Celine (14-18)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Unvergesslicher und Entspannender Urlaub

6,0/6
Die Anreise von Flughafen zum Hotel war überraschend kurz und schon nach 10min sind wir am Hotel angekommen, nachdem wir nur ein einziges weiteres angefahren haben.
Um die Bucht Madinat Coraya liegen ein paar Hotels, doch das Iberotel ist ein wenig abgeschieden von den anderen und trotz allem verbunden durch einen kurzen Weg von etwa 10min, den man auch hervorragend zum joggen benutzen kann.

Uns wurden unsere Zimmer gezeigt, ich teilte mir eines mit meiner Schwester (Zimmer 1110) und meine Eltern hatten ein anderes.
Sich innerhalb der Anlage zurecht zu finden, war nach der kurzen Einführung sehr leicht.

Die Instandhaltung der Anlage ist beeindruckend und die Gärtner, welche die Bäume per Hand in kleine Kustwerke verwandeln, unglaublich.

Viele Nationlitäten waren vertreten, wie etwa Deutschland, England, Italien, Frankreich, Marokko, Österreich, Holland,etc. Es waren Menschen jeden Alters dabei, außer natürlich Kinder unter 16 Jahren.
Ich selbst bin erst 18 Jahre alt, fand allerdings die ruhige Atmosphäre, die durch die Altergrenze geschaffen wurde, sehr entspannend.

Lage & Umgebung6,0
Der Weg zum Strand war sehr kurz.
Von unserem Hotelzimmer aus, konnte man zwei Wege wählen, entweder einen gepflastert Weg, der war direkt an den Strand angrenzt, oder aber einen Weg, welcher durch die Hotelanlage führt.
Auf dem Weg am Strand entlang fiel mir zuerst die tolle Aussicht auf die gesamte Bucht auf und dann auf Tonbehälter, beschriftet mit Papier, Plastik und Restmüll.
Mich persönlich beeindruckt das wahnsinnig, denn wer schon öfter in Ägypten war, kennt sich mit dem nicht so guten Umgang mit Müll dort aus.

Doch nicht nur auf die Mülltrennung wird geachtet, sondern auch auf das was außerhalb des Landes liegt, nämlich die Korallenriffe im Meer.

Um diese zu sehen, muss man noch nicht einmal tauchen können, denn nur nach ein paar Metern mit Schnorchel und Maske sind die Korallen zu erkennen.
Die Artenvielfalt ist toll und die Korallenriffe werden sehr gut geschützt durch eine Art Ecology Guard.
Möchte man trotz allem einen Tauchkurs machen, wie es meine Schwester gemacht hat, so kann man dafür in ein paar Gehminuten zu der Tauchbasis des Hotels gegenüber gehen.
Unter Anderem, wie einer großen Fischvielfalt, kann man in der Bucht auch auf Schildkröten und mit ganz viel Glück sogar Delfine treffen.

Sowohl am Pool, als auch am Stand standen immer freie Liegen und Sonnenschirme zur Verfügung und mit wenigen Schritten war man im Wasser.

Zimmer6,0
Meiner Schwester und ich hatten das Zimmer 1110 und der Ausblick aus dem Fenster und vom Balkon auf den Strand und das Meer waren großartig.

Unser Zimmer war sehr groß und hat außer einem Bad noch eine Sitzecke gehabt. Der Kühlschrank war gefüllt mit Wasser, Sprite, Cola, Cola light und Bier. Alle Getränke waren frei außer Bier und es war toll sich einfach schnell ein Wasser aus der Mini Bar zu nehmen, ohne vorher zu einer Bar zu laufen. Der Kühlschrank wurde jedes Mal bei Reinigung des Zimmers wieder aufgefüllt.
Die Zimmer wurden täglich gereinigt oder man entscheid sich dafür ein grünes Schild an die Außenseite der Tür zu hängen, auf welchem steht, dass man aus ökologischen Gründen heute keine Zimmerreinigung braucht, was ich sehr gut fand!
Die Sauberkeit der Zimmer war top und die Reinigungskräfte immer sehr nett.
Zimmertyp:Doppelzimmer

Service6,0
Von der Freundlichkeit der Mitarbeiter waren wir nur begeistert. Man wurde zu jederzeit freundlich gegrüßt und behandelt.
Keiner von ihnen war aufdringlich oder nervend, sie schienen es sich zur Hauptaufgabe gemacht zu haben jemanden zu verwöhnen.
So etwa die Männer, welche an Strand und Pool umherlaufen und danach fragen, etwas zu Trinken bringen zu können und das niemals auf störende Art und Weise.

