Stephan (31-35)
Verreist als Paarim Juni 2015für 2 Wochen

Kein 5-Sterne Hotel

3,8/6
Das Hotel erfüllte unsere Ansprüche an ein 4-5 Sterne Hotel (als 5 Sterne Hotel weist es sich selbst aus) definitiv nicht. Bei einem Hotel dieser Kategorie achtet man nicht nur auf elementare Dinge, sondern vor allem auf auf Kleinigkeiten - schaut mal rechts und links abseits zur sowieso vorausgesetzten Qualität.

Größe und Zimmeranzahl: Die Anlage ist sehr groß und recht schön angelegt. Neben viel grün gibt es auch einen kleinen Kakteengarten. Die 600(?!) Zimmer sind auf viele kleinere Häuser aufgeteilt in den klassen Standard, Superior und so weiter. Leider sind alle Standardzimmer in einem einzigen Haus (alle 5000er Zimmer). Wir empfehlen kein Standard Zimmer zu buchen - mehr dazu im Bereich "Zimmer".

Zustand, Sauberkeit und Pflege der Anlage ist gut bis sehr gut. Dies trifft auf die Anlage und meines erachtens auf den Strand zu.

WIFI ist sehr schlecht. Für die enorme Größe der Anlage (Entfernung der Standard Zimmer zur Rezeption gute 350-400, zum Strand sicherlich 700m) gibt es wenige Wifi Spots. (Rezeption, Relaxpool, InfinityPool, Restaurantbereich) leider also kein Wifi auf den Zimmern was ich eigentlich von einem 5 Sterne Hotel vielleicht bereits erwarten würde. Bewegt man sich aber ein paar wenige Meter abseits der Spots oder man ist einfach an einem schlechten Punkt ist das Signal nicht mehr nutzbar. Abgesehen davon ist die Qualität und Geschwindigkeit des Wifi unterirdisch schlecht. Eingeloggt wird mit Zimmernummer und als Passwort wird die Reisepass-ID-Nr verwendet. Ui ui ui.. ob das so clever ist.. naja.

Gästestruktur: Größter Anteil Engländer, dann Russen und dann Deutsche. Abgeschlagen sind Franzosen, Italiener, Schweizer, etc. Servicekräfte und Rezeption sprechen Englisch aber vorallem Russisch. Man muss schon länger suchen um sich mit einem Angestellten mal in gebrochenem Deutsch unterhalten zu können. Obgleich viele Russen da sind waren diese recht angenehm - das haben wir auch schon ganz anders erlebt.

Man merkt jedoch deutlich, dass der Service und Freundlichkeit eindeutig auf Seiten der Engländer und Russen ausgelegt ist. Kein Wunder.. in deren (Urlaubs)Kultur geht man lockerer mit Trinkgeld um. Handelt man als Deutscher ähnlich "offen" für allerlei Anlässe gibt es kaum noch Unterschiede.

Aus dem Gesamtbild des Hotels - wenn ich dieses mit 4 Sterne Hotels vergleiche aus dem karibischen Raum oder gar 3 Sterne Hotels aus dem asiatischen Raum - muss ich ganz deutlich sagen, dass dieses Hotel keinesfalls 5 Sterne verdient. Jetzt mag man sagen man vergleicht hier Äpfel mit Birnen - ja vielleicht ist das so - aber auch von "ägyptischen" 5 Sternen erwarte ich mehr als geboten wird (Zimmer, Service, vorallem aber Essen). Für uns bestenfalls 4 Sterne - was sehr Schade ist, denn die Anlage hat das potential zu (ägyptischen) 5 Sternen.

