Tim (31-35)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Super Urlaub mit kleinen Mängeln

5,2/6
Sehr große Hotelanlage, mit Shuttleservice, welcher von morgens bis abends die sonst weiten Laufwege etwas entlastet. Das Hotel hat knapp 700 Zimmer und wir waren leider am letzten Ende untergebracht, haben allerdings auch economy gebucht. Das beste wlan gab es rund um die Uhr kostenlos in der Lobby. Die WiFi Zeichen an verschiedenen Bars empfinde ich als Verarschung, da man dort nur sehr selten eine Verbindung hatte. Da ich im Urlaub bin, brauche ich nicht dauernd online zusein. Dennoch sollte es schon funktionieren wenn man es schon überall ranschreibt. Die Gästestruktur ist bunt gemischt, genau wie der Altersdurchschnitt. Die Gartenanlage ist sehr schön angelegt und man sieht täglich die Gardener die diesen pflegen.

Lage & Umgebung5,0
Großer Vorteil ist die kurze Transferzeit zum nahegelegenen Flughafen. Der Strand ist einfach über mehrere Fahrstühle zu erreichen. Allerdings mussten wir schonmal nachts den langen Fußweg wieder hinauf nehmen, da die Fahrstühle ausgestellt waren. In unmittelbarer Umgebung vom Hotel sind lediglich andere Hotels. Für Shopping und Nightlife haben wir den kostenlosen Shuttle zum Soho Square mehrmals benutzt. Diesen muss man am gleichen Tag bis 16 Uhr in der Lobby anmelden. Die Shops im Hotel sind überteuert, wie in fast jeden Hotel. Also lieber alles mögliche auf dem Soho Square kaufen. Besonders der Zigarettenladen verlangt die üblichen Preise vom jeweiligen Land wo man herkommt. Als wir das zweite mal bei Ihm waren und die Preise vom Soho Square kannten haben wir mit Ach und Krach einen angemessenen Preis bekommen.

Zimmer6,0
Wir hatten trotz Economy gebucht ein Riesenzimmer, mit einem großen Doppelbett, 2 Sessel, 1 Tisch, 2 Nachtschränke, 1 Kommode und einen eingebauten Kleiderschrank. Leider war es nur ein kleiner Balkon, dieser reichte allerdings aus um jeden morgen dort Kaffee zu trinken. Man hatte einen Wasserkocher, Teebeutel und Krümelkaffee auf dem Zimmer. Die Klimaanlange funktionierte einwandfrei, musste nur einmal repariert werden, da einmal sehr viel Wasser aus der Decke kam.
Desweiteren hatte man einen schönen Flachbildfernsehr. Leider gab es nur ARD und ZDF auf deutsch, dieses reichte aber aus um Nachrichten zu schauen.
Das Bad hatte eine sehr große begehbare Dusche und war zweckmäßig ausgestattet.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Economy
Ausblick:zur Landseite

Service5,0
Man sollte schon etwas Englisch können um sich dort verständigen zu können. Deutsch wurde von den wenigsten verstanden. Aber das ist für mich kein Problem im Urlaub. Die Zimmerreinigung war gut so wie man es kennt, allerdings sind wir auch nicht die penibelsten, die z.B. Dreck und kaputte Fliesen oder ähnliches suchen.
Auch wurden mal mehrere Flaschen Wasser hingestellt, wenn man es wollte. Desweiteren gab es diverse Figuren als Bettdekoration ( siehe Bilder).
Die meisten Mitarbeiter waren freundlich und hatten immer ein Lächeln im Gesicht. Besonders gut war der Service in der Panorama Terrace Bar und am Relaxpool.
Die Panorama Teracce Bar ist etwas versteckt durch die Lobby erreichbar. Hier saßen wir fast jeden Abend da uns das Pub einfach zu laut und zu kalt war.
Leider stören hier Lüftergeräusche von der Klimaanlage vom gegenüberliegenden Haus.
Die Kinderbetreuung und den Arzt haben wir nicht in Anspruch genommen.

