Zwei Touristen (46-50)
Verreist als Paarim Juli 2017für 1 Woche

Bei kleinen Ansprüchen völlig in Ordnung

3,0/6
Bei der Ankunft hatte ich das Bild vom Reiseveranstalter vor Augen, die Realität bewies, dass man doch einiges mit Bildbearbeitung aufhübschen kann. Wir wollen das Hotel keinesfalls kaputtreden. Es gab viel Positives. Insgesamt war es kein schlechter Urlaub, nur die vielen Details veranlassen uns hier aber doch keine direkte Weiterempfehlung zu geben. Auf keinen Fall können wir die 4 Sterne bestätigen. Diese wohl moderne Bauweise wirkte auf uns ungemütlich.

Lage & Umgebung4,0
Unweit von Alt- Nessebar, etwas ruhiger, kein Partykrach. Steinstrand- akzeptabel, wir brauchen keine gemieteten Liegen oder Schirme um "Bratwursturlaub" in der Sonne zu machen. (Ansichtssache) Bimmelbahn bringt einen an die Strände und diverse Stadtteile. Haltepunkte und System dieser Bahn war uns nicht gleich schlüssig. Dafür fehlen Hinweise oder Stadtpläne mit eingetragenen Linien dieser Bahn. Zum Spazieren und Einkaufen in Ordnung. Haben zwei Ausflüge beim Reiseveranstalter mitgemacht. Günstig ist die kurze Entfernung zum Flughafen Burgas.

Zimmer3,0
Ausreichend großes Doppelzimmer, Bett in Ordnung, Möbel mit diversen Abnutzungserscheinungen, Duschkabine sah unten sehr schmutzig aus (ließ sich nicht wegputzen), im Schrank lag ein bereits BENUTZTER Schuhputzschwamm vom Vorgänger. Sowas geht nicht. Nach der täglichen Reinigung waren manchmal die Handtücher hübsch drapiert, aber meine langen Haare waren überall auf dem Boden verteilt. Klimaanlage war sehr gut und leise. Balkon klein, haben ihn aber nur zum Wäschetrocknen genutzt.

Service3,0
Nettes Personal an der Rezeption, teilweise wurde deutsch gesprochen. Fragen wurden höflich beantwortet. Leider durfte man hier bei AI seinen Safe noch extra bezahlen. Haben wir schon anders erlebt. Die Bezahl- Bars haben wir nicht genutzt, da wir die gleichen süßen Zutaten wie in der Marina Bar befürchteten. Mitreisende haben erzählt, dass sie dort Getränke erhalten haben, wo ihrer Meinung nach das Preis-Leistungsverhältnis nicht gestimmt hat. Auch deshalb haben wir darauf verzichtet. Gut war der Chip am Armband, der auch als Zimmerschlüssel diente.

Gastronomie4,0
Punktabzug für die zu süßen Softdrinks. Sind keine Fans von Cola o.ä., aber hier konnte man sich das wirklich abgewöhnen. Alle Säfte, Tonic usw. fürchterlich süß, weder Rot- noch Weißwein waren empfehlenswert, Bier haben wir nicht getrunken. Akzeptabel war der Kaffee (zu stark am Automat; haben mit heißem Wasser nachgeholfen), diverse Tees, Wasser. Als wirklich positiv kann man das Essen hervorheben. Genug Auswahl, hübsch angerichtet, Obst, Torte. Das fanden wir prima. Neben englischem Frühstück war trotzdem für jeden noch was dabei. Uns hat es immer geschmeckt. Als belastend haben wir die doch recht laute Dauerbeschallung aus dem großen Lautsprecher empfunden. Hauptsächlich was für die junge Generation. Es gab aber eben auch andere Gäste. Man muss nicht zum Frühstück bereits mit lauter Musik "unterhalten" werden. Ein kurzer Hinweis von unserer Seite wurde nur sehr zögerlich durch Lautstärkeminderung beachtet. War bei der nächsten Mahlzeit aber wieder vergessen. Am liebsten saßen wir beim Essen draußen. Da hatte man seine Ruhe. Ein bissel voreilig wurde auch Geschirr abgeräumt. Einmal direkt vor meiner Nase, obwohl das Besteck noch zum Essen angeordnet war. Müsste eigentlich bekannt sein. Die Servicekräfte waren auch sehr sparsam mit Worten.
Als gruselig und dunkel empfanden wir die Marina Bar. Die außen an der Decke drapierten Stoffbahnen waren ungesäumt und schmutzig. Die ganze Einrichtung lud nicht zum Verweilen ein, sondern eher zum Gehen. Wir haben diverse Cocktails ausprobiert. Lieblos zusammengeschüttet, ohne Deko, ein undefinierbarer parfümartiger Geruch (der Rum roch so komisch), alles ungeheuer süß und schrecklich. Wir sind dann auswärts zum Cocktailtrinken gewesen.
Die Poolbar war eine Selbstbedienungszapfstelle. An sich kein Problem. Hier testeten wir die heiße Schokolade, aber auch die war viel zu süß. Kaffee, Wasser und Tee- in Ordnung.

Sport & Unterhaltung3,0
Wir haben nicht viel ausprobiert. Der Pool auf dem Dach war in Ordnung. wenn es da oben zieht, dann kann da nun mal keiner was dafür. Waren mal kurz dort, wenn nicht so viel Betrieb war. Der Ausblick war natürlich super. Einen bulgarischen Tanzauftritt gab es an einem Abend. Wie bereits bei Gastronomie beschrieben war die zu laute Musik (immer der gleiche Stil hintereinander) wirklich unangenehm. Keine Ahnung, ob wir nur so empfindlich waren. Aber sowas kennen wir aus anderen Hotels nicht. Im Untergeschoss standen noch Billiard und Tischfußball. Bei der Hitze brauchten wir keine Wellnesslandschaft.

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juli 2017
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Zwei Touristen
Alter:46-50
Bewertungen:75
NaNHilfreich