Archiviert
Maike (26-30)
Verreist als Paarim Mai 2015für 1 Woche

1. Mal Ägypten - Volltreffer :))

5,7/6
Idyllisch, Großzügig, locker sind die ersten 3 Wörter die mir einfallen wenn ich an das Coraya Beach denke.
Die 2-3 stöckigen Gebäude scheinen eher zufällig angeordnet und sind keineswegs geradlinig zueinander gebaut. Immer wieder findet man begrünte Plätze und Innenhöfe die sehr gut gepflegt werden.
So kommt es das die doch eher große Hotelanlage wie ein kleines Dorf wirkt.
Am Anfang hatte ich sogar etwas Probleme damit mich nicht zu verlaufen, aber alles ist ganz gut beschildert und man hat schnell herausgefunden welcher Weg der kürzeste ist.
Die Anlage ist sehr sauber und wir haben auch gesehen das immer mal kleinere Dinge neu gestrichen wurden.

Es ist HP und All Inklusiv buchbar.

Wlan gibt es in der Lobby und am Pool. Bei uns ging es sogar auf dem Zimmer das kommt aber auf die Lage an. 150mb pro Zimmer und Aufenthalt sind Gratis. Leider ist die Verbindung nicht sehr stabil. Wir haben das auch angesprochen und es wurde auch gesagt das das Problem bekannt ist und der Router neu gestartet wurde und sie sich gerade nach einem neuen Anbieter umschauen.

Es waren überwiegend deutschsprachige Gäste anwesend. Aber auch Urlauber aus England, Frankreich und den Benelux-Staaten. Der Altersdurchschnitt lag bei ca. 40. Dies waren meist ältere und jüngere Paare, aber auch Alleinreisende und Gruppen.

Lage & Umgebung5,0
Das Coraya liegt an der Nordseite einer wunderschönen Bucht. Rundherum gibt es nichts, nur Wüste und die Schwesternhotels.
Für Schnorchler und Taucher ist es super gelegen. Wer nicht in der Bucht bleiben möchte weil es doch manchmal recht trüb werden kann, kann diverse Ausflüge bei der Tauchbasis auf der gegenüberliegenden Seite der Bucht buchen.
Ein paar Shops gibt es direkt im und vor dem Hotel.

Zimmer6,0
Unser Superior Zimmer war komfortabel, großzügig und sauber. Es hat einen renovierten Eindruck gemacht. Wir hatten Pool/Gartensicht gebucht und sogar ein bisschen Meerblick bekommen.
Das Badezimmer ist ausreichend groß. Und die Dusche bietet mehr als genügend Platz.
Wir haben allerdings öfters mal das Badezimmer geflutet weil die Trennwand nicht sehr abgedichtet hat. Aber dafür gab es noch einen extra Ablauf im Badezimmer.
Die Betten waren bequem. Es gibt auch Kissen a la carte.
Die Softdrinks in der Minibar wurde jeden Tag kostenlos aufgefüllt. Es gab auch kostenlos Nescafe und Tee.
Bier und Nüsse kosten extra, das machte für uns nicht viel Sinn da ja sonst kostenlos.
Der Safe war gratis und mit persönlicher Codeeingabe.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Service wird hier Groß geschrieben. Vom Anfang bis Ende waren alle sehr freundlich, schnell und hilfsbereit.
Besonders die Bedienung an der Poolbar war immer gut gelaunt und zum Scherzen aufgelegt.

So ein entspanntes Check In haben wir bisher noch nie erlebt. Am Eingang wird man mit Handtuch und Erfrischungsgetränk begrüßt und zu einer Sitzecke gebracht. Die Reisepässe werden eingesammelt und nach kurzer Zeit bekommt man die Zimmerkarte und wird in einer Gruppe über die Abläufe im Hotel informiert und zu den Zimmern gebracht. Die Koffer sind unterdessen auch schon dort eingetroffen.
Auch das Check Out lief schnell und unkompliziert. Man bekommt seine Namen noch handgeschrieben auf Arabisch.

An der Rezeption war immer jemand der deutsch gesprochen hat. Auch das Servicepersonal konnte teilweise deutsch, ansonsten kam man immer mit englisch weiter.
Jeden Tag wurde sich nach Problemen oder wünschen erkundigt.

Unser Roomboy Ibrahim hat seine Arbeit wirklich toll gemacht und jeden Tag fand man eine neue Handtuchdekoration auf dem Zimmer. Einfach Toll!

Gastronomie5,0
Wir hatten All gebucht was wirklich zu empfehlen ist da man auch am Strand bedient wird.
Die Cocktails waren nicht immer gleich gemischt, aber immer lecker. An der Poolbar waren sie meist etwas stärker ;)
Das Bier hat meinem Mann geschmeckt.
Das Buffet (Frühstück, Mittag und Abend) ist wirklich sehr gut und bietet auch genügend Abwechslung. Auf Schweinefleisch muss man eben verzichten können. Aber Hühnchen, Kalb, Lamm und Fisch waren sehr zart und schmackhaft.
Das Essen war wirklich gut gewürzt (das ist selten bei Buffetessen). Und wenn an einer Soße Spicy steht ist sie wirklich sehr Spicy 
Einzig bei der Pasta Station sollte die Pasta in Salzwasser gekocht werden.
Wir hätten uns auch ein bisschen mehr Beschriftung der einzelnen Gerichte (vorallendingen Süssspeisen + Frühstück) gewünscht.
Ansonsten gab es immer viele verschiedene Sorten Brote, Salate, Obst und Gemüse.
Die Desserts sind wirklich sehr lecker und sehr Süß.
Zum Frühstück gibt es zwei Stationen wo man sich Spiegeleier und Omeletts zubereiten lassen kann. Manchmal wenn wenig los war wurde der Gast zum Koch und hat das Ei selbst aufgeschlagen oder gewendet.
Alles in allem: Wer hier nichts findet …*schulterzucken*

