Archiviert
Anne (26-30)
Verreist als Familieim September 2015für 3-5 Tage

Wieso 4 Sterne...?

3,8/6
Das Hotel an sich macht von außen einen guten Eindruck. Auch innen ist es sehr gepflegt und der Bar-Bereich wurde neu renoviert (sehr hell und freundlich). Restaurantbereich ist auch gut. Hinterer Bereich etwas in die Jahre gekommen. Sauberkeit war sehr gut! (Lob an das Personal) Wir hatten eine Verwöhnpension mit Mittagsbuffet, Kuchenbuffet und Abendessen. Die meisten Gäste waren zwischen 50 bis ca. 80+. Es kamen aber am zweiten Tag auch jüngere Gäste.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt sehr gut. Direkte Waldrandlage für Wanderer ideal.

Zimmer3,0
Nach dem ersten Schock begutachteten wir unser Zimmer nochmals genauer. Gebucht war das Rinkenturmzimmer mit zwei kleinen Schlafzimmern. Die Tochter der Chefin hat uns aus gutem Grund wieder schnell verlassen... Die Möbel sind aus den 70ern bzw. 80ern. Der Teppich hatte die Farbe Braun/Gelb/Rot -> Uralt! Die kleinen Schlafzimmer versprühten den Charme einer Jugendherberge. Die Qualität der Betten war auch nicht sonderlich überzeugend... Wir haben beide schlecht geschlafen. Terrasse war sehr groß. Aber die Möbel die wir darauf vorfanden entsprachen auch nicht gerade 4 Sterne Standard. Das Bad war dunkelblau gekachelt. Dunkel und ohne Fenster. Kleines Klo war separat. Beides uralt und renovierungsbedürftig. Zimmer war insgesamt groß aber sehr abgewohnt. Überall Macken und Gebrauchsspuren. Achja aber gestrichen wurde irgendwann mal: Man sah es an den Türrahmen und Schränken (Farbspritzer). Die "Sofalandschaft" war unterirdisch - Optisch als auch der Komfort. Der Couchtisch wurde unter einer rosafarbenen Tischdecke versteckt - zurecht... Überall Macken, an einer Ecke ist ein bisschen was abgebrochen. Unserer Meinung nach dürfte so ein Zimmer in einem 4 Sterne Haus nicht mehr vermietet werden - oder nur mit ausdrücklichem Hinweis, dass das Zimmer sehr veraltet und abgewohnt ist. Und vor allem deutlich günstiger... Für die Leistung die erbracht wird, ist das Zimmer vieeeeeeeeeeeel zu teuer.

Nach dem wir uns beschwert hatten, bekamen wir ein neueres Zimmer, das im Aufbau gleich wie das Rinkenturmzimmer war. Jedoch deutlich hochwertiger, heller, freundlicher aber auch teurer. Auch die Matratzen waren gut. Bequeme und hochwertige Sofalandschaft. Großes Badezimmer, separates WC.
Zimmertyp:Appartement

Service1,0
Personal überwiegend freundlich. Zimmerreinigung top!! Gastgeberfamilie äußerst fragwürdig... Als wir im Hotel ankamen saß die Chefin an der Rezeption hinter dem Computer. Von ihrer Seite keine Reaktion. Begrüßt hat uns letztendlich eine der Töchter. Diese brachte uns, nachdem wir keinen Sekt als Willkommensgruß wollten, sofort auf unser Zimmer, teilte uns kurz mit wann es Essen gibt und verschwand relativ zügig wieder (Grund hierfür wird in der Kategorie "Zimmer" weiter erläutert)...

Da wir mit unserem Zimmer überhaupt nicht zufrieden waren, wollten wir uns noch am gleichen Abend an der Rezeption beschweren. Wir trafen wieder nur die Tochter an. Als wir sie darauf ansprachen, das wir nicht sehr glücklich mit dem Zimmer seien, kam die Frage: Liegt das an den dunklen Möbeln? Wir machten sie dann darauf aufmerksam, dass nicht die Farbe der Möbel der Punkt sei, sondern der Zustand und der dafür angesetzte Preis. Sie fragte noch, ob ihre Mutter uns darauf nicht aufmerksam gemacht hätte - dies würde sie sonst immer erwähnen (Bei uns hat sie das wohl vergessen....). Das Problem konnte zudem an diesem Abend nicht behoben werden, da die Tochter nicht selbst entscheiden konnte. So mussten wir die Nacht in diesem Zimmer verbringen. Am nächsten Morgen sind wir an die Rezeption um das Problem zu klären. Zunächst herrschte dort mal wieder gähnende Leere. Nach etwa 10 Minuten Wartezeit kam die Chefin. Diese hörte sich unser Anliegen kurz an, wiegelte aber alles mehr oder weniger ab. Sie ging auf unser Problem in keinster Weise ein. Das Zimmer entspräche ihrer Meinung nach einem 4 Sterne Standard. Die Betten wären gut. Nur die Möbel wären dunkel - aber ja nicht abgenutzt, noch völlig in Ordnung. Auf den Vorschlag, das wir abreisen, reagierte sie sofort mit Ablehnung. Sie schlug uns vor, dass sie das Zimmer evtl. noch tauschen könnte und setzte sich (angeblich) mit den Urlaubern in Verbindung. Hat dann letztendlich auch geklappt. Jedoch kann hier von Service keine Rede sein!!! Wir fühlten uns in keiner Sekunde von den Besitzern ernst genommen... Wir erhielten keine Entschädigung (sei es ein Getränk an der Bar oder das man uns mit dem Preis entgegengekommen wäre).

Gastronomie3,0
Das vegetarische Angebot, das uns bei der Reservierung versichert wurde, beschränkte sich auf das weglassen von Fisch oder Fleisch. Die Suppen waren (vermutlich) auf Fleischbrühenbasis... Aufgrund des mangelnden vegetarischen Angebotes beschränkte ich mich auf das Buffet (Salat, Desserts...). Hauptgänge ließ ich ausfallen. Die Fleisch- und Fischhauptspeisen waren an den weiteren Tagen ok. Auch das Dessertbuffet war in Ordnung. Nichts weltbewegendes aber ok. Meiner Meinung hätte die Küche sich auch mal an saisonale Gemüse usw. wagen können... (Kürbis, Rote Bete)

Sport & Unterhaltung5,0
Pool war etwas zu kühl. Wellnessbereich war schön.

Hotel5,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im September 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Anne
Alter:26-30
Bewertungen:1
NaNHilfreich