phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Ursula (41-45)
Verreist als Paarim Februar 2018für 1 Woche

Eine sehr entspannte Woche in einem tollen Hotel!

6,0/6
Wir hatten eine sehr entspannte Woche in diesem schönen Hotel, genau wie wir es wollten. Im Vorfeld hatte ich eine Mail geschickt mit einem Zimmerwunsch, dem direkt entsprochen wurde. Das Einchecken (Zimmer bezugfsfertig ab 15 Uhr) verlief schnell und problemlos.

Wir hatten zu dieser Zeit (Ende Februar) auch recht viel Wind, das wussten wir aber vorher. Daher konnte man abends auch ohne Pulli und lange Hose nicht draußen sitzen. Das liegt aber daran, dass der Passatwind nunmal um diese Zeit sehr kräftig und die Insel sehr flach ist.

Das Hotel ist sehr groß, dadurch dass aber die einzelnen Gebäudeteile (sog. Blöcke) nur jeweils 2 Stockwerke haben), fällt das nicht auf. Rezeption, Lobby und der darin integrierte Barbereich mit Außengastronomie ist sehr stylisch und geschmackvoll eingerichtet.

Der Poolbereich hat uns nicht gefallen, da hier die Liegen sehr eng stehen und es dort immer sehr voll war. Meiner Meinung nach ist dieser Bereich eindeutig zu klein für die Anzahl der Gäste. Wir waren jeden Tag am Strand. Der Strandbereich ist sehr schön angelegt mit feststehenden Schirmchen und dazwischen Palmen. Es könnten ein paar mehr Schirme sein. Was uns nicht gefallen hat, waren die Strandliegen, die waren teilweise durchgelegen und man konnte aufgrund der Form nur auf dem Rücken liegen. Da würde ich bei dieser Hotelkategorie besseres erwarten.

Am Strand laufen ein paar zutrauliche Hunde rum, wie eigentlich überall in südlichen Ländern. Diese sind aber kastriert und sehen gepflegt aus und belästigen die Gäste nicht, im Gegenteil. Man stört sich halt gegenseitig einfach nicht ;-) Im Hotelbereich sieht man schonmal die ein oder andere Katze, die vom Hotel (so war es zu lesen) versorgt und tierärztlich betreut werden. Das ist prima, denn so ist die Zahl begrenzt.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt direkt an einem gepflegten langen Sandstrand. Man kann am Strand bis Santa Maria laufen, das dauert ca 1 Stunde (schöner Spaziergang). Man kann aber auch ein Taxi nehmen, das kostet pro Fahrt ca. 4 Euro. In der Umgebung vom Hotel ist nichts, wirklich nichts. Wir fanden das in Ordnung, dadurch war es sehr ruhig und erholsam. Wer aber abends nochmal schnell in eine Strandbar o.ä. gehen möchte, der sollte lieber ein anderes Hotel buchen.


Zimmer6,0
Die Zimmer sind groß, schlicht und geschmackvoll eingerichtet. Sehr sauber! Man kann dort Tee und Kaffee zubereiten, es gibt einen kleinen Kühlschrank (Minibar) und darüber eine kleine Schnapsbar. Im Eingangsbereich unseres Zimmerblocks gab es eine Eiswürfelmaschine. Die Zimmer sind recht hellhörig, das hat man aber ja oft bei so einer Bauweise. Wir hatten Glück und sehr ruhige Zimmernachbarn.

Die Betten fanden wird sehr bequem! Selten habe ich in einem Hotelbett so gut geschlafen! Matratzen fest, aber nicht hart.

Nicht so schön ist, dass das Bad nur durch eine feststehende Glasscheibe abgetrennt ist, hier wäre eine Lösung mit Schiebetür besser gewesen. Was eindeutig fehlt ist ein Licht auf dem Balkon!! Schade, so konnte man abends nicht draußen sitzen und lesen.

Service6,0
Ein- und Auschecken vollkommen problemlos! Sehr nettes Personal! Jederzeit wurde man sehr schnell bedient und immer sehr freundlich, aber nie aufdringlich, behandelt. Wir haben uns daher sehr willkommen gefühlt. Wirklich top!!!

Gastronomie6,0
Die Auswahl beim Essen sowie die Qualität der Speisen waren prima. Wir haben die Themenrestaurants nicht besucht. Die Buffetauswahl war gut, da ist für jeden was dabei, z.B. gab es abends 2x herrlich zarte Rippchen. Wer hier die Kantinenatmosphäre bemängelt muss sich einfach klar machen, dass die Anlage kein schnuckeliges Boutique-Hotel ist. So viele Gäste müssen erstmal untergebracht werden. Wir haben immer draußen gegessen und stets sofort einen Platz gefunden.

Die Kellner waren sehr aufmerksam und freundlich. Der Frühstückskaffee wird einem an den Platz gebracht und ist wirklich gut trinkbar, da habe ich in Spanien schon ganz andere Brühe trinken müssen. Weine waren eher schwierig, weil alle sehr holzig geschmeckt haben, aber der Weißwein war ok. Bier auch.

Die Minibar wurde alle 2 Tage aufgefüllt. An sich ok, jedoch hatte man dann immer nur 2 große und eine kleine Flasche Wasser für 2 Personen und im Hotel selbst konnte man kein Wasser in Flaschen bekommen, unverständlich bei all inclusive.

Sport & Unterhaltung4,0
Auf der Insel selbst gibt es im Grunde nichts zu sehen, dass sieht man schon beim Anflug. Ausflügen haben wir nicht gemacht. Wer gern surft oder Kitesurfen möchte, für den ist das dort genau richtig. In Santa Maria gibt es ein paar Bars, das haben wir aber nicht ausprobiert.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Februar 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Ursula
Alter:41-45
Bewertungen:5
NaNHilfreich