Helmut (66-70)
Verreist als Familieim Oktober 2015für 2 Wochen

Gutes Hotel mit Macken

3,8/6
Verglichen mit dem kleinen Stradabschnitt (der aber nie überfüllt war) ist das Hotel sehr groß und viele der Zimmer können nur mit dem kleinen Shuttlebus, der alle 5 bis 10 Minuten um das gesamte Areal kreist, erreicht werden. Die Sauberkeit in den Zimmern ist gut. Das Frühstück im Fisch-Spezialitäten-Restaurant war sehr gut (nur bei Buchung von Deluxe Zimmern nutzbar). Das Essen im Buffett-Restaurant war gut und ausreichend abwechslungsreich. Der Getränkeservice war katastrophal! Fast jedes Glas wurde von den Kellnern mit den Fingern von oben getragen oder vom Tablett am Tisch serviert. Zig Male mussten wir Getränke zurückgehen lassen, weil von den Fingern der Kellner, die davor Tische abgeräumt hatten, Essensreste an den Rändern der Gläser klebten. Dass wir nicht krank wurden, grenzt für mich an ein Wunder.
WIFI gab es kostenlos im Lobbybereich und an den Bars im ganzen Hotel. Meistens war es aber wegen Überlastung so gut wie nicht nutzbar.
Das Hotel ist fokussiert auf englische und russische Gäste. Deutsch wird ausser in der Tauchbasis so gut wie nicht gesprochen.

Lage & Umgebung4,0
Durch die inzwischen fertiggestellten vier Aufzüge vom Poolbereich zum Beach, ist die Erreichbarkeit des Strands sehr gut. Der Flughafen in Sharm ist sehr nahe, stört aber im Hotel gar nicht. Es gibt einige Geschäfte im Hotelbereich, empfehlenswert ist aber auch ein Abendausflug mit dem kostenlosen Shuttlebus in das Einkaufszentrum SOHO in Sharm. Wir haben dort nichts gekauft, es war aber trotzdem erlebenswert.
Nightlife bedeutet 2 schöne Terrassen mit ausgezeichnetem Blick über die Bucht von Sharm. Das Animationsteam haben wir zwar gesehen, es ist uns aber durch Aktivitäten nicht aufgefallen. Wir haben 3 erfolglose Anläufe genommen, die eher mickrigen Shows (russische Show, Karaoke Abend, Feuerschlucker) im kleinen Theaterbereich (das große Amphitheater wird gerade umgebaut) zu besuchen. Ich muss dazu erwähnen, dass uns das auch nicht sehr gestört hat.

Zimmer5,0
Größe und Zustand der Zimmer war im großen und ganzen ok, obwohl die beiden Zimmer nicht der beschriebenen Kategorie "Deluxe" entsprachen. Dafür hatten wir Pool Blick (zum Relax Pool) und Meerblick. Die Sauberkeit war gut. So einige Dinge entsprachen der ägyptischen Handwerkstradition: "was kaputt ist, bleibt kaputt". Und bei einigen Dingen wundert man sich nur: dass beispielsweise das Gefälle innerhalb der Dusche nicht zum Abfluss hin gemauert wurde, sondern von diesem weg. Das Ergebnis ist klar: ständig stehendes Wasser in der gemauerten Duschwanne.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Pool

Service3,0
Die einzige Person im Hotel mit guten Kenntnissen in Deutsch, war der häufig anwesende Reiseleiter von Phönix Reisen (wir hatten über Phoenix gebucht) und eine weitere Person in der Tauchschule auf dem Hotelgelände. Für uns war dies jedoch mit Englisch kein Problem. Bei der Ankunft im Hotel hatte man versucht, alle unsere vorab geäußerten Wünsche zu berücksichtigen, mit Ausnahme unseres wichtigsten Wunsches, dass wir keine Zimmer im Erdgeschoss wollten. Wir hatten extra teurere, sog. Deluxe Zimmer gebucht, um unsere Wünsche einbringen zu können. Die folgenden, mehrfachen Umzüge und inakzeptablen Vorschläge der Rezeptionistinnen und des Managements haben uns den gesamten Ankunftstag "verhagelt". Während des ganzen Urlaubs waren wir dann auch in der Rezeption als Querulanten identifiziert und nicht mehr besonders freundlich behandelt worden. Die beiden, am Ende der endlosen Diskussionen überlassenen 2 Zimmer (für uns und unseren erwachsenen Sohn) entsprachen zwar nicht dem beschriebenen Deluxe Standard, sie waren dann aber von der Lage so gut, dass wir sie akzeptierten.

Gastronomie3,0
Die Spezialitäten-Restaurants waren gut, das französische, kostenpflichtige, haben wir nicht besucht und das arabische hatte wegen Umbau geschlossen. Im Buffett-Restaurant war, wie schon erwähnt, der Getränkeservice (Hygiene) katastrophal und dies hat uns das ansonsten gute Mittag- und Abendessen ziemlich verleidet. Die Speisen waren gut bis sehr gut und es gab genügend Abwechslung. Trinkgelder wurden zwar erwartet, aber nicht penetrant gefordert.

Sport & Unterhaltung4,0
allgemeine Sportangebote waren rar. Animation so gut wie unsichtbar. Unser Sohn hat einmal beim Beach-Volleyball auf dem dafür völlig ungeeigneten Platz mitgespielt. Er hat sich auf dem steinigen Boden ein Knie und einen Fuß aufgeschürft, was ihn in der Folge beim Tauchen stark behinderte. Die beiden Pools (auf der Anhöhe über dem Meer) und der Relax Pool sind die beiden schönsten Pools, die wir in Ägypten kennen. Der Zustand war sehr gut, Liegen und Sonnenschirme waren gut und ausreichend vorhanden. Am Strand führt ein angenehm kurzer Schwimmsteg über das Riffdach, die Ein- und Ausstiege sind ok. Schwimmen kann man lediglich in einem Bereich von etwa 10 bis 20 Meter vor dem Riffdach. Dieser Schwimm- und Schnorchel-Bereich ist mit Bojen von den ansonsten nahe vorbeifahrenden Booten abgegrenzt. Leider sind die Korallenriffe im gesamten Bereich von Sharm, vermutlich durch den starken Bootsverkehr, sehr verschmutzt, zumindest verglichen mit uns bekannten Riffs um El Quseir und Marsa Alam.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Im SOHO Einkaufszentrum gibt es einen Vodafone Laden, in dem man SIM Karten für die Internetnutzung mit 1 GB Kapazität für € 10 kaufen kann (Pass und Kopie vom Pass mitnehmen). Das Vodafone 3G Netz ist im Hotelbereich sehr gut. Im Hotel lässt sich das kostenlose WLAN nur zu Zeiten nutzen, wenn alle anderen Gäste am Pool oder am Meer sind. Die Reisezeit war von 3. -17.10.2015 extrem gut. Unter Tag war es sehr heiß, abends nicht mehr so heiß, kein Wind und keine Wolken und das Meer hatte Körpertemperatur.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im Oktober 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Helmut
Alter:66-70
Bewertungen:1
NaNHilfreich