind größtenteils nur Baustellen und Wüste. Abends auswärts essen gehen oder eine Bar besuchen gehen, ist quasi nicht möglich.
Das Hotel hat einen eigenen Strand, der ist allerdings auch nicht der schönste und es herrscht Ebbe und Flut, man ist also gezwungen auf den Hoteleigenen Steg zu laufen und über eine Leiter in Wasser zu steigen, das Wasser ist dort Kniehoch.
Ein Bus fährt täglich nach Hurghada rein. Ausflüge kann man gut über den jeweiligen Reiseveranstalter buchen.

Zimmer3,0
Die Größe des Zimmers war ausreichend, die Ausstattung sehr unmodern, alt und unsauber. Im Bad hatten wir am Waschbecken Schimmel und die Dusche war ebenfalls dreckig sowie der Duschvorhang. Die Klimaanlage hat funktioniert, war allerdings sehr laut. Im Tv gab es für die deutschen Gäste nur ARD und ZDF. Der Balkon war ausreichend groß, mit Blick aufs Meer und die Anlage, allerdings war das Balkongeländer auch nicht mehr all zu sicher und schon sehr locker.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Ausblick:zum Meer/See

Service1,0
Der Service war größtenteils leider nur befriedigend. Wir hatten in unserem Zimmer Ameisen und sind am ersten Abend zur Rezeption und wollten ein neues Zimmer, da wollte man uns erklären sie hätten jetzt kein neues Zimmer für uns, da es schon zu spät wäre und man keine Reinigungskräfte im Haus hätte, daraufhin hat man uns jemanden ins Zimmer geschickt, der sich darum kümmern sollte. Erst der hat sich dafür eingesetzt, dass wir ein neues Zimmer bekommen, auf einmal wurde dies auch umgesetzt und das Zimmer war dann auch sympathischer. Allerdings haben wir nächsten Tag mitbekommen, dass wir kein warmes Wasser in diesem Zimmer haben, wir mussten zwei mal an der Rezeption bescheid sagen bis jemand sich das Problem angesehen hat und auch dann war es noch nicht besser. Wir hatten also den ganzen Urlaub nur kaltes Wasser. Die Zimmerreinigung war auch nur befriedigend, gewischt hat dort glaube ich, schon lange keiner mehr. Außerdem hatten wir in unserem Bad Schimmel am Waschbecken und die Dusche war auch dreckig, inklusive Duschvorhang.
Die Verständigung mit dem Personal war ok, auf Englisch war eigentlich alles machbar.
Kinderbetreuung und eine Klinik sind auf der Anlage vorhanden.

Gastronomie2,0
Es gibt 3 Restaurants auf der Anlage, einen Italiener, ein Barbecue Restaurant und das allgemeine Buffet Restaurant. In den beiden Themenrestaurants darf man nur einmal die Woche essen gehen und man muss reservieren, dort gibt es extra All inclusive Menüs, die man nicht bezahlen muss, man kann sich auch für andere Sachen entscheiden, für die muss man dann allerdings drauf zahlen. Der Italiener war gut. Das Barbecue Restaurant eher schlecht, wir mussten unseren Tisch selbst eindecken und sauber machen, wir mussten fragen, ob man uns etwas zu trinken bringen könnte und von Barbecue war auch nicht viel zu sehen. Als wir dann fertig waren mit dem Essen (ganz normales Buffet!), kam ein Kellner und hat uns einen kleinen Grill auf den Tisch gestellt mit Fleischspießen die schon seit Stunden auf dem großen Grill lagen.
Im allgemeinen Buffet Restaurant (Frühstück, Mittag, Abendbrot) herrschte eher Kantinenklima, sehr ungemütlich und sehr laut. Man musste sogar anstehen um einen Tisch zu bekommen Wir haben uns immer einen Platz draußen gesucht, dort war es wesentlich angenehmer, aber auch dort haben wir meistens unseren Tisch selbst eingedeckt. Die Getränke musste man sich selbst holen. Das Essen war eher mittelmäßig, man sollte seine Ansprüche etwas runter schrauben. krank wurden wir allerdings nicht. Leider gab es oft kaputte und dreckige Gläser zum Essen. Auch volle Aschenbecher standen oft auf dem Abendbrottisch, der allerdings frisch gedeckt war!!!! Sauberkeit und Hygiene wird in diesem Hotel auch nicht sehr groß geschrieben, die Türen zur Küche standen vor Dreck.

Sport & Unterhaltung3,0
Es gibt einen Kinderpool mit vielen Spielmöglichkeiten für die Kinder, einen Pool vorne direkt an der Lobby (der allerdings nie benutzt wurde) und einen sehr großen Pool in dem man viele Bahnen schwimmen kann, er war sauber, allerdings viel zu kalt, so dass man ihn eher weniger benutzten konnte.
Das Animationsteam beginnt um 10 Uhr und macht jeden Tag das gleiche Programm, kann irgendwann etwas nerven aber ist ok (alle sehr nett). Ebenso wird man am Pool gefühlt alle 5 Minuten angesprochen ob man eine Massage im Spa genießen möchte, oder einen Kamelritt buchen will usw. Die Holzliegestühle sind schon sehr veraltet und teilweise kaputt. Ebenso die Toiletten und die Dusche am Pool.
Der sogenannte Fitnessraum besteht aus einem Stepper, das war's leider schon! Dafür gibt es eine Minigolfanlage, Beach Volleyball usw.
Abends ist immer Programm und es gibt eine Disco bis 1 Uhr.

Hotel2,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im April 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Stefanie
Alter:26-30
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Dear Mrs. Stefanie,

Thank you for your detailed review about The Three Corners Sunny Beach. We are sincerely sorry that your holiday did not match your expectations, even if we are really surprised to read about so many issues that we would have loved to solve for you. Indeed, as you had to interrupt your stay for sad family reasons, we followed our standard procedures, including the signature of a declaration of satisfaction, which did not allow us to identify your concerns.

We are deeply concerned about our guests’ satisfaction and your opinion is really important for us to identify and improve on our weaker points. However, in times of peak occupancy, it is not always possible to immediately allocate another room and it happens that we have to wait until the next check-out, which was the case when you arrived. Our technical team is 24/7 available to solve the problems and the hot water problem you mention has been solved in 30 min.

Allowing a quick reaction to guests’ concerns is also a major part of our Guest Relations’ job. Our German guest relation officer talks on daily basis to our guests to identify potential reasons for dissatisfaction, she would have been more than happy to help you further and to clarify points of misunderstanding, like the seating times for dinner or the dine around rules for the a la carte themed restaurants. We have 2 seating times for dinner, in order for the service team to clean and set up the tables. Guests arriving in between are of course not rejected but might have to exercise their patience before getting a clean table. The themed restaurants are available each once a week in the all-inclusive formula, but as many times as desired when used “a la carte’, with supplement.

Rest assured that we will keep monitoring the service and the housekeeping teams to ensure that our standards are respected and please accept our sincere apologies for not having been able to give you full satisfaction.

We hope to have a second chance to meet your expectations and look forward to welcoming you again at The Three Corners Sunny Beach.
NaNHilfreich