Heike (51-55)
Verreist als Paarim August 2015für 2 Wochen

Absolut zu empfehlen, auch wir kommen wieder!

6,0/6
Eigentlich besuchen wir niemals ein Hotel mehrfach, denn es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken, beim Sheraton Soma-Bay haben wir eine Ausnahme gemacht und waren in diesem Jahr schon zum zweiten Mal dort. Und das hat natürlich Gründe...
Nachdem wir uns schon im Mai eine Woche lang hier absolut wohl gefühlt haben, sind wir jetzt im August nochmals für 2 Wochen hierher gekommen, und auch das wird sicher nicht das letzte Mal sein.
An aller erster Stelle steht in diesem Hotel die Freundlichkeit und Herzlichkeit des gesamten Personals. Es wurde sich in jeder Weise um uns bemüht, und das auf eine nicht aufgesetzte, ehrliche und freundliche als auch herzliche Art und Weise.
Für uns ist das schon der halbe Urlaub.
Aber hier passt auch alles andere, das architektonisch wunderschöne Hotel mit einer traumhaften Lobby, aus der man über den riesigen Pool und übers Meer zu den gegenüberliegenden Bergen schaut, das großzügige Zimmer, das leckere Essen, die Ruhe (!!!), die tolle Lagune zum Baden, das superschöne Hausriff zum Schnorcheln, der Orca-Dive-Club direkt nebenan, wo das Tauchen Spaß macht und Sicherheit bietet.

Lage & Umgebung6,0
Die Lage empfinden wir als ein weiteres großes Plus. Hier ist derjenige richtig, der im Urlaub Ruhe sucht und das Meer zum Baden und Tauchen möchte. Es gibt hier keine laute Animation von früh bis spät, wenig seichte Abendunterhaltung, keine Verkäufer am Strand, keinen Kampf um Liegen, es ist einfach ruhig und idyllisch. Der Transfer vom Flughafen dauert etwa 45 Minuten, wir wurden direkt abgeholt und fuhren nicht noch mehrere Hotels an, um andere Urlauber abzusetzen.
Es gibt in der Umgebung keine Shopping-Malls, kein Nachtleben, keine Bars...wer das braucht, ist hier fehl am Platz. Auf Soma-Bay gibt es einige Hotels, in der Reihenfolge: Kempinski mit Hafen, Robinson-Club, Sheraton, The Breakers, oberhalb und nicht am Strand das Golfhotel Les Cascades, alles nah beieinander und wenn man will, kann man auf der Strandstraße/Promenade zu den entsprechenden Hotels laufen. Das Breakers liegt direkt neben dem Sheraton und hat die Super-Tauchbasis Orca-Dive-Club angegliedert. Das heißt, für uns als Taucher war es ein 5- Minuten Spaziergang, um von unserem Zimmer aus den Orca-Club zu erreichen.
Es gibt einen kostenlosen Fahrtransfer zwischen den Hotels, wenn man nicht laufen möchte, den man an der Rezeption bestellen kann und der sofort da ist.
Am Kempinski gibt es ein Medical-Center, das auch mit Röntgen ausgestattet ist sowie eine gut sortierte Apotheke.
Im Sheraton selbst gibt es einen kleinen Einkaufsshop mit den nötigsten Hygiene-Artikeln, mit Souveniers natürlich, einigen Büchern und etwas Kleidung. Auch hier eine sehr angenehme Atmosphäre, niemand, der einen ständig anspricht und zum Kaufen animieren möchte.
Man hat die Möglichkeit, vom Hotel aus Fahrten nach Hurghada- Stadt zu buchen, was wir aber nicht in Anspruch genommen haben.
Weitere Ausflüge werden von den entsprechenden Reisegesellschaften angeboten und können vom Hotel aus gebucht werden, wie z.B. Besuch von Luxor, Kairo mit Bus oder Flieger, Quad-Touren, Schnorchel-Ausflüge u.ä.

