Archiviert
Andreas (41-45)
Alleinreisendim April 2015für 1 Woche

Nie wieder.

2,8/6
Zunächst: Warum diese Anlage hier in den höchsten Tönen gelobt wird ist mir komplett schleierhaft.
-Das Hotel ist schon sehr in die Jahre gekommen, riecht und sieht man auch im Zimmer. Matratzen zum Beispiel komplett durchgelegen. -Die Gartenanlage jedoch ist sehr schön und gepflegt, die gesamte Anlage ist sehr sehr sauber, ebenso der Pool.
-Lieblos hingegen am Strand: Wüste aus Sand und Geröll, pro Hotel (3 im Resort) nur eine Toilette in "Strandnähe" (jeweis am Pool).
-Defekte Holzliegen/Schirme/Liegenauflagen. Für 3 Hotels (gefühlt ~1500Gäste!) EINEN Zugang zum Meer, zum Baden über einen! Steg und 2 Leitern. Schnorcheln wie die "Weintrauben" im Akkord, keine Möglichkeit sich irgendwo mal festzuhalten.
-Personal war leider komplett unfreundlich, Selbst der Reiseveranstalter. Kein Lächeln in 7 Tagen. Personal spricht fließend Russisch, versteht sonst kein Wort und macht sich auch keine Mühe was zu verstehen. Man fühlt sich als "Fremdkörper" und "Störenfried".
Gästenquerschnitt: 95% Russen und Russische Familien. Derzeit nicht der beste Platz für Deutsche.
Essen: Im Sea Life ißt man wie in einer Bahnhofshalle. Jede deutsche Werkskantine ist gleichzusetzen. Ambiente/Lärmpegel/Unruhe. Abfüttern eben. Im Sea Club deutlich besser! Essen Qualitativ ok, reichlich aber nicht wirklich abwechslungsreich. Geschmacklich nichtssagend. Viele Urlauber mit Verdauungsproblemen.
WLAN erst ab 10 Uhr morgens und dann 200 Leute gleichzeitig. Funktioniert auch nur bedingt, sehr ärgerlich. Aufpreis für WLAN auf dem Zimmer 50€ pro Woche.

Generell ist das ein Pauschalurlaub "All In" wie aus dem Bilderbuch. Ich persönlich mache dergleichen NIE WIEDER!



Lage & Umgebung2,0
Abgeschlossenes Resort aus 3 Hotels. Vor der Anlage ist weiter nichts ausser aufdringliche Taxifahrer. AM besten mit dem Bus nach Sharm el Sheik City. Da sieht man wenigstens ein bisschen was wobei die Stadt auch "aus der Retorte" entstand. Aber gute Lage direkt am Strand.

Zimmer3,0
-Das Hotel ist schon sehr in die Jahre gekommen, riecht und sieht man auch im Zimmer. Matratzen zum Beispiel komplett durchgelegen.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service2,0
-Personal war leider komplett unfreundlich, Selbst der Reiseveranstalter. Kein Lächeln in 7 Tagen. Personal spricht fließend Russisch, versteht sonst kein Wort und macht sich auch keine Mühe was zu verstehen. Man fühlt sich als "Fremdkörper" und "Störenfried".
WLAN erst ab 10 Uhr morgens und dann 200 Leute gleichzeitig. Funktioniert auch nur bedingt, sehr ärgerlich. Aufpreis für WLAN auf dem Zimmer 50€ pro Woche.
Man versucht einem stets und ständig Ausflüge "anzudrehen", selbst am Strand wird man permanent belästigt. Von Massage bis hin zu Submarine kommt alle 15 Minuten ein anderer "Verkäufer". Zigarettenpreise 5€ die Schachtel in der Anlage.

Gastronomie3,0
Essen: Im Sea Life ißt man wie in einer Bahnhofshalle. Jede deutsche Werkskantine ist gleichzusetzen. Ambiente/Lärmpegel/Unruhe. Abfüttern eben. Im Sea Club deutlich besser! Essen Qualitativ ok, reichlich aber nicht wirklich abwechslungsreich. Geschmacklich nichtssagend. Viele Urlauber mit Verdauungsproblemen.

Sport & Unterhaltung4,0
Animation war vorhanden, auch jeden Abend Programm. Sportliche Aktivitäten ebenfalls. Gutes Gym im Sea Club

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Besser das Sea Club buchen!

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im April 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Andreas
Alter:41-45
Bewertungen:2
NaNHilfreich