So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Carola (26-30)
Alleinreisendim Juli 2015für 1 Woche

Urlaub mit Einheimischen Freunden.

4,7/6
Das Hotel ist auf Sportler ausgelegt. Es ist das kleinste Hotel an der Soma Bay. Die Zimmer sind von der Größe ganz gut. Reicht auf jeden Fall aus. Wifi hat man an der Rezeption und an der Reef Bar. Auf dem Zimmer benötigt man ein Lan-Kabel. Es gibt nur Halbpension. Der Altersdurschnitt ist gemischt von 16 Jahre bis 60 Jahre (würde ich sagen).

Lage & Umgebung4,0
Das Hotel liegt direkt am Ende der Soma Bay mit direktem Strandzugang. Vom Flughafen benötigt man ca. 40 Minuten bis zum Hotel. Shopping und Nightlife ist nicht vorhanden. Da man in Soma Bay lieber unter sich ist. Die nächstgelegene Stadt ist Safaga auf der anderen Seite der Bucht. Aber auch dort gibt es eher wenig. Innerhalb von Soma Bay kann man bequem per Shuttle Bus fahren.

Zimmer6,0
Die Zimmer sind ausreichend groß. Das Bad hatte eine große begehbare Dusche. Das Bett war sehr groß. Der Safe im Zimmer funktionierte einwandfrei. Man muss selbst einen Code eingeben. Somit war das sehr individuell. Die Klimaanlage funktionierte sehr gut. Jedoch fand ich bei Ankunft noch Haare vom Vorgänger im Bad.
Zimmertyp:Einzelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
Fremdsprachenkenntnisse der Angestellten sind sehr gut. Mit Englisch kommt man hier gut voran. Das Housekeeping war immer am Putzen. Es wurde ständig darauf geachtet alle Bereiche sauber zu halten. Sonntags wurde sogar der Strand mit einem Großaufgebot per Hand gesäubert. Es gibt keine Kinderbetreuung, da das Hotel auf nicht auf Kinder ausgelegt ist. Es gibt einen Arzt im Hotel, der zweimal am Tag Sprechzeiten hat. Die Freundlichkeit war fast überall gut. Es gab leider einige Kellner, die nicht ganz so motiviert waren.

Gastronomie4,0
Es gibt ein Restaurant. Hier bekommt man morgens und abends ein Büffet. Man kann sich jedoch auch ein Dinner am Strand bestellen. Es war immer sehr lecker. Am Besten war das BBQ am Strand am Sonntag. Es gab immer wechselnde Angebote. Leider hat mich zum Ende der Woche dann durch der Durchfall erwischt. Dies ging leider vielen Leuten so. Das war sehr schade.

Sport & Unterhaltung5,0
Am Pool, sowie am Strand stehen ausreichend Liegen zur Verfügung. Handtücher kann man sich jeden Tag neu holen. Der Pool ist nicht allzu groß, jedoch ausreichend und immer angenehm kühl. Am Strand kann man nicht direkt ins Wasser, da hier direkt die Corallenbänke anfangen. Zum schwimmen, schnorcheln und tauchen muss man erst über den 400 m langen Steg. Direkt am Hotel ist ein Tauchcenter angeschlossen. Zum Kiten kann man mit dem Shuttle Bus zum Kite House fahren.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Ich fand die Preise für eine Flasche Wasser (1,5 l) mit mehr als 2,50 € viel zu überteuert. Da man in so heißen Regionen auf viel Wasser angewiesen ist. Ich habe mich daher mit meinem Wasserkonsum etwas zurück gehalten.
Da ich zwischendurch mit Einheimischen Freunden unterwegs war, konnte ich noch andere Ecken der Umgebung kennen lernen. Ansonsten hat man eher weniger die Chance.
Was ich absolut empfehlen kann, ist eine Massage und die Thalasso Therapy im Hotel The Cascades. Dort kann man sehr gut abschalten und entspannen. Sollte man sich gönnen.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Carola
Alter:26-30
Bewertungen:12