Archiviert
Maike (19-25)
Verreist als Paarim August 2015für 1 Woche

Unverdiente 3 Sterne, für wenig Ansprüche OK

2,8/6
Die Größe des Hotelareals ist weitläufig, das Personal ist scheinbar sehr um die Grünfläche bemüht. 220 Zimmer sind auf einen Alt- und einen Neubau aufgeteilt. Da wir im Altbau untergebracht waren, bezieht sich unsere Rezension hierauf. Der Zustand des Hotels ist ziemlich in die Jahre gekommen, Sauberkeit lässt auf Grund von Gästen, die Geschirr aus dem Restaurant mitnehmen, zu Wünschen übrig. Fast überall roch es nach Abwasser.
Das WLAN war nur in der Lobby zu bekommen, allerdings nur sehr mühsam (ständiger Verbindungsabbruch und langsame Geschwindigkeit). Mit uns waren relativ viele Deutsche unterwegs, allerdings war es sehr ausgeglichen, auch vom Alter her.

Lage & Umgebung5,0
Der Strand ist sehr schnell zu erreichen, jedoch muss man an einem Abfallberg vorbei. Der Flughafen ist ca. 20 entfernt, die Strandpromenade in 10 Minuten zu Fuß zu erreichen. Dort gibt es zwei schöne Bars, Restaurants und Autovermietungen. Direkt vor dem Hotel ist eine Bushaltestelle.

Zimmer3,0
Gebucht wurde wegen Verfügbarkeit ein Familienzimmer, welches sich aber als Doppelzimmer herausstellte. Für das "Familienzimmer" wird dieses Zimmer einfach durch ein Stockbett ergänzt... ob das Familien zufriedenstellt...?!
Zur Ausstattung gehört ein sehr mickriger Fernseher, eine relativ laute Klimaanlage und ein Ventilator, der größere Menschen vor Probleme stellen dürfte. Zudem hängt dieser an einer Lampe und scheint jeden Moment auf den Boden fallen zu wollen. Auch die Möbel sind stark gebraucht, der Kühlschrank im Zimmer war furchtbar laut, sodass wir ihn ausgestellt haben. Zudem hat er sehr gestunken. Der Balkon war geräumig, durch die Lage hatten wir nur morgens Sonne, was sehr angenehm war. Die Klimaanlage war von außen jedoch so laut, dass man nicht draußen sitzen und z.B. lesen wollte. Das Bad wurde täglich (außer sonntags) gereinigt, frische Handtücher gibt es allerdings nur zweimal die Woche.
Zimmertyp:Familienzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Landseite

Service3,0
Mit Ausnahme einer einzelnen Dame war das Personal an der Rezeption deutsch- bzw. englischsprachig, entsprechende Dame war auch nicht besonders hilfreich bei Fragen. Das Reinigungspersonal war sehr nett, das Personal im Restaurant bemüht.
Beim Umgang mit Beschwerden wurden wir relativ allein gelassen und ausgelacht (wer klaut schon Klamotten aus dem Zimmer?)

Gastronomie1,0
Es gab ein Restaurant und zwei Bars. Quantität der Speisen war reichlich, die Qualität lies jedoch sehr zu wünschen übrig. Kalte Beilagen, häufige Wiederholungen, ungenießbares Fleisch, Pfirsiche aus der Dose, abends hartes Brot vom Morgen, "Snacks" eine Frechheit (bei all inclusive). Diese "Snacks" bestanden aus ungetostetem Brot mit Wurst, jeweils einer Platte Tomaten und Gurken, welche den ganzen Tag UNGEKÜHLT auf dem Bartresen standen. Teller waren teilweise noch schmutzig, leider gab es kaum griechisches Essen, da alles sehr britisch ausgelegt war (Bohnen, jeden Tag, zum Frühstück). Für Kaffee und Tee wurde warmes Leitungswasser verwendet, nicht abgekocht! Zusammen mit dem Hinweis, das Leitungswasser doch bitte nicht zu trinken, erkennen wir hier keinen Sinn.

Sport & Unterhaltung3,0
Freizeitangebote nicht vorhanden, Tennis- und Beachvolleyballplatz nicht benutzbar (einmal in den Sand fallen lassen und der Körper ist komplett gebrochen).
Die Pools waren ordentlich und wirkten sauber, die Liegen waren leider meist kaputt, genau wie die Sonnenschirme. Die Auflagen der Liegen waren sehr alt und abgenutzt. Dusche kaum funktionsfähig (nur aus einem von drei Köpfen kam etwas Wasser).

Hotel2,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Maike
Alter:19-25
Bewertungen:2
NaNHilfreich