Lage & Umgebung5,0
+ Entfernung zum Strand, Flughafen, nächstem Ort?
Die Anlage liegt direkt am eigenen Strandabschnitt und soll (laut Aussage einiger Gäste) eines der schönsten Hausriffe in Sharm haben. Dafür, dass es sich hierbei tatsächlich um ein kleines Riff direkt am Hotel handelt ist es wirklich recht ansehlich und wird einigermaßen gut geschützt wenn man bedenkt, dass täglich x-hundert Menschen und damit gleich viele potentielle Gefährungen fürs Riff in das Wasser gehen. Als spektakulär würden wir es keinesfalls bezeichnen. Das sagen wir aber auch über andere Gebiete die wir nun in Ägypten gesehen haben. Das ist jedoch sicherlich eine persönliche Angelegenheit, denn wir sind eher von der Unterwasserwelt in Thailand, Mexiko und Malaysia begeistert.

+ Shopping, Nightlife, Ausflüge, Restaurants in der Nähe?
Wir haben den näher gelegenen Markt in der Naama Bay (7km) als auch den Old Market (12km) besucht. Die Händler sind agressiver und nerviger als in der Türkei. Orientalischen Flair haben wir nicht gefunden - es sei denn man versteht hierunter eben die endlosen Versuche sich in ein Geschäft locken zu lassen oder ein Überangebot an gefälschten Markenartikel vorzufinden. Zumindest sei gesagt, dass der Old Market mit seinen Preisen etwas günstiger ist und man hier auch mal Obst- und Gewürzhändler findet. Hingegen erinnert die Naama Bay fast schon an den Ballermann; nervige Händler, laute und knallige Popmusik aus allen Ecken, grelle Lichter und zu guter letzt sogar ein Pascha. Naja..

+ Sonstige Infos zur Lage des Hotels, z.B. Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel.
Das Hotel bietet einen eigenen Limousinenservice an. Wer aber einfach vor den Hoteleingang zur Hauptstraße läuft trifft sofort auf eine kleine Taxistation. Alles weitere ist Verhandlungssache. Wir haben nach Naama nicht mehr als 40LE, nach Old Market nicht mehr als 70LE bezahlt was sicherlich noch immer mehr als genug Geld ist. (8LE ~ 1€uro).

Die Lage ist relativ gut. Denn über Tag kann entspannt werden an einem schönen Strandabschnitt und man ist fernab von überfüllten Strandabschnitten und dem Ballermann Feeling wie in der Naama Bay zu finden. Wer Aktion sucht muss zwar ein bisschen was investieren aber in völlig akzeptablen Ausmaßen. Und diejenigen welche Tag ein Tag aus Aktion suchen wählen dieses Hotel/Lage sowieso nicht. Circa 8 KM vom Airport entfernt. Man sieht an- und abfliegende Flugzeuge am Himmel - Lärmbelästugung aber nicht vorhanden. Sehr positiv! 5 von 6 Sonnen insgesamt.

Zimmer3,0
Wir hatten ein Standardzimmer.
Diese sind sehr klein und offenbar der Renner in diesem Hotel da dieses Haus ständig ausgebucht ist. Leider sind alle Standardzimmer in einem Haus zusammengefasst (5000er Nummern) und liegt 400m weit weg von der Rezeption. Zudem liegt es am Rande der Hotelanlage direkt an der Grenze zum Sheraton Hotel. Wer im 5000er Gebäude das Glück hat ein Zimmer zur Gartenseite der Hotelanlage zu haben kann sich noch glücklich schätzen. Alle anderen Zimmer auf der anderen Seite blicken direkt auf die Mauer bzw Hotelanlage des Sheraton Hotels. Diese Seite liegt zudem direkt am Ring der Hotelstraße auf der alle 10 Minuten der Hotelbus vorbeifährt. Wer richtig Pech hat (so ging es uns zu Beginn mit Zimmer 5229) hat ein Zimmer auf dieser Seite und liegt direkt gegenüber der Technikanlage des Sheraton Hotels. Das heisst es müfffelt je nach Tageszeit und man hört eben die Technik den ganzen lieben langen Tag. Draussen in Ruhe sitzen unmöglich. Für mich sind diese Zimmer auf dieser Seite alle allerhöchstens SPARZimmer.. keinesfalls würdig eines Standardzimmers. Wir gehen sogar weiter und behaupten, dass die Standardzimmer nicht würdig eines 5 Sterne Hotels sind.. aber hier setzen wir natürlich wieder mit unserem eigenen Vergleich zu Thailand und karibischem Raum an. Letztendlich waren wir keinesfalls positiv angetan von den Standardzimmern - hatten immer ein Zimmer auf der Seite zum Sheraton Hotel. Aufpreis zu einem Superior 15€ pro Nacht und Person. Auch kein 5* Sterne Service...

