Barbara (61-65)
Alleinreisendim November 2017für 2 Wochen

Hotel ist mit kleinen Einschränkungen zu empfehlen

5,0/6
Ein schönes, nicht zu großes Hotel. Nur über eine (Einbahn-)-Straße ist man direkt am schönen Kleopatrastrand. Sehr viele Stammgäste - selbst Anfang November komplett ausgebucht.

Lage & Umgebung5,0
Die Fahrt zum Hotel vom Flughafen Gazipasa aus betrug lediglich ca. 30 Minuten (Privattransfer). Zurück war leider nur ein Abflug ab Antalya möglich, so daß die (Privat-)transfer 2 Stunden betrug.
Beim Hotel Riviera handelt es sich um ein Stadthotel, so daß z.B. die Müllabfuhr und der Strassenverkehr (vor allem Motorräder) je nach Lage des Zimmers spät abends stark zu hören sind.
Ansonsten ist die Lage hervorragend, da man den Strand direkt vor der Türe hat, gleichzeitig nach ein paar Schritten auf dem Boulevard mit den vielen Geschäften ist.

Zimmer5,0
Ich war jetzt das dritte Mal im Hotel Riviera. Leider klappt es mit dem Zimmerwunsch nie so richtig. Obwohl von zu Hause aus schon obere Etagen gebucht, ist es immer wieder schwierig, ein Zimmer in der gewünschten Etage zu bekommen. Aber man bemüht sich .......
Die Zimmer sind für mich als Einzelreisende groß genug und nett eingerichtet. Auch das Bad ist angenehm groß mit begehbarer Dusche. Die Betten sind sehr gut, die Zimmer allerdings sehr hellhörig !!!

Service5,0
Besonders erwähnen möchte ich die Gästebetreuerin Esra, die sich um jede Frage oder Bitte kümmert !! Mein "Putzmann" war sehr freundlich und bemühte sich täglich, mein Zimmer während meiner Frühstückszeit zu reinigen, was sehr angenehm war. Selbst der Herr, der täglich die Minibar mit Mineralwasser füllt, hat in den Jahren gelernt, anzuklopfen und abzuwarten, ob sich jemand meldet. Wenn ja, stellte er das Wasser vor die Türe. In den Jahren davor stürmte er ins Zimmer, egal ob das Schild "nicht stören" an der Türe hing.
Die Kellner sind von unterschiedlicher Freundlichkeit und Aufmerksamkeit. Hier möchte ich besonders Nebi loben, der stets freundlich und sehr aufmerksam war !!!!!!!!!
Ich vermute, dass die Kellner bei all-inclusive-Gästen angehalten werden, das erste Getränk zügig zu servieren, aber auf weitere Wünsche nur sehr zögerlich einzugehen. Man musste von sich aus die Kellner ansprechen, was nicht einfach war, da sie hervorragend an einem vorbeisehen konnten. An der Poolbar konnte man ja wenigstens selbst an der Theke sein Getränk holen, was beim Abendessen aber nicht möglich war.


Gastronomie4,0
Ich behaupte, jeder findet immer etwas zu essen ! Aber selbst ich muss jetzt im dritten Jahr (in Folge) feststellen, dass die Auswahl nicht mehr so gut ist. Nach 14 Tagen wusste man wirklich nicht mehr, was man essen sollte.

Sport & Unterhaltung3,0
Habe ich nicht genutzt. Die beiden Pools lagen, bedingt durch die Jahreszeit, fast nur im Schatten. Aber ich finde es am Strand sowieso schöner und war auch ausschließlich dort.
Das Massageangebot kann ich nur loben - Massagen bei Fatma sind ein Traum !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Unterhaltung wird - vor allem im Winter - kaum angeboten. Mittwochs kommt ein Schmuckhändler, der eine Verlosung anbietet, untermalt mit Musik.
Aber ich habe das Hotel u.a. gewählt, weil es dort keine Animation gibt.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im November 2017
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Barbara
Alter:61-65
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Barbara,

Erstmals möchten wir uns herzlich für Ihre Bewertung bedanken. Es freut uns sehr, dass es Ihnen in unserer Anlage gut gefallen hat und Sie von unseren Serviceleistungen zufrieden waren. Ihre positiven Anmerkungen, sowie Ihr Lob werden wir unserem Personal weiterleiten. Wir würden uns freuen, Sie weitere Male in unserem Hotel begrüßen zu dürfen.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und Beste...

Mit freundlichen Grüßen
Leiterin Gästebetreuung ( Esra)
NaNHilfreich