Gastronomie6,0
Das Al Maha ist das Hauptrestaurant und bietet Buffet für Frühstück, Mittag und Abendessen.
Jeder Abend ist einem Thema gewidmet, so wie zum Beispiel: Orientalisches Buffet, Italienisches Buffet, Internationales Buffet, etc.
Die Essensbereiche wurden aufgeteilt; es gibt einen klimatisierten Innenbereich selbstverständlich und wenn man draußen Essen möchte, so kann dies im Außenbereich, einer Art Terasse tun, welche unterteilt ist in Raucher und Nichtraucher-Bereich.
Persönlich für mich als Nichtraucher, war das sehr angenehm.

An dem Grill auf der Terasse wurde live Fisch oder Fleisch zubereitet und die Köche dort waren sehr nett.
Ebenso befanden sich oft Köche am Buffet, entweder gaben sie Essen aus oder man wurde wieder mal höflich begrüßt.
Die Kellner auf der Terasse waren ebenfalls sehr zuvorkommend und schnell, mit tollem freundlichen Service waren sie immer zur Stelle, wenn man etwas brauchte.

Meine Schwester und ich haben seit kurzen eine Laktoseintoleranz und hatten dem Hotel vorher aus Vergessenheit nicht Bescheid gegeben.
Als wir dort aufgrund dessen Bescheid gesagt haben, wurde uns sofort alternativ Sojamilch oder Kokosmilch angeboten.

Sport & Unterhaltung6,0
Entspannung bedeutet bei uns in der Familie immer auch Sport, daher waren wir für alle Programme sehr offen und haben so gut wie alles mal ausprobiert.

Die Programmpunkte waren: Stretching, Water Polo, Water Volleyball, Step Aerobic, Water Gym, Dance Lesson, Arabic Lesson und dann natürlich noch die Abendshows.

Water Volleyball war meistens am Morgen und Water Polo Nachmittags. Beides hat sehr viel Spaß gemacht und der zuständige Animateur hat einen motiviert mitzumachen, jedoch nicht bedrängt, wenn man sich lieber entspannen wollte.

Step Aerobic wurde geleitet von Tanja, eine super lieben und immer strahlenden russischen Animateurin.

Die Dance Lesson wurde übernommen von Beth, einer tollen Tänzerin, die man auch oft bei den Abendshows sehen konnte. Begleitet wurden wir dabei sogar einmal von dem Cuban Trio, einer Live Band, was sehr viel Spaß gemacht hat,

Water Gym wurde entweder von Antonio oder Regina gemacht, die beide immer mit vollem Einsatz und Leidenschaft dabei waren und einem den Spaß bestens übermittelt haben.
Am Ende des Urlaubs haben wir es bereut, es nicht ein paar Tage früher ausprobiert zu haben...

Die Arabic Lesson ist ein besonderer Punkt, den ich noch nie vorher irgendwo gesehen habe.
Antonio ein sehr witziger und netter Animateur hat sich dabei mit ein paar Leute zusammengesetzt und einem die typischen Wörter wie Bitte, Danke, aber auch Guten Morgen, Wie geht es dir, etc geduldig beigebracht hat.
Diese kamen dann sehr gut bei den Arabischen Mitarbeitern und Kellnern an.

Man kann also sagen, es lohnt sich, einfach mal in einen der Kurse hineinzuschnuppern.

Die Abendshows waren atemberaubend und teilweise sehr spektakulär, wie etwa die Feuer Show bei der Beach Party.
Die Tänze, welche das Animations Team hier vorgeführt haben sind schwierig, das Ergebnis stundenlangen Übens und sehr sehenswert.
Doch nicht nur im Amphitheater gibt es Shows, auch wird mal der Tanz gegen einen Bingo Abend oder ein Musical-Quiz Abend eingetauscht.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Lange Rede, kurzer Sinn: Das Hotel ist eines der besten indem wir je waren und man sollte definitiv trotz des Grundes der Erholung mal ein paar der Programme ausprobieren, allein schon aufgrund der großen Mühe, welche sich das Animations-Team täglich gibt.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Celine
Alter:14-18
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Liebe Familie aus 1111 und 1110,

vielen lieben Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben und einen so lieben und ausführlichen Kommentar hinterlassen haben! Das hat uns alle sehr gefreut!
Diese sind wie gesagt immer ein Ansporn für das gesamte Team, um unseren Standard aufrecht zu erhalten bzw zu verbessern!

Es freut mich zu hören, dass es Ihnen auch in den jungen Jahren, trotz adults only, hier so gut gefallen hat und es ist uns eine Ehre zu hören, dass dies eines der besten Hotels ist, in welchem Sie je waren!

Vielen lieben Dank noch einmal für Ihren netten Kommentar und die damit verbundene Mühe! Und Dankeschön dafür, dass Sie zu Gast in unserem Hotel waren! Liebste Grüße in meinen Geburtsort!

Wir würden uns freuen Sie bald wieder als Gäste unseres Hotels begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen
Yumna Kanjo
Guest Relation


NaNHilfreich