phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Saskia (31-35)
Verreist als Paarim Mai 2018für 1-3 Tage

Keine 4 Sterne, mehr gewollt als gekonnt.

3,0/6
Wir übernachteten 2 Nächte im Oud London, da mein Mann beruflich in Utrecht zutun hatte. Wir wollten diesen beruflichen Trip mit ein wenig Entspannung kombinieren.
Das Hotel liegt in Woudenberg, circa 8 km von Zeist, ca 15 km von Utrecht entfernt nahe eines Waldes direkt an der Straße .
Der Empfang war freundlich, an der Rezeption hatten wir nichts auszusetzen. Der Empfangsbereich ist schön offen gestaltet und wirkt einladend. Das das Hotel über einen großen, kostenlosen, videoüberwachten Parkplatz hat war für uns ebenfalls positiv. Leider waren das auch fast die positiven Eindrücke.
Wir benötigten ein Babybett für unseren 8 Monate alten Sohn, dieses sollte 17,50 Euro Pro Nacht kosten was ich sehr teuer finde. Mehr als 15 Euro habe ich in keinem Luxushotel kennen gelernt.
Dann kamen die Zimmer. Wir hatten extra kein Economy, sondern eine Klasse höher Comfort gebucht. Erst einmal mussten wir mit einem Aufzug aus gefühlt dem letzten Jahrhundert fahren der ständig zu schnell zu gehen wollte und uns gegen die Schulter knallte. Die Flure sind nicht einladend und altbacken.
Die Tür vom Zimmer ging kaum soweit auf das wir mit Koffern durchgehen konnten und schlug auch direkt wieder zurück. Dann stand man im dunkle Flur, rechts zwei Türen die an Bahnhofstoilettentüren erinnerten wo hinter die Toilette und das Badezimmer war. Auf der Toilette hat man sich gefühlt wie im Flugzeug . Wir reden aber von einem 4 Sterne Hotel.
