Katja (31-35)
Verreist als Paarim September 2015für 1 Woche

Entspannter Urlaub, erstes Mal Ägypten

5,0/6
Das Hotel besteht aus drei großen Komplexen, wovon das Sea Garden aber das Kleinste und wahrscheinlich auch Älteste ist. Die Gästestruktur setzt sich hauptsächlich aus Deutschen, Engländern und Russen zusammen, wobei hier niemand negativ aufgefallen ist. Es waren viele Familien mit Kindern anwesend. Das W-Lan war nur in der Lobby inklusive aber je nach Uhrzeit und somit auch Anzahl der Leute, die es gleichzeitig nutzen, extrem langsam.

Lage & Umgebung5,0
Die Entfernung zum Flughafen beträgt ungefähr 8 km und zehn Minuten Autofahrt, wenn kein anderes Hotel angefahren wird. In der Nähe gibt es nicht viel außer Wüste und Berge. Eine Shopping Meile ist wenige Kiometer entfernt, hier gibt es auch einen Burger King, Starbucks und ein Hardrock Cafe.
Ausflüge lassen sich einige über die Reiseleitung buchen, es gibt wohl auch einen Anbieter im Hotel für Quad-Touren. Wir haben unsere Quad-Tour aber extern über booktouregypt gebucht.
Weitere Touren haben wir nicht unternommen, da es hauptsächlich ein Entspannungsurlaub werden sollte.

Zimmer5,0
Wir hatten eine Juniosuite. Diese hatte ein großes Bad, einen großen Balkon und ein ein Doppelbett sowie zwei Einzelbetten im Vorraum. Also mehr als ausreichend Platz für zwei Personen.
Die Minibar war leer bis auf zwei 1,5 Liter Wasserflaschen, die inklusive waren.
Der Safe war im Preis mit drin.
Insgesamt waren die Zimmer wohl schon etwas älter, was man an Fliesen und Fugen sah. Wer da also sehr pingelig ist, sollte evtl ein neueres Hotel buchen, uns hat es nicht gestört.
Klimaanlage funktionierte wunderbar, konnte auch nur auf Ventilator eingestellt werden.
TV war ein kleiner Flachbildschirm, empfangen konnte man als deutsche Sender ARD und ZDF, ansonsten arabische und englische Sender.
Zimmertyp:Junior Suite
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service5,0
Das meiste Personal war sehr freundlich und hilfsbereit, nur hin und wieder gab es mal einen schlecht gelaunten Mitarbeiter. im Sea Garden kommt man mit Englisch auf jeden Fall weiter, einige sprechen auch zumindest ein paar Brocken deutsch. Sea Life und Sea Club sind dagegen eher russisch lastig. Die Zimmerreinigung war in Ordnung, es wurde aber immer nur gefegt und nie gewischt. Ein paar Mal hatten wir sehr hübsche Handtuchfiguren und unser "Zimmermädchen" (ein junger Mann) hat sich öfter erkundigt, ob alles ok ist.
Beschwerden hatten wir keine.
Die Bedienungen im Sea Garden Hauptrestaurant waren sehr aufmerksam und schnell, oft wurde man gefragt, ob man noch etwas zu trinken haben möchte.

Das Spa haben wir einmal genutzt und die "Cleopatra behandlung" gebucht. Wir haben für gute zwei Stunden, davon ein Saunagang, ein Hamamgang, Ganzkörperpeeling, Ganzkörpermassage (Ägyptischer Stil mit Reflexzonen und Kopfmassage), Gesichtsmaske, ein Tee und Entspannen im Jacuzzi, 70 Euro pro Person bezahlt. Wir waren sehr zufrieden und können über den Preis nicht meckern. Man lässt übrigens die Badesachen bei der Massage an. Frauen werden von Frauen behandelt, Männern von Männern. Meine Masseuse hat nur dezent mein Bikinioberteil gelöst, wenn ich auf dem Bauch lag und hinterher wieder zugebunden.

Mein Freund hat noch den Beauty-Salaon genutzt und für zwei Termine an denen sein Bart gestutzt und die Konturen gemacht wurden, ebenso wie das Zupfen der Augenbrauen, 38 Euro bezahlt.

