So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Benjamin (26-30)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Niemals 90% weiterempfehlung-niemals 4 sterne wert

2,0/6
vorneweg: wer nach ägypten reist muss mit magenbeschwerden rechnen. bereits am 2 tag und in dem ausmaß war mir allerdings neu. letztendlich bleibt nur das essen/trinken als grund übrig, da wir zum zähneputzen trinkwasser aus der flasche genommen hatten. es gab jeden tag eine trinkflasche PRO ZIMMER. der zimmerjunge hatte uns nach anfrage auch eine 2 flasche gegeben weil wir als dreiköpfige familie damit einfach nicht auskommen. flaschen nachfüllen an den spendern ist ja laut management verboten.

größe der anlage war ok. anlage an sich gepflegt. zimmer hingegen (gerade das bad) sind schon abgewohnt und wirklich "gammelig". die badewanne und das klo waren vergilbt. nachdem wir ein anderes zimmer anschauen durften, sind wir dann doch im ersten geblieben, da das andere genauso schlimm ausgeschaut hat.

zum thema sicherheit: es gibt keine.
der wächter an der rezeption freut sich wenn der detektor etwas piepst und grinst einen an. weiterlaufen darf man selbstverständlich auch. ansonsten kann man aber auch gerne an diesem gerät vorbeilaufen. man wird ebenfalls angegrinst.
hier kommt der erste hammer: an unserem ersten tag war ich mit meiner kleinen tochter auf der suche nach einer gästetoilette im pool bereich. da wir keines gefunden hatten, habe ich das reinigungspersonal gefragt. dieser hat mich freundlicherweise in eines der eben gereinigten zimmer gelassen(im zimmer standen koffer und klamotten). als ich dann mit meiner tochter wieder aus dem bad kam, war der nette mann verschwunden. zum mitschreiben. ich habe nicht gefragt ob wir auf das klo im zimmer gehen können, sondern wo sich eines befindet auf das wir gehen können. ich hätte locker mal im zimmer wühlen können....

das publikum im hotel war bunt gemischt. den größten anteil hatten wohl die polen. die hatten es auch besonders vorteilhaft, da quasi das ganze animationsteam aus polen stammt. an sich ist das ja auch ok - wenn man sich mehr mühe um anderssprachige gäste geben würde.
beispiel: volleyball wird um 11 uhr und um 16:15 angeboten. um 11 kann man nicht spielen, da der sand viel zu heiß ist. das hotel weigert sich aber das feld mit wasser zu bespritzen. ich selbst habe nachgefragt warum das nicht möglich ist. antwort war: weil der sand so hart wird dass man nicht spielen kann?!? na gut. also bin ich dann um 16:15 nochmal aufgelaufen. der sand war nun völlig ok zum spielen. nach einer dreiviertelstunde war es aber auch schon vorbei, da der ball vom animationsteam eingesackt worden war. bisher kannte ich es nur so, dass sich ein gast bereit erklären musste den ball wieder zurück zu bringen. aber da wurde nichtmal ansatzweise kommuniziert. der ball muss also ab 5 wieder weg.

zum all inclusive: es gibt kein all inclusive. wenn ich AI buche, erwarte ich auch alles inklusive. wassermelonen wurden für 2 euro angeboten. frisch gepresster orangensaft ebenfalls 2 euro. warme snacks am nachmittag am pool kosten ebenfalls 2 euro. und die ach so mega geile ultra notwendige schaumparty kostete schlappe 10 euro. dafür gabs die selben schlechten cocktails die man auch tagsüber bekommt. allerdings in einem schöneren glas mit fruchtscheiben angehängt. angeblich wurden auch gäste von anderen hotels hergefahren. wenn diese 10 euro bezahlen, würde ich das ja noch einsehen. aber wenn man gast in diesem hotel ist, muss man den lärm ohnehin ertragen. und es war wirklich sehr laut!
das romantische dinner kostete dann auch einmal in der woche schlappe 20 euro. romantisches candle-light-dinner am dreckigen pool(hat man ja abends nicht so gesehen ;) ). mahlzeit.
die "snacks" die nach dem frühstück und mittag angeboten werden sind eher ein witz wie wirklich ernstzunehmende snacks. von einem 4 sterne hotel erwarte ich eigentlich auch warme snacks. hab ich bislang auch überall so bekommen. wir waren vor 9 jahren schonmal in ägypten in einem 3 sterne hotel in dem wir was das essen betrifft lange nicht so krass enttäuscht wurden wie hier in diesem hotel.

wlan: überlastet.
wenn man ins internet gehen möchte, muss man früh aufstehen um in die rezeption zu kommen, denn ab mittag war das netzt grundsätzlich überlastet. man wurde mit schulterzucken vertröstet.