Es gibt 3 A la Carte Restaurants (2 in den Schwesterhotels)in denen man je 1 mal kostenlos essen kann.
Wir haben nur das Fayrouz im Coraya probiert. Sehr empfehlenswert!
Überall ist es sehr sauber.
Zu den Stoßzeiten (gerade am Abend) kann es schon mal voll werden und man findet evtl. keinen Platz auf der Terrasse. Aber im Innenbereich waren immer genügend Tische frei.

Für Trinkgelder gibt es meistens Sammelboxen, aber wir haben auch den ein oder anderen Dollarschein persönlich gegeben.

Achja wir hatten keine Probleme mit dem Magen, höchstens das wir uns überfuttert haben :)
Haben allerdings auch für das Zähneputzen Wasser aus der Flasche benutzt.

Sport & Unterhaltung6,0
Es gibt 3 Pools. Der obere Pool mit Poolbar ist beheizt und ca. 50cm tief.
Der mittlere Pool ist zum schwimmen ca. 1.40 tief und sehr schön angelegt.
Der untere Pool ist für Sport und Animation, diesen haben wir nicht genutzt.
Der Strand ist mit Muscheln und einigen Steinen durchsetzt. Wir hatten Badeschuhe an, aber es ginge auch ohne wenn man nicht allzu empfindlich ist. Nur im nicht abgesperrten (aber großem) Bereich der Bucht kann man direkt ins Wasser. Es geht relativ flach hinein. Vor dem Coraya gibt es einen kleinen Steg der direkt zum Rand des Riffs führt. Durch eine Absperrung soll dieses geschützt werden. Die Einhaltung der Absperrung wird überwacht und die Leute werden beim überschreiten zurückgepfiffen. Das Riff ist wirklich sehr schön und es lohnt sich auch mal auf der gegenüberliegenden Seite entlang zu schnorcheln.
Die Sanitären Anlagen am Strand waren sehr, sehr sauber.

Liebe Handtuchreservisten: „Ihr habt euch umsonst gestresst!“
Zu jeder Zeit fanden wir eine freie Liege (Strand+Pool) obwohl das Hotel wie ich hörte ausgebucht war.
Am Strand haben wir gesehen das der Lifeguard die Zeiten an Herrenlosen Handtuchliegen notierte.
Nach 90min Nichtbenutzung sollten die liegen geräumt werden.

Die Animation war unaufdringlich und nett. Angeboten wurde u.a. Boccia, Wasserball, Volleyball, Aquagym …
Es gab verschiedene Shows und auch das UEFA Championsleague Halbfinale wurde im Amphitheater übertragen.
Wir haben nur die Fakir Show gesehen, diese war wirklich gut.
Das Geld für die Sängerin am Abend hätte man allerdings anders verwenden können. Sie kam eher unvorbereitet rüber und ihr Gesang war eher mittelmäßig.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Unbedingt die Hotelführung mitmachen. Sie ist auf Deutsch und sehr interessant. Man sieht die Küchen, Wäscherei, Zimmerei und Gärtnerei.

Auf jeden fall die Shisha-Bar aufsuchen.(Shisha kostet nur ca. 2€) Sie ist etwas versteckt aber man hört die orientalische Musik wenn man näher kommt. Es gibt dort ein Mystisches feeling in Form von magic Tea und dem grandiosen Kellner.
Setzt euch auf die kuscheligen Bodenkissen unter freiem Himmel „ENJOY“

Übrigens Zigaretten sind im Flughafen viel günstiger als im Hotel.

Beim Flug sollte man unbedingt darauf achten nach Marsa Alam zu fliegen. Dann ist die Transferzeit nur 10 minuten. Via Hurghada fährt man im Bus 3 Stunden durch die Wüste.
Bei Airberlin Flügen vorher genug Essen oder Proviant mitnehmen. Bordküche ist sparsam ausgestattet. Auf dem Rückflug gab es pro Person nurnoch 1 Rosinenbrötchen.

Wenn Marsa Alam, dann kommen wir auf jedenfall wieder ins Coraya Beach.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel ist besser als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Mai 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Maike
Alter:26-30
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Lieber Gast,

vielen Dank für Ihren  motivierenden Kommentar, den wir über HolidayCheck
erhalten haben. Diese sind für uns eine wichtige und positive Unterstützung,in unserem Bestreben, unseren Service für Sie noch weiter auszubauen und dauerhaft zu verbessern.

Vielen Dank, dass Sie in unserem Hotel zu Gast waren und es freut uns, dass es Ihnen gut gefallen hat! Nochmals vielen Dank für das Feedback, dass wir  von Ihnen bekommen haben.

Wir würden uns freuen, Sie bald wieder als Gast in unserem Hotel begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüße
Yumna Kanjo
Guest Relation