Archiviert
Manuela (46-50)
Alleinreisendim August 2015für 1 Woche

Strand schön, Hotel höchstens 3 Sterne

3,7/6
Das Riadh Palms ist ein extrem großes Hotel mit weit über 800 Zimmern. Es ist in der Beschreibung mit 4 Sternen angegeben, wovon allerdings höchstens 3 gerechtfertigt sind. Der erste Eindruck ist nicht schlecht, aber bei näherer Betrachtung erkennt man die Schwachstellen. Es ist alles sehr in die Jahre gekommen, die Tische in den öffentlichen Bereichen werden nicht abgewischt, sodass man mit den Armen festklebt und was mich sehr gestört hat ist, dass man pro Zimmer nur eine Schlüsselkarte bekommt, damit man bei Abwesenheit auf keinen Fall die Klimaanlage laufen lässt, was aber dringend nötig gewesen wäre.
Die Gästestruktur war recht einseitig: überwiegend tunesische und algerische Familien, einige Franzosen, wenig Russen und Deutsche, was aber an der allgemeinen Angst vor Tunesienreisen liegt. Meiner Meinung nach ist es da nicht gefährlicher als anderswo, aber das muss jeder für sich entscheiden.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt wunderschön direkt am feinsandigen Strand . An 2 Tagen waren da Quallen, danach waren sie wieder weg. Zum Flughafen Enfidha sind es bei direkter Fahrt etwa 40 Minuten, zur Medina zu Fuß etwa genau so lang.
Nightlife hatten wir vom Nachbarhotel geräuschtechnisch genug, wir sind abends im Hotel geblieben. Ich hätte auch in der näheren Umgebung nichts gefunden.
Es gibt etwa 8 kleine Geschäfte direkt vorm Hotel.

Zimmer3,0
Die Größe des Zimmers (8. Etage, Meerblick), war ausreichend, die Möbel allerdings sind uralt und nicht sehr gepflegt, ebenso wie das Bad . Die Beleuchtung im Zimmer ist so minimal, dass ich abends im Bett nicht lesen konnte und schminken im Bad ist auch nicht einfach.
Die Klimaanlage lief, aber wir hatten nie weniger als 26 °.
Safe gegen Gebühr, Fernbedienung gegen Kaution.
TV: RTL, ZDF. KIKA. VOX, EUROSPORT und EURONEWS
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
Alle Angestellten waren sehr freundlich, man merkt ihnen aber die Probleme der momentanen schwierigen Lage an. Ein bisschen Deutsch oder Englisch können alle.
Die Zimmerreinigung ließ sehr zu wünschen übrig. Eigentlich wurden nur Betten gemacht, Handtücher gewechselt und die Toilette geputzt. Der Boden wurde die ganze Woche nicht ein einziges Mal gewischt oder auch nur gefegt. Außerdem hat die Putzfrau 2 Mal die Balkontür offen gelassen, was weder für Raumtemperatur noch für Wertgegenstände sehr förderlich ist.
Beschwerden wurde im Lauf eines Tages nachgegangen.

Gastronomie3,0
Es gibt für AI ein Hauptrestaurant, ein Themenrestaurant
(mit Voranmeldung), eine Bar und die Poolbar mit Mittagssnack (täglich Pizza, Pasta, Obst). Die Qualität der Speisen ist in Ordnung, manches muss man nachwürzen. Die Auswahl lässt etwas zu wünschen übrig. Mich hat es gefreut, dass es einige landestypische Speisen gab.
Man bekommt am ersten Tag einen Tisch zugewiesen, an dem man jeden Abend sitzt, unter Umständen auch mit Fremden. Morgens und mittags hat man freie Wahl.
Die Stühle im Restaurant sind absolut eklig: die Rückenlehnen schmutzig und klebrig und wohl aus diesem Grund wurden die Sitzflächen mit Plastik bezogen. Wohl dem, der keine kurze Hose trägt !
Übrigens gibt es im ganzen Hotel keine Kaffeelöffel, nur Plastikstäbchen!

Sport & Unterhaltung4,0
Ein Animateur lief meistens ein Mal am Tag vorbei und hat für Wassergymnastik geworben. Manchmal wurde mittags Wasserball gespielt, mehr habe ich nicht mitbekommen.
Der Pool und die gesamte Außenanlage sind gepflegt, Liegen und Schirme am Pool und am Strand ausreichend vorhanden. Für die Liegen gibt es Auflagen, die ich aber nicht in Anspruch genommen habe, weil sie einen sehr schmuddeligen Eindruck machen. Was mich sehr gewundert hat: es gibt für draußen keine Handtücher !

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Wer keine zu hohen Erwartungen hat und keinen Luxus braucht, kann hier einen schönen Strandurlaub machen.

Von mir persönlich möchte ich noch meine negative Erfahrung mit Schauinslandreisen mitteilen. Schon im Vorfeld habe ich mich sehr geärgert, weil keine der gebuchten Flugzeiten wie gebucht tatsächlich stattfanden. Zusätzlich hat man uns noch eine Zwischenlandung zugemutet. Bei Rückfrage am Telefon wurde man kurz und unfreundlich abgefertigt. Von 7 gebuchten Tagen AI konnte ich effektiv nur. 5 und ein Abendessen nutzen. Das sei aber mein "persönliches Pech". Und vor Ort sei der Reiseleiter täglich von 9 bis 10 Uhr. Der ist überhaupt nie aufgetaucht. Meine Rückflugzeiten musste ich über den freundlichen Mitarbeiter eines anderen Reiseunternehmens in Erfahrung bringen.
Übrigens wird an einigen Stellen erwähnt, die Ausreisesteuer von 30 Dinar pro Person sei wieder abgeschafft worden. Auch das stimmt nicht.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:1
Dauer:1 Woche im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Manuela
Alter:46-50
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Gast,
Wir bedanken uns für die Kommentare bezüglich unseres Services. Das ganze Team vom Riadh Palms arbeite hart, um die Wünsche unserer Gäste erfüllen zu können und einen angenehmen und unvergesslichen Aufenthalt zu bereiten. Wir nehmen alle Kommentare und Anmerkungen in Betracht, um unsere Dienstleistungen zu verbessern und bieten unseren Gästen die besten Urlaubs.
Hoffentlich können wir Sie wieder begrüßen zu dürfen.
Herzlichen Grüßen,
NaNHilfreich