Gastronomie5,0
Durch das "Dine around" Prinzip konnte man alle Restaurants der drei Hotels nutzen. Wir waren mit dem Hauptrestaurant im Sea Garden aber zufrieden und fanden es dort gemütlicher als z.B. im Sea Life. Das Essen war lecker und gut gewürzt. Jeden Abend gab es ein anderes Thema, Beim italienischen Abend wurde zum Beispiel frische Pizza zubereitet. Die Auswahl fanden wir auch ausreichend, dass es kein Schweinefleischgibt, ist in einem muslimischen Land verständlich, hat uns auch nicht gefehlt. Dafür gab es je nach Thema unterschiedliche Geflügelsorten, beim Asia Abend Ente, beim BBQ Truthahn und immer Hühnchen. Der Fisch war auch sehr schmackhaft. Obstesser werden wahrscheinlich etwas enttäuscht sein, zum Frühstück gab es immer nur geschnittene Melone und Äpfel. Ansonsten auch Datteln und Feigen. Abends nur ungeschältes Obst. Die Auswahl der Nachspeisen war immer reichlich, wobei es sich auf Pudding und verschiedene Gebäck- und Kuchenarten beschränkte. Eis gab es nicht, soweit wir wissen nur nachmittags für Kinder. Die Getränke waren sehr gut, Markensoftdrinks, leckeres Bier und der Rotwein war auch erstaunlich gut. Überall gab es auch Nescafe Maschinen, mit denen man sehr guten und starken Kaffee und auch Kakao haben konnte. Ansonsten wurde morgens auch aufgebrühter Kaffee ausgeschenkt, den ich aber als etwas dünn empfand. Frische Säfte waren nicht kostenlos. An einem Morgen haben wir aber frischen O-Saft bestellt, kostete umgerechnet ungefähr 2 Euro pro Glas extra.

Auch einige Cocktails wie Pina Colada kosteten 2 Euro extra. Es gab aber auch ein paar leckere Cocktails, die inklusive waren. Die Lobbybar hatte 24h geöffnet.

An den Bars, in der Lobby und im Restaurant gab es Trinkgeldboxen. Trinkgelder waren aber kein Muss.

Sport & Unterhaltung5,0
Sport und Animation haben wir nicht genutzt, nur eine Show Abends angesehen (Bauchtanz), die uns aber eher mäßig gefallen hat.

Die Poolanlage ist sehr schön, das Wasser ein wenig frisch, aber nicht eiskalt heruntergekühlt.

Strand ist auch schön, man muss eben bedenken, dass die Korallen bis ans Ufer reichen und Badeschuhe sehr sinnvoll sind. Es gibt eine Absperrung mit Bojen, über die man nicht hinüber soll. Die Leute wurden zurückgepfiffen. So sollen die Korallen vor der Riffkante geschützt werden. Schnorcheln kann man bei Flut auch im flachen Bereich, sogar hier sieht man schon einige bunte Fische. Ansonsten lässt sich am Steg auch sehr schön schnorcheln, hier gibt es sogar einen Lifeguard und die Möglichkeit Schwimmwesten anzuziehen. In unserer Woche hatten wir morgens öfter eine Rote Flagge, aber wenn Ebbe aufkam war das schnorcheln bei gelber Flagge möglich, auch wenn die Wellen immer ein bisschen höher waren.

Die Liegestühle waren bequem mit dicken Matratzen belegt. Zu unserer Zeit war nie sehr viel los, so dass man immer überall noch ein schattiges Plätzchen fand. Duschen (offen) und WC am Strand vorhanden.


Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Am Pool und am Strand wird man oft von Mitarbeitern angesprochen (Spa, Beautysalon, etc.), kann nervig sein, deswegen haben wir uns am Strand im Relax Bereich aufgehalten (Zwischen zwei gelben Fahnen), dort dürfen die Touristen nicht angesprochen werden.

Das Personal erhält häufig Münzen als Trinkgeld, was sie nicht umtauschen können und fragen dann manchmal, ob man Ihnen die Münzen in Scheine tauscht; haben wir gerne gemacht. Ansonsten lieber Ägyptische Pfund als Trinkgeld geben oder eben Dollarscheine.

Unsere Quadtour haben wir über booktouregypt im Voraus gebucht. Lief super unkompliziert mit Kontakt über WhatsApp ab, Ahmed spricht und schreibt sehr gut deutsch. Haben für ein Doppelquad pro Person 10 Euro bezahlt und wurden pünktlich abgeholt. Er hat nach der Tour auch nochmal angerufen und gefragt, ob es uns gefallen hat.

Leider hat meinen Freund Pharaos Rache ereilt in den letzten zwei Tagen. Unsere Medikamente helfen da wirklich nicht so gut, wir hatten dort aber nichts gekauft, weil es nicht so extrem akut war. Das Leitungswasser haben wir nicht zum Zähneputzen benutzt, es schien aber sehr gechlort zu sein. Ansonsten mag es auch an der Hitze gelegen haben, wir hatten in der ersten Septemberwoche immer fast 40 Grad. Im Hotel gibt es aber eine Apotheke und auch einen Arzt, so dass man sich dort hätte versorgen können.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Katja
Alter:31-35
Bewertungen:3
Kommentar des Hoteliers
Vielen Dank für die Bewertung über Ihren Aufenthalt und die Empfehlung unseres Hotels. Ihr Feedback ermöglicht es uns, unsere Dienstleistungen kontinuierlich zu überprüfen und zu verbessern, um unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt zu versichern.
Wir würden uns freuen Sie bald wieder in unserem Sea Gardens Resort begrüβen zu dürfen.

Mit fruendlichen Grüβen,
Guest Relation Team
NaNHilfreich