Größe des Bades sehr klein. 1 Dusche, Toilette, Waschbecken auf 5m² wenn überhaupt. Halterung der Glaswand der Dusche verrostet und oder Grünspan. Ansonsten recht suaber.. für ägyptische Verhältnisse. Duschwand undicht.. mussten also öfters mal die Handtücher zum auftrocknen verwenden.

Rundum eher schlecht als recht. Für Ägypten evtl okay.. für unsere Erwartungen an ein Hotel mit 91% Holidaycheck Zufriedenheit und 5 Sternen keinesfalls okay.

Wir empfehlen mind. ein Superiorzimmer zu buchen sofern es der Geldbeutel ermöglicht. Oder auf Standard Zimmer auf Gartenseite bestehen ODER zu sagen "okay man is nur zum schlafen im Zimmer". ...
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard

Service4,0
Die Zimmerreinigung hat gute Dienste geleistet. Spätestens wenn man Trinkgeld hinterlässt findet man auch gefaltete Handtücher nach der Reinigung vor.

Umgang mit Beschwerden ist eher Standard - keinesfalls 5 Sterne wert. Wir hatten eine Beschwerde zu unserem Zimmer.. mussten bis zum Abend des nächsten Tages warten bis wir umziehen konnten, oblgeich das Hotel bei weitem nicht ausgebucht war.

Fremdsprachenkenntnisse fokussieren sich auf Englisch und Russisch. Deutschsprachige Angestellte muss man lange Suchen. Da findet man sogar eher jemanden der Italienisch spricht.

Kinderbetreuung scheint gut zu sein.. wir haben immer wieder Angestellt mit einer kleinen Schar an Kindern gesehen.

Service NAJA! Service im Sinne von Bedienungen findet man überall. Bedient wird man auch überall - sofern man das möchte.. daran mangelt es also nicht. Okay.. im Restaurant kann es schonmal 5 Minuten und mehr dauern bis eine Getränkebestellung aufgenommen wird und dann nochmals gute 5-10Minuten bis die Getränke auf dem Tisch stehen. Das ist aber die absolute Ausnahme und haben dies nur 1x erlebt.

ABER man merkt deutlich den Unterschied zu den Gästen die regelmäßg und für alles möglich Trinkgeld geben zu den Leuten die einen gewissen Standard einfach voraussetzen. Beispiel: AM RelaxPool bestelle ich 2 SodaWasser und möchte gerne anstatt der 0,33 Becher 2 0,5er Cocktail Becher haben. Man sagt mir, dass dies nicht möglich ist denn diese Becher seien NUR für firsch gepresster Saft und bezahlte Cocktails. Wenn ich mich herumdrehe sehe ich Briten und Russen mit großen Cocktailgläsern in denen Cola, Bier, Wasser und sonst was enthalten ist. Mir wurden 2 kleine Gläser angeboten selbst nachdem ich darauf hingewiesen habe.
Am gleichen Abend war ich auf der Suche nach einer Möglichkeit 200LE in kleine Scheine zu wechseln. Die Servicekräfte machen das gerne und tauschen TipGeld in größere Scheine. Per Zufall geschah das bei jenem Angestellten der mir die großen Becher mittags verweigert hat. Er erinnerte sich offenbar nicht an mich.. trotzdem hinterließ ich als Dank 10LE. Am nächsten Tag bestellten wir wieder 2 Soda direkt voon der Liege aus.. undbekamen 2 Wasser Soda in den großen Cocktailgläsern an die Liegen getragen von eben jenem Angestellten. Offensichtlich Magie... aber für mich ganz klar keinesfalls 5 Sterne wert wenn dahinter eine Trinkgeld-Kultur liegt.

