Archiviert
Marion (51-55)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Gutes Hotel, aber nach unserer Ansicht nicht 5*

4,5/6
Große Hotelanlage mit über 400 Zimmern und insbesondere im Eingangsbereich recht imposant mit viel Marmor, dicken Teppichen und großzügiger Gestaltung. Der Empfanf war sehr freundlich, jedoch ohne Begleitung zum Zimmer.

Die Sauberkeit im gesamten Hotel war in Ordnung. Entgegen einiger Ankündigungen, ist das Wifi im gesamten Hotel kostenlos und in aller Regel auchgut verfügbar.

wähtend unseres Aufenthalts waren viele Gäste mit kleinen Kindern sowie ältere Generationen von 50+ und 60+ im Hotel, junge Leute eher wenig.

Lage & Umgebung5,0
Die Lage ist perfekt: man ist im Nullkommanichts in allen relevanten Bereichen. Ob Shopping, Promenade, Essen gehen. Alles ist fussläufig erreichbar. Auch zum Flughafen braucht es trotz Berufaverkehr nur eine knappe halbe Stunde.

Zimmer4,0
Größe und Zustand des Zimmers waren ok. Das Bett war recht groß und relativ bequem. Schränke sind in ausreichender Größe verfügbar. Ebenso gibt es kostenfrei Kaffee und Tee mit Wasserkocher.

Was uns gestört hat, war, dass im Bad kein Stromanschluss für den Fön verfügbar war. Fönen ging ergo nur über dem Kaffegeschirr im Flur, wo der nächste verfügbare Spiegel war.

Eine separate Dusche gab es nicht. Wir haben in der Badewanne (in einem recht alten Modell) mit Stoffduschvorhang geduscht. Klar geht das, ist aber nicht das, was wir uns bei einem 5* Hotel vorstellen.

Der Balkon im Loggia-Stil war ausreichend groß, jedoch sammelte sich hier die Hitze sehr stark. Es gab bequeme Stühle, jedoch auch hier ohne Auflagen, sowie einen runden Tisch. Liegen waren nicht vorhanden.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Der Service im gesamten Hotel war top. Alle Mitarbeiter waren stets freundlich und sehr hilfsbereit. Zum Thema Fremdsprachenkenntnisse kann ich nicht viel sagen. Mit Englisch kommt man auf Malta überall weiter. Ich habe auch öfter mal erlebt, dass gut Italienisch und französisch gesprochen wurde.

Die Zimmerreinigung war perfekt, wenn sie von Mariella durchgeführt wurde. Ansonsten fehlte mal die Nachbefüllung der Kaffeestation oder das Klopapier oder die Nachbestückung der Duschhaube. Grundsätzlich nicht dramatisch, aber halt nicht ganz hundert Prozent.

Gastronomie5,0
Hier haben wir nur das Frühstück genutzt. Die Qualität und Verfügbarkeit der Speisen war stets gut ( nur der frische O-Saft war meist ziemlich sauer). Hier gab es alles, was das Herz begeht: sowohl für den englischen als auch für den deutschen Geschmack.

Im Innenraum hatte es nach unserem Geschmack aufgrund der Größe ein bisschen Bahnhofsambiente, draußen war es - mit Sonnenschirmen ausgestattet - wesentlich netter und gemütlicher.

Sport & Unterhaltung3,0
Hier hapert es nach unserem Geschmack. Der Poolbereich war uns viel zu übervölkert. Hier stand Liege neben Liege ohne ein bisschen individuellen Raum dazwischen. Zudem gab es keine Auflagen auf den Liegen, so dass uns nach relativ kurzer Zeit des Verweilens auf den Liegen sehr unbequem wurde, da es einfach nur hart war. Handtücher gibt es zwar, aber sie bedecken gerade mal die Hälfte der Liege.

Es gibt zwei Pools. An einem dürfen Personen erst ab 16 Jahren liegen. Hier ist es zwar vom Lärmpegel her ruhiger, jedoch auch sehr eng, da stark frequentiert. Die Sonnenschirmverfügbarkeit ist nicht immer optimal.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Eine kleine Flasche Mineralwasser aus der Mini-Bar schlägt mit 4 Euro zu Buche, ein Glas Weißwein mit 7,50 Euro. Um dem zu entgehen, kann man im nahe gelegenen Supermarkt einkaufen.
Achtung: die Mini-Bar ist computergesteuert. Wer mehr als 30 Sekunden ein Getränk aus der Halterung nimmt, hat das auf der Rechnung.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Marion
Alter:51-55
Bewertungen:22
NaNHilfreich