Zimmer6,0
Zimmer mit Terrasse, im Mai hatten "Resortblick", jetzt Meerblick. Ist uns aber egal, da wir den Urlaub ja nicht im Zimmer verbringen. Zimmer ausreichend groß, helle schicke Möbel, absolut genug Platz, um alles zu verstauen, sehr bequeme Betten. Ein Fernseher mit mehreren deutschen Programmen, für den, der das im Urlaub braucht...Die Klimaanlage dreistufig regulierbar, wurde bei einem Defekt sofort repariert. Im Zimmer befinden sich ein Wasserkocher, Kaffee, Tee und alles, was man dazu braucht. Auch Wasserflaschen wurden immer reichlich hingestellt, die Minibar wurde regelmäßig aufgefüllt.
Im großen Bad eine große Dusche mit Duschvorhang, welcher auch regelmäßig gewechselt wurde, große Spiegel, ausreichend Ablagemöglichkeiten, genug Dusch-und Kosmetikartikel.
Die Sauberkeit war tadellos, s.o.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Einfach nur Top!! Soviel Freundlichkeit und Herzlichkeit haben wir selten erlebt, viele Angestellte kannten uns noch vom ersten Aufenthalt und fanden sofort nette Worte. Man wurde in den Restaurants, an den Bars und im Strandpavillon immer sehr schnell und hervorragend bedient. Großen Dank an alle!! Man weiß gar nicht, wen man hier erwähnen soll, es wäre unfair den anderen gegenüber. Auch die Besetzung an der Rezeption war immer super freundlich und jederzeit behilflich!
Wir wurden mehrfach während unseres Aufenthaltes gefragt, ob denn alles in Ordnung sei, bekamen auch mehrmals kleine Aufmerksamkeiten wie Obst, Plätzchen oder Kuchen in unser Zimmer gestellt.
Alle sprechen englisch, manche auch etwas deutsch, es gibt keinerlei Verständigungsschwierigkeiten.
Die Zimmerreinigung war excellent, es wurde täglich morgens geputzt, Handtücher täglich, Bettzeug aller 2 Tage gewechselt und abends nochmals nach dem Rechten geschaut. Man kann hier auch nur lobend erwähnen, wie gründlich alles gemacht wurde.


Gastronomie6,0
Man kann zwischen Halbpension und All inclusive wählen. Zum Glück braucht man keine Armbänder zu tragen sondern wird immer gefragt, was man gebucht hat, nach der Zimmernummer, und dann muss man unterschreiben. Wir finden All-inclusive besser, da man sich gerade im Hochsommer dann keine Gedanken über genug zu Trinken machen muss und die Kosten im Blick hat. Alle nichtalkoholischen Getränke sind inkludiert sowie alle nichtalkoholischen Cocktails an den Bars und natürlich Kaffee in jeder Form. An alkoholischen Getränken ist Wein im Glas und Bier inclusive. Alkoholische Cocktails müssen bezahlt werden und kosten so um die 8 Euro, was wir als durchaus angemessen empfinden.
Es gibt 2 Restaurants, das Hauptrestaurant mit einem klimatisierten Innen- und einem Außenbereich auf der Terrasse sowie ein italienisches Restaurant.
Sowohl das extrem umfangreiche Frühstücksbuffet, mit allem was das Herz begehrt, als auch das Abendbuffet mit einem täglich wechselnden Motto(von amerikanisch über ägyptisch, italienisch, französisch...) waren sehr gut und schmackhaft. Es gab immer auch frisch zubereitete Speisen, viele Salate, super Nachspeisen...wer hier unzufrieden ist, dem ist nicht zu helfen!
Im italienischen Restaurant kann man a la carte essen, das ist im All-in nicht enthalten, man hat aber auch täglich ein anderes Mehrgänge- Menu inkludiert. Wir haben es einmal ausprobiert, auch das war sehr gut und sehr edel.
Mittagessen kann man a la carte im Strandrestaurant, auch hier war alles sehr schmackhaft und man hatte eine sehr große Auswahl.