Gastronomie3,0
Anzahl der Restaurants / Bars
1x Haupterstaurant
1x Fischrestaurant (nicht besucht)
1x Italienisches Restaurant (als nicht gut empfunden)
1x Französisches Restaurant (sehr gut)
1x Grill Restaurant (Besuch nicht möglich da Umbau)
1x Beach Bar mit kleinem Essen (leider Tag ein Tag aus das gleiche Angebot)
1x SeaView Restaurant/Bar (nicht besucht)
1x Englisch Pub
1x Carribean Bar
3x weitere Bars an den Pools
---------
Das Essen im Hauptrestaurant unterliegt einem 7 Tage Plan. Mal gibt es also eher orientalisch angehauchtes Essen dann eher europäisch, asiatisch usw. Letztendlich ist aber für jeden etwas dabei denn es gibt immer 1-2 Hühnchen, 1 Fisch und 1-2 Lamm bzw Rindfleisch - Gerichte. Drum herum baut das Restaurant Standard Beilagen im Sinne von Nudeln, Kartoffeln, Reis und Pommes. Vor dem Restaurant ist ein Grill aufgebaut bei dem zB Spieße, Fisch, Lamm etc abwechselnt gegrillt wird. Was dies angeht hat man eigentlich nach spätestens 3 Tagen alles schonmal gesehen..

Für ein selbst ernanntes 5 Sterne Hotel ist die Auswahl und Vielfalt eher als langweilig zu bezeichnen was Fleisch und Beilagen angeht.

Das beste Kommentar hierzu kam vom Küchenchef selbst als sich einige langjährige Ägypten Besucher beschwert haben und sagten, dass sie noch nie in Ägypten so langweilig und für ein 5 Sterne Hotel so "schlecht" gegessen hätten. Der Küchenchef dazu: Er weiss das selbst aber das Management gibt einfach nicht genügend Geld um auf höherem Niveau und mit mehr Auswahl zu kochen".

Wobei "schlecht" mit Vorsicht zu genießen ist.. denn die Qualität des Essen ist absolut okay. Aber ich unterstütze die Aussage, dass ein 5 Sterne Hotel ja selbst ein 4 Sterne Hotel MEHR liefern müsste! Mehr im Sinne von mehr Auswahl und weniger wiederholende Langeweile.

Vorzeigbar ist sind die Abteilungen: Brot, Dessert und Salate.. das kann sich sehen lassen.

Sport & Unterhaltung4,0
Poollandschaft, Vielfältigkeit und Design sehr schön. Strand ist nicht überfüllt, sauber, genügend Liegen für alle da und müssen nicht vorreserviert werden. Hier muss man sich also keinen Stress machen. Pro fest verbautem Sonnenschirm gibt es 3 Liegen. Wer mehr braucht zieht sich einfach eine hinzu. Handtücher gibt es an den Towel Stations (pro Pool / STrand eine vorhanden) gegen Vorlage der Towel Cards.

Unterhaltung haben wir kaum genutzt.. daher nicht zu bewerten. Es gibt ein tägliches Programm zu festen Uhrzeiten. EIne Übersicht erhält man per Kopie beim Check-In neben vielen anderen Informationen


Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Kein Standardzimmer falls finanziell möglich.
Wenn Standardzimmer unbedingt auf Seite der Gartenanlage bestehen. Auf der anderen Seite liegt Hotelringstraße und Sheraton Hotel.

Zimmer 5229 und Zimmer rund um 5229 liegt gegenüber der Sheraton Hotel Technik.

Würden wir wieder dieses Hotel buchen?
Wahrscheinlich eher nicht.

Würden wir dieses Hotel empfehlen?
Nein und Ja - aber niemals als 5 Sterne oder 4,5 Sterne Hotel. Und wir würden ausfühlich berichten was man erwarten kann und was nicht.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Stephan
Alter:31-35
Bewertungen:2