phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Agnieszka (41-45)
Verreist als Paarim Juli 2019für 2 Wochen

Schöner Urlaub trotz des nicht sehr gutem Wetters

5,0/6
Ich möchte eine hilfreiche Bewertung abgeben und Fragen aufklären, die vielleicht auch Euch quälen wie uns früher bei der Hotelwahl quälten. Vor der Abreise machte ich mir Sorgen wegen des Windes/des Wetters im Winter (Juni-Anfang September ist Winterzeit in Mauritius) und auch wie das Zimmer wird.
Also, in Le Morne weht es generell oft und der Wind ist stark. Innerhalb der 15 Tage hatten wir vielleicht 4-5 windstille Tage und nur eine Woche mit Sonne und klarem Himmel. Vier Tage in der 2 Woche (Ende Juli) hat es ununterbrochen geregnet. Die Abende waren auch immer kalt, nicht mehr als 22 Grad. Aber okay, das muss man in Kauf nehmen, wenn man in Le Morne im Wintersaison Urlaub macht, das Hotel kann natürlich nichts dafür. Zum Glück gibt es Stellen am Strand, wo man fast ohne Wind baden kann.
Was ärgerlich ist, ist doch die Sache mit den Zimmern (darüber unten).
Ansonsten, das Hotel ist schön, der Strand ist wunderschön. Die Verpflegung (All) war super, das Essen war immer sehr lecker, vielfältig, frisch zubereitet, optisch schön serviert. Die Angestellten waren ALLE sehr freundlich und man merkte ihre Freundlichkeit war ehrlich, nicht gespielt! Auch die Stimmung passte, im Hotel war es ruhig, keine Kinder. Das RIU Le Morne ist, ja, schon in die Jahre gekommen, aber es wird langsam saniert.
Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt, trotz des nicht ganz super Wetters schöne Tage gehabt und sind richtig gut erholt nach Hause zurückgekommen.

Lage & Umgebung5,0
Die Lage ist wirklich gut. Der Strand mit dem Berg paradiesisch. Der Strand ist auch sehr sauber und das Wasser kristallklar, kein Müll am Strand oder im Wasser. Keine Strandverkäufer. Man kann auch super schnorcheln. Und kilometerlang spazieren gehen. Der Sand ist nur sehr grob. Der schönste Strandabschnitt ist am Hotel LUX Le Morne und weiter. (Also vom Hotel nach rechts gehen).
Direkt am RIU Le Morne ist der windigste Strandabschnitt, leider. Hier ist es super windig. ABER, keine Sorge, man muss nur etwa 100-150 Meter nach rechts gehen (Richtung St. Regis und LUX Le Morne), dort ist so gut wie kein Wind und da kann man auch direkt am Strand schnorcheln mit vielen bunten Fischen.
Außerhalb des Hotels ist richtig nichts. Ausflüge haben wir bei Mauritiustaxi gebucht.

Zimmer3,0
Ich meine, es ist nicht fair, daß Hotelgäste den gleichen Preis bezahlen, dann aber unterschiedliche Zimmer, je nach Glück, bekommen, die sich innerhalb der selben Kategorie sehr unterscheiden. Und es ist auch nicht so, daß ich hier nörgele. Wenn man bewusst ein 4* Hotel aussucht und für so eins auch ordentlich zahlt, erwartet man vor Ort einen 4* Standard.
Die Zimmer nämlich befinden sich im alten Gebäude und in den neueren Gebäuden. Oder anders, im alten Gebäude sind nur alte Zimmer und in der Gebäudenreihe gegenüber sind schon alle Zimmer renoviert. Die Zimmer im alten Gebäude sind nicht nur alt, abgenutzt, Badezimmer voll schimmelig aber auch schlechter ausgestattet.
Wir buchten ein Zimmer mit Meerblick. Am Anreisetag bekamen wir das Zimmer im alten Gebäude. Ich war enttäuscht, das Zimmer ging noch, aber das Badezimmer war für uns nicht akzeptabel. Am 2. Tag haben wir uns beschwert und sofort wurden uns zwei andere Zimmer gezeigt: eins mit Meerblick und eins zur Gartenseite. Beide renoviert (weil in den neueren Gebäuden), beide viel besser als das erste Zimmer. Wir entschieden uns für (wie gebucht) Zimmer mit Meerblick. Zum Vergleich- Zimmer Meerblick altes Gebäude: abgenutzte Möbel, ein Waschbecken, kleine altmodische verschimmelte Dusche (doch plus Badewanne), verkalkte Fliesen, fast kein Decko; Zimmer Meerblick neues Gebäude: gepflegte Möbel, schöne Lampen/Decko, 2 Waschbecken, weiße neue Handtücher, große Dusche, saubere Fliesen und Annehmlichkeiten wie: Vergrößerungsspiegel im Badezimmer, außer Klimaanlage auch ein Deckenventilator, Willkommenskekse. Macht einen Unterschied, nicht wahr?
Abends gab es selten warmes Wasser, man musste rechtzeitig unter die Dusche sonst musste man kalt duschen.
Altes wie neues Zimmer verfügten über Fernseher, Safe, Wasserkocher und täglich neu gefüllte Minibar.

Service6,0
Ganz liebe Menschen arbeiten dort. Auch der Manager ist stets zu sehen und kümmert sich um alles.

Gastronomie6,0
Verpflegung wie oben beschrieben sehr gut. Uns hat es nichts gefehlt. Auch die 3 Themenrestaurants SUPER.

Sport & Unterhaltung6,0
Im Hotel sind 2 angenehme Pools. Genug Liegen. Der Garten ist gepflegt, abends schön beleuchtet.
Jeden Abend gab es live Musik, einheimische Sänger haben Konzerte gegeben, das Repertoire war klasse, Lieder von Ed Sheran, Leny Kravitz bis George Michael, das Publikum war immer begeistert.
Gäste des RIU Le Morne durften Aktivitäten (und alle Restaurants) des RIU Creole mitbenutzen (nicht umgekehrt) also Fitnessraum, SPA, Friseur, Sportzentrum etc. Am Sportzentrum gibt es die PADI Tauchschule. Mein Mann war mit ihnen tauchen- es war super.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juli 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Agnieszka
Alter:41-45
Bewertungen:82
NaNHilfreich