Sport & Unterhaltung6,0
Der Pool ist sehr groß, super zum Schwimmen,sehr schön gestaltet und immer sauber.
Es gibt auch einen Kinder- und einen überdachten Babypool, auch hier alles sauber. Die Pools werden ständig überwacht, ebenso wie der Strand, es sind immer Lifeguards da.
Animation gibt es, aber seicht, wir haben sie nicht vermisst. Es gibt wohl auch Kinderdisco und ab und an kleine Abendshows. Außerdem ab und zu Klaviermusik in der Bar in der Lobby- sehr angenehm!
Am Strand gibt es ein Wassersport-Zentrum, welches wir nicht nutzten. Wir haben öfter gesehen, dass hier gesurft wurde, bzw. Surfen geübt wurde. Es wurde auch Banana-Boot für die Kids angeboten, die Nachfrage war aber gering.
Für uns war der Orca-Dive-Club im Breakers nebenan wichtig und den können wir nur wärmsten Herzens empfehlen: super nette Tauchlehrer , eine sehr gut und ordentlich geführte Tauchbasis, sehr gute Organisation, schöne Tauchziele, ein phantastisches Hausriff...übrigens auch für Schnorchler ein Higlight!
Der Strand am Sheraton ist sehr schön, breit, feinsandig und sauber. Die Liegen mit Windschutz stehen weit genug auseinander, man hat nicht den Nachbarn ein paar Zentimeter neben sich- auch das haben wir schon in anderen Hotels erlebt, die Liegen sind aus Holz mit dicken Auflagen, alles zwar etwas in die Jahre gekommen, aber man hat Handtücher, man liegt bequem und windgeschützt, was will man mehr.
Es gibt genug Duschen am Strand.
Absolut angenehm ist die Nähe zwischen Haupthaus, Pool und Strand, alles mit kurzen Entfernungen, aber dennoch nichts gedrängt. Man kann also auch einmal schnell zwischen Strand und Pool wechseln oder auch einmal schnell das Zimmer aufsuchen, wenn man etwas braucht.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
W-Lan ist in der Lobby frei, das reicht völlig aus, ich muss im Urlaub nicht überall per Whats-App o.ä. erreichbar sein. Die telefonische Erreichbarkeit ist überall gegeben, falls man notfallmäßig angerufen werden muss.
Zu Ausflügen: Wir haben eine Ausflug mit dem Flugzeug für einen Tag nach Kairo gemacht. Diesen haben wir schon von Deutschland aus über Get-your-Guide gebucht, das ist preislich günstiger, als erst in Ägypten zu buchen.
Der Tag war zwar sehr anstrengend aber ein absolutes Highlight- Kairo ist beeindruckend und erschreckend zugleich, aber man sollte es einmal gesehen haben. Man bekommt an dem Tag sehr viel geboten, auch die Organisation und der Flug waren lobenswert.
Luxor haben wir schon vor ein paar Jahren einmal besucht, auch das lohnt sich absolut, ist in wenigen Stunden mit dem Bus erreichbar.
Unser absoluter Tipp: Tauchen bei Orca! Es macht Spaß, die Athmosphäre ist super nett, die Tauchziele sehr sehr schön. Aber auch wer nur Schnorcheln möchte- geht zum Hausriff, es ist einfach phantastisch!

Alles in allem einen großen Dank an das gesamte Team des Sheraton! Ihr habt uns einen super Urlaub beschert und wir wären gerne noch länger geblieben. Macht weiter so, wir kommen bestimmt wieder!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Heike
Alter:51-55
Bewertungen:5
Kommentar des Hoteliers
Lieber Frau Heike,
Vielen lieben Dank für die super Bewertung zu unserem Hotel Sheraton Soma Bay.
Wir freuen uns, dass wir Euch während Eures Urlaubs bei uns in allen Belangen begeistern konnten.
und freut uns so sehr Euch bald wieder bei uns in Sheraton soma bay Soma Bay begrüßen zu dürfen,

Sonnige Grüße und bis bald!

Mohamed Saied
Rezeption-Team