Gastronomie4,0
Es gibt 1 Hauptrestaurant, wo Frühstück, Mittag und Abendessen in Buffetform angeboten wird. Desweiteren gibt es noch das Sea Breeze Restaurant, wo man während unseres AUfenthalts lediglich frühstücken konnte. Dieses taten wir einmal vor einem Ausflug. Leider ist dieses Restaurant mega leer, der Service dadurch deutlich schlechte und die Auswahl an essen geringer. Desweiteren fliegen in diesem Restaurant Spatzen rum die die Brötchen anknabberten. Außerdem gibt es noch 3 a la carte Restaurants, welche bei der Gästebetreuung reserviert werden müssen. In all diesen Restaurants gibt es Speisen und Getränke die allinklusive sind. Man muss nur genau hinschauen, da es auch eine Auswahl an Speisen und Getränken gibt, die man extra bezahlen muss. Das Fishermans Restaurant können wir nicht empfehlen. AL Dente der Italiener war da schon deutlich besser. Allerdings sind die Portionen sehr klein, so das wir nachdem Essen immer noch Hunger hatten. Sehr zu empfehlen und fast immer ausgebucht ist Le Romantique, das französische Restaurant. Wir hatten das Vergnügen am vorletzten Abend dort zu essen und waren begeistert nach knapp 2 Wochen ein richtig gutes Stück Rinderfilet zu bekommen. Am besten bucht ihr dieses Restaurant zu Beginn gleich mehrmals.
Die Speisen im Hauptrestaurant haben uns anfangs sehr gut geschmeckt, nach einer Woche schmeckte dann aber alles gleich und man war glücklich bald wieder was vernünftiges zu Essen. Auch die Auswahl empfand ich in diesem Hotel als deutlich zu wenig, für die hohe Anzahl an Gästen. Man wurde immer satt, da man zur Not auf Nudeln und Pommes ausweichen konnte. Mit etwas Trinkgeld klappt auch die Getränkezufuhr in den Restaurants sehr gut. Dies ist in Ägypten nunmal sehr typisch.
Da wir es aus anderen Hotels in Ägypten schon kennen finden, wir es auch nicht schlimm, dass die Cocktails immer anders schmecken, auch wenn man 2 gleiche bestellt. Leider war unser Lieblingscocktail Mojito nicht mit im allinklusivkonzept. Dieses musste man extra bezahlen. Allgemein hatte ich noch kein Allinklusivhotel, wo für soviele Sachen extra Gebühren verlangt werden.

Sport & Unterhaltung6,0
Die Poolanlage mit diversen Pools ist einfach ein Traum.
Wir lagen oft am Rutschenpool, da wir dort gleich unsere Zimmer hatten. Die 3 Rutschen waren auch für uns Erwachsenen sehr amüsant und spassig. Diese nutzen wir fast täglich. Der Relaxpool hat uns trotzdem am besten gefallen. Dieser ist super angelegt und der Service ist auch ohne Trinkgeld sehr gut. Die Kellner liefen fast die ganze Zeit rum und brachten Getränke an die Liegen.
Dies klappte am Rutschenpool nur bedingt. Trinkgeld gaben wir dennnoch sehr oft. EIn sehr großer Nachteil am Relaxpool ist die Liegenreservierung. Man musste schon weit vor 8 Uhr dort gewesen sein, um sich Liegen zu reservieren. Daher lagen wir dann öfter am Rutschenpool.
An den Strand gingen wir eigentlich nur zum schnorcheln. Auch wenn das Hotel ein sehr gutes Hausriff hat, waren wir etwas enttäuscht von der Fischvielfalt. Unser letzter Urlaub war in MarsaAlam und vielleicht waren wir dadurch sehr verwöhnt.
Die Riffkannte direkt am Hotel ist sehr gut zu beschnorcheln. Man kann auch entlang der Kannte vor die anderen Hotels schnorcheln.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Wie immer würde ich das Visum alleine am Bankschalter kaufen für 25 Dollar. Unsere Reiseveranstalter wollte 30 € haben.
Das Alacarte Restaurant den Franzosen gleich am Anfang mehrmals buchen.
Ausflüge auf dem Wasser am besten in der Tauchbasis im Hotel buchen und nicht über einen Reiseveranstalter.
Wir hatten Ende September fast immer 40 Grad , also genügen Sonnencreme mitnehmen, da diese im Hotel und auch in anderen Shops nur sehr teuer verkauft werden.
Zum Shoppen und für Nightlife den kostenlosen Shuttle zum Soho Square nutzen.
Auch wenn ich dieses Hotel weiter empfehlen kann würde ich selbst hier nicht nochmal Urlaub machen. Die Laufwege sind doch zum teil schon sehr extrem. Desweiteren hat uns die Unterwasserwelt in Marsa Alam viel besser gefallen.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Tim
Alter:31-35
Bewertungen:5
NaNHilfreich