Peter (56-60)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Kein 5 Sterne Hotel der Luxusklasse mehr

4,0/6
Das Sheraton Soma Bay wird vorwiegend von deutschsprachigen Touristen besucht und zeichnet sich durch eine schöne Architektur und einen traumhaften Sandstrand mit Südausrichtung aus. Der erste positive Eindruck darf aber nicht über die Schwächen des Hotels hinwegtäuschen, die insgesamt dazu führen, dass dieses Haus im Vergleich zu anderen von uns in den letzten Jahren besuchten Hotels in Ägypten keine 5 Sterne mehr verdient. Es ist de fakto ein teures 3 Sterne Hotel.
Auffällig ist eine hohe Zahl von Stammgästen 55+ , die zum Teil mehrmals im Jahr dieses Hotel besuchen und vom Personal im Vergleich zu den übrigen Gästen sehr zuvorkommend behandelt werden.
Das Hotel ist in die Jahre gekommen, jedoch sehr sauber und in einem insgesamt guten Zustand bei leichtem Renovierungsstau. Kostenloses WLAN in der gesamten Hotelanlage ist heute eigentlich Standard, hier werden Euro 19,00 pro Tag (!!) verlangt, mit Ausfällen ist stets zu rechnen. AI ist hier nicht All Inclusive, denn an den Bars muss vieles extra bezahlt werden. Und das System mit den Belegen, die für jede Kleinigkeit ausgefüllt werden müssen (und dies vom Personal häufig falsch!) nervt einfach nur. Den meisten Gästen wäre sicherlich ein Armband lieber. Wir werden dieses Hotel wegen der vielen im Folgenden aufgeführten Kritikpunkte, insbesondere des mangelhaften Service und der enttäuschenden Küche, nicht wieder besuchen, da es wesentlich bessere Alternativen gibt.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt direkt an einem traumhaften, sehr breiten feinsandigen Strand, der nahezu frei von Steinen ist. Der Bereich Soma Bay umfasst insgesamt 5 Hotels der gehobenen Preisklasse und eine Marina, die jedoch nur zum Teil fertig gestellt wurde. Zum Flughafen sind es etwa 50 Minuten Transfer. Weitere Orte in der Nähe gibt es nicht, nennenswerte Möglichkeiten zum Shopping, Nachtleben und alternative Restaurants ebenso nicht. Man lebt quasi auf einer Insel. Ausflüge haben wir dieses Mal nicht in Anspruch genommen.

Zimmer5,0
Unser Zimmer war landestypisch groß und in einem guten Zustand. Das Bett war hervorragend, die Klimaanlage funktionierte gut, wenn auch nicht ganz geräuschlos. Der Fernseher war neu und fast schon zu groß! Sehr großzügiger Schrank mit mehr als genug Platz, dazu noch eine Kommode mit Schubladen. Minibar wurde täglich neu befüllt. Es bestand die Möglichkeit mit Hilfe eines Wasserkochers Heißgetränke zuzubereiten. Großes Bad mit Dusche, bei der der Ablauf nicht einwandfrei funktionierte (nicht zu behebender Baumangel). Alles aber sehr sauber und geschmackvoll eingerichtet. Einziger Nachteil: kaum Steckdosen für die heute üblichen vielen zu ladenden Geräte. Also muß man eine Dreifachsteckdose dabei haben.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Landseite

Service3,0
Trotz der nahezu ausschließlich deutschsprachigen Gäste und eines österreichischen Hoteldirektors lassen die Fremdsprachenkenntnisse des Personals zu wünschen übrig. Deutsch wird außer an der Rezeption fast überhaupt nicht gesprochen, teilweise gibt es erhebliche Probleme mit Englisch. Man bemüht sich freundlich zu sein, die sonst gewohnte Herzlichkeit der Ägypter haben wir hier vermisst. Es herrscht eine gewisse Distanziertheit. Im Restaurant herrscht Service-Chaos, Zuständigkeiten sind nicht erkennbar. An einem Tag sind Tassen auf dem Tisch aber kein Kaffee, am nächsten Tag gibt es Kaffee aber keine Tassen. Abends kam der Wein mehrmals erst nach mehreren Nachfragen, einmal waren wir mit dem Essen fast fertig als die Getränke kamen. Dies vor dem Hintergrund, dass das Hotel während unseres Aufenthaltes maximal zu einem Drittel belegt war.
Die Sauberkeit in unserem Zimmer war vorbildlich, dem Reinigungspersonal gilt unser besonderes Lob. Kleine Aufmerksamkeiten wie Skulpturen aus Handtüchern - wie sonst üblich - sind hier aber nicht zu erwarten (was uns nicht gestört hat). Zusatzleistungen haben wir nicht in Anspruch genommen.

Gastronomie3,0
Das Hotel hat für den Abend zwei Restaurants, für das Mittagessen ein Strandrestaurant und 4 Bars. Frühstück gibt es nur im Hauptrestaurant.
Die Qualität der Küche hat uns sehr enttäuscht, woraus im Wesentlichen die eher negative Gesamtbewertung resultiert.
Im Hauptrestaurant gab es zwar Themenabende, die Speisen waren jedoch mit Ausnahmen fast jeden Tag identisch und erinnerten an Kantinenessen. Die Präsentation war eher lieblos, das Essen meist nicht richtig heiß. Sauberkeit und Hygiene allerdings in Ordnung.
Das Italienische Restaurant, für das man sich extra anmelden muß, war leider eine große Enttäuschung. Geschmeckt haben uns eigentlich nur die Antipasti, alles andere war wenig gewürzt und die Pasta waren noch nicht gar.
Dazu die bereits beschriebenen Defizite beim Service und die Notwendigkeit, trotz All Inclusive ständig Belege unterschreiben zu müssen.
Die Preise an den Bars für die nicht umfassten Getränke sind hoch und der Leistung nicht angemessen.

Sport & Unterhaltung5,0
Den großen und sauberen Pool haben wir nicht genutzt, da wir ausschließlich am Strand waren.
Der Strand ist das große Plus dieses Hotels, er umfasst für den gesamten Bereich Soma Bay ca. 3,5 km und lädt zum Walken ein. Es gibt ein Überangebot von stabilen Holzliegen, die allerdings auch sehr schwer sind und zum Teil etwas durchgelegene Matratzen haben. Insgesamt sind allerdings die Strandverhältnisse sehr gut. Das Meer ist ideal für alle Arten von Wassersport.
Die Animation war sehr zurückhaltend, man hatte fast den Eindruck dass es in diesem Hotel gar keine Animation gibt. Die Abendshows wirkten wie ein notwendiges Übel, Beginn und Ende erfolgten ohne jegliche Ankündigung - möglicherweise wieder ein Sprachproblem?

Hotel3,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Peter
Alter:56-60
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Herr Peter ,

Guten Abend vom Sheraton Soma Bay Resort. Vielen Dank für Ihren Aufenthalt im Sheraton Soma Bay Resort und dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihre Kommentar zu geben.
Wir bedauern zu wissen, dass wir Ihre Erwartungen an unseren Service und die Qualität nicht getroffen haben .
Wir würden uns sehr freuen, Sie wieder bei uns im Hause begrüßen zu dürfen um Ihnen einen bessern Aufenthalt zu erreichen.

Mit freundlichen Grüssen,
Vielen Dank
Mohamed Saied
Rezeption-Team
NaNHilfreich