Astrid und Wolfgang (61-65)
Verreist als Paarim November 2020für 3 Wochen
Verreist während COVID-19

Nie wieder Hotel Riviera

1,0/6
Wer einen entspannten Urlaub will, sollte das Hotel meiden. Straßenlärm ohne Ende, das Essen schlecht, so dass man Durchfall bekommt. Von Erholung nach den 3 Wochen keine Spur. Zum Corona Test meldet die Rezeption einen zwar an, aber man muss ich selbst zum Testzentrum begeben.

Lage & Umgebung1,0
Das Hotel ist kein Strandhotel, da es keinen Strand hat. Es liegt an einer engen Einbahnstraße. Ab den späten Nachmittag wird’s da turbulent. Bedingt, dass neben dem Hotel 2 Schiki- micki- Cafés sind, kommt dann die türkische Jugend mit ihren PS starken Autos um dort ein Rennen zu veranstalten. Mitmachen darf da nur, wer ein Problem mit der Auspuffanlage hat. Der Krach geht dann den ganzen Abend bis in die Nacht hinein. Von Entspannung im Urlaub keine Spur. Wer hofft, dass die Polizei einschreitet- Fehlanzeige.
Die Bilder, die meine Vorgängerin Kathrin eingestellt hat, hat nichts mit dem Hotel zu tun. Diese Bilder zeigen den Park gegenüber dem Hotel. Im Hotel gibt es nicht einen Meter Grünfläche. Alles betoniert und gefliest. Grünpflanzen stehen in Kübel oder sind künstlich.
Der Strand, genannt „Kleopatra“ Strand, ist das letzte, aber aller letzte, was ich je gesehen habe. Vom groben Kies mal zu schweigen. Der Meeresboden am Strand wurde ca. 5 Meter vom Ufer aus Betoniert. Am Ufer wurde mittelgroße Kieselsteine( wie an kroatischen Stränden vorhanden) aufgeschüttet. Steht man am Ufer, rutscht man dadurch von selbst ins Wasser. Gehbehinderte Menschen kommen von selbst nicht aus dem Wasser.
Die Liegen und Schirme müssen bezahlt werden, pro Stück 15 TL am Tag.

Zimmer5,0
Wir waren positiv überrascht. Unser Zimmer war die 418. Das Mobiliar war fast ganz neu, so wirkte es zu minderst. Hinter den Spiegeln gab es Beleuchtung, das Bad topp, das Zimmer ausreichen groß. Die Zimmerreinigung war gut. Diese Zimmer hat richtig Meerblick

Service5,0
Der Service allgemein war gut, bis auf die Leute in der Küche. An der Rezeption wurde einen immer geholfen, meine Frau konnte sich sogar einen Wasserkocher leihen

Gastronomie1,0
So schlecht haben wir in noch keinen Hotel gegessen. Die Speisen durchweg minderwertig. Das Fleisch sehnig und von gallert durchzogen. Kalt war alles sowieso. Gewürze kannten die Köche auch nicht. Durch Corona wurde man von den Köchen am Buffet bedient. Unfreundlichkeit wurde hier groß geschrieben. Ich bat den Koch um Kroketten. Er legte mir 3 Stück auf den Teller und wollte ihn mir gebe. Ich sagte ihm, dass ich gern 5 Stück hätte. Er reagierte nicht, und ich verweigerte die Annahme des Tellers. Dann legte er erst noch 2 Stück nach. So ein Verhalten ist unakzeptabel. Die Köche kamen mir wie eine Herde störrischer Bergziegen vor.
Wir waren 3 Wochen im Riviera, hatten beide durchgängig Durchfall, sowas kennen wir nicht mal von Ägypten.
Im Speiserestaurant hielt sich der Straßenlärm in Grenzen, was man vom Palm-Café nicht sagen konnte, dies liegt ja an der stark befahrenen Einbahnstraße.

Sport & Unterhaltung3,0
Nicht genutzt

Hotel1,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3 Wochen im November 2020
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Astrid und Wolfgang
Alter:61-65
Bewertungen:17
NaNHilfreich