und jetzt das größte manko an dieser anlage:
DAS MANAGEMENT
so etwas unkonsequentes und ignorantes habe ich ja wirklich schon lange nichtmehr erlebt. ich hatte eine auseinandersetzung am pool mit einem gast, da dieser es scheinbar in ordnung fand seine halben pepsibecher in den pool zu schütten. zwei mal. anschließend wollte er seine zigarette in einem aus dem müll gezogenen becher ausdrücken. dieser war ihm aber für die zigarette wohl nicht sauber genug, also hat er einfach mal den dreckigen müll in den pool gehalten um ihn sauber zu spülen. nachdem mich der französisch sprechende gast wohl auf englisch nicht verstanden hat, habe ich vom pool aus an der rezeption angerufen. antwort: ich schicke sofort jemanden los! ich habe 15 minuten gewartet bis....nichts passiert ist. also habe ich wieder angerufen. antwort: ja ich schicke jetzt gerade jemanden los! anschließend noch ein paar worte auf arabisch zu irgendwem. ich habe ihm geglaubt: nach erneuten 15 minuten ist wieder nichts passiert. also ruf ich nach mittlerweile 30 minuten nochmal an. dabei ist mir zufällig der general manager in die arme gelaufen. dem habe ich den vorfall geschildert. dieser ist dann zum gast hin, hat ihn gefragt was da los war. bei seiner antwort fällt das zwischen den zeilen lesen nicht schwer: entweder weiss der gast nicht was er getan haben soll oder er weiss nicht warum er das getan hat. VIELEN DANK FÜRS GESPRÄCH HERR GENERAL MANAGER.

bleiben wir mal kurz bei dem general manager. dieser hatte seine familie scheinbar für ein paar tage ins hotel eingeladen. das is ja auch an sich in ordnung. wenn sich diese gäste dann bitte aber auch an alle regeln des hotels bzw. allgemeine regeln des lebens halten. es hat niemanden gestört wenn diese familie (wir reden hier von ca 20-30 mann) vom pool, in den strand und anschließend dann zum essen an den tisch gekommen ist. das hotel hatte einen "dress-code" ausgehängt. kurzum: fürn arsch! wer setzt sich bei über 40 grad mit defekter klimaanlage mit langer hose und schulterlanger kleidung zum essen?! aber zurück zur familie. kinder wurden mit nackten füßen in den unteren brotkorb gestellt, damit man an die oben gelegenen brötchen kommt. beim geburtstagsständchen war es auch ok mit den nackten füßen auf den tischen zu tanzen. beim essen hat es auch öfter eine schlange gegeben. bei dieser stellt man sich ( so wurde mir das beigebracht) hinten an. das hat für diese familie wohl nicht gezählt. einfach vorne reinquetschen und grimmig gucken wenn man was sagt hatte hier schon ausgereicht.
anschließend gab es nach der allabendlichen mini-disco auch mal eine handfeste rangelei zwischen einem opa und einem jungen der familie. dazwischen 10 frauen und einer war lauter wie der andere. als ich diesen vorfall an der rezeption gemeldet hab, ist der angesprochene aber sowas von schnell losgerannt. so einen einsatz hätte ich mir bei der pool geschichte von vorhin gewünscht....

meine frau wurde hingegen ordentlich von jedem einzelnen mitarbeiter im restaurant zusammengefalten weil sie mich und meine tochter gesucht hat. sie musste dank durchfall dringend aufs zimmer und ist wirklich nur kurz mal reingehuscht um zu gucken ob wir da sind. wir sind kurz vorher schon aus dem restaurant zurück aufs zimmer....geholfen wurde ihr auf jedenfall nicht.

mein fazit: das hotel befindet sich SO auf einem absteigenden ast. das management hat es offenbar nicht im griff. der fisch fängt nunmal immer am kopf das stinken an.....

falls das hotel auf meinen kommentar antworten möchte: ich bin gespannt. und erwarte auch hier eigentlich....nichtsmehr.


Lage & Umgebung5,0
wer nach marsa alam fliegt, sollte vorher schon wissen, dass es nicht viel in der umgebung gibt. flughafen liegt nahe (10 min)

Zimmer1,0
wie schon beschrieben. abgewohnt, alt und renovierungsbedürftig. vor allem das bad. die vergilbten toiletten und badewannen sind absolut inakzeptabel. die schlafräume waren ok von größe und sauberkeit.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service2,0
das personal war grundsätzlich freundlich. die meisten haben englisch verstanden und gesprochen. unser zimmerjunge war auf zack. das hat gepasst.
umgang mit beschwerden ist extrem ausbaufähig. richtig miese geschichte in dem hotel.

Gastronomie1,0
katastrophe.
in dem vorhin schon erwähnten 3 sterne hotel in ägypten haben wir besser gegessen wie hier. das essen war entweder verkocht, oder oft nicht genießbar (zu scharf oder einfach nicht gut). so musste man wie es hier schon viele andere beschrieben haben auf pommes, nudeln oder reis umstellen. und das hängt einem dann nach kurzer zeit auch schon extrem aus dem hals....
sauberkeit ist relativ und liegt im auge des betrachters. so könnte ich mir die philosophie des küchenchefs beschreiben. dreckiges geschirr und besteck. JEDEN TAG.

Sport & Unterhaltung2,0
dreckig
der pool war durchgehend mit bechern der poolbar "bestückt". an sich eine schöne poolanlage. allerdings renovierungsbedürftig und vor allem PFLEGEBEDÜRFTIG.
auch hier gilt das spiel der frühe vogel fängt den wurm. liegen am pool waren ab 8 nurnoch schwer und ab 9 garnichtmehr zu bekommen. am strand waren die chancen besser.

Hotel1,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Benjamin
Alter:26-30
Bewertungen:1