Olaf (41-45)
Verreist als Familieim Juli 2015für 1 Woche

Netter Badeurlaub mit gutem Preis/Leistungsverh.

5,0/6
Netter Badeurlaub mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.
Gepflegte Hotelanlage mit sehr viel Grünanlagen, die top in Schuß gehalten werden. Ein PLUS vs. anderen Hotels: das Sea Garden hat nur Suiten.
Für uns wichtig: es gibt ein Hausriff zum Schnorcheln, was über einen Steg erreicht werden kann.
Im Sea Garden vorwiegen Deutsche und Engländer. In den vorgelagerten Schwesternhotels Sea Club und Sea Life vorwiegend russische Urlauber.
Essen in allen 3 Inclusive-Restaurants ist ok. Man findet immer etwas, allerdings gibt es da bessere Hotels auch in Ägypten.

Lage & Umgebung5,0
10min Transfer vom Flughafen. Man hört gelegentlich Flugzeuge starten, was uns aber nicht gestört hat.
Zu Shopping-Zentren in Sharm-El-Sheik ca. 10-20min mit Taxi (ab 5 Euro pro Fahrt).
Das Sea Garden liegt vom Meer gesehen hinter den Schwester-Hotels Club und Life. Man läuft ca. 600m durch die anderen Anlagen zum Strand. Wer nicht unbedingt abends mit anderen Deutschen schwatzen muss und sich mit Englisch verständigen kann, der kann m.E. gleich im Sea Life ein Zimmer buchen und hat insgesamt kürzere Wege.

Zimmer6,0
Das Sea Garden hat nur Suiten. Also Junior-Suite und Family-Suite. Über 50m2 mit sehr viel Stauraum. Unsere Betten waren angenehm groß und komfortabel. Klimaanlage individuell regelbar. Balkon. Flachbild-TV mit 80 internationalen Programmen. Deutsche Programme: ARD und ZDF.
Sauberkeit war sehr gut.
Zimmertyp:Junior Suite
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service5,0
Sea Garden Personal spricht ganz gut deutsch.
Zimmerreinigung mit täglich Wischen war sehr ordentlich. Wir haben immer etwas Trinkgeld gegeben.
Es gibt im Sea Club einen Arzt, den wir zum Glück nicht benötigt haben.
Sonderwünsche (z.B. benötigten wir einen 2. Zimmerschlüssel) wurden auf Nachfrage erfüllt.
Das Personal in den Hauptrestaurants ist i.d.R. nett. Auf Getränke wartet man manchmal länger. Wir haben uns i.d.R. unsere Getränke meist selbst an den Bars geholt.

Gastronomie5,0
Da man die Hauptrestaurants von allen 3 Hotels benutzen darf, plus 3 Spezialitäten-Restaurants pro Aufenthalt - hat man im Vergleich zu anderen Ägyptischen Hotels deutlich mehr Auswahl. Ist z.B. im Sea Garden abends das Motto "Fisch" und man mag keinen Fisch, dann ist im Sea Life "Italienisch". Allerdings bedeutet "Italienisch" es gibt frisch gemachte Pizza. Der Rest des Buffets ist i.d.R. fast immer gleich und sehr landestypisch, deshalb 1 Stern Abzug.
Zu Empfehlen ist die Anmeldung im Teppaniaki-Restaurant. Hier bekommt man eine kleine Live-Kochshow geboten und es hat uns von allen Restaurants am besten geschmeckt.
Der Kaffee im Sea Garden ist für Ägypten erstaunlich gut. Das haben wir in anderen Hotels schon anders erlebt.

Sport & Unterhaltung4,0
Insgesamt 3 große, schön geschwungene Pools. Im Sea Garden findet man in der Hauptsaison allerdings keine Liegen mehr nach 9 Uhr (typisches Liegenreservieren). Am Strand hingegen gibt es immer genügend Liegen und Sonnenschirme. In allen 3 Hotels gibt es Kinderclub und jeweils ein eigenes Animationsteam. Sea Garden ist eher ruhiger. Im Sea Club wird häufiger Volleyball und Wasserball gespielt. Ansonsten Wassergymnastik und Dart sowie Tischtennis.
Ein Disco gibt es im Sea Club. Haben wir allerdings nicht besucht.
Insgesamt haben wir in anderen Hotels mehr Aktivitäten erlebt. Auch Wassersport kann wegen vorgelagertem Riff nicht in Strandnähe sonder nur mit Bus-Transfer via Sharm-El-Sheik gemacht werden.
Für uns die Freizeitunterhaltung mit bestem Wert: das über den Steg zugängliche schöne Hausriff mit vielen bunten Fischen und Korallen.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Es gibt freies WLAN in der Lobby. Allerdings so dünn, dass man seine Emails meist nicht abrufen kann und Internetseiten wegen Bilder i.d.R. überhaupt nicht laden.
Also eher Nachrichten über WhatsApp nach Hause schicken und gut.
Wetter im August: 45 Grad. Sehr heiß.
Uns war keine "Durchfall-Epidemie" auch von anderen Urlaubern bekannt geworden. Wir haben alles gegessen, allerdings auf Eiswürfel verzichtet.
TIPP: wer mal Jerusalem für wenig Geld sehen möchte, kann über Nacht mit einem Bus dahin fahren, alles Anschauen und wieder 10 Stunden zurück. Zwischendurch mal Baden im Toten Meer. Alles für ca. 150 Euro. Nicht unbedingt für Kinder geeignet.
GELD-TIPP: Die meisten Urlauber werden nach Ankunft im Flughafen von ihren eigenen "Reiseleitern" zum Visa-Schalter gelotst. Man kauft für aktuell 27 Euro ein Visum, was man auf dem Sinai nicht braucht. Wer sich im Hotel und auf kleinen Ausflügen um Sharm-El-Sheik aufhält braucht KEIN Visum und kann sich das Geld sparen. Sagt einem nur der Reiseleiter nicht...
Insgesamt: Wer einen Badeurlaub in der teuren Ferienzeit machen möchte und etwas Hitze ab kann, der ist aktuell mit Ägypten und einem Hotel wie dem Sea Garden preislich gut unterwegs.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1 Woche im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Olaf
Alter:41-45
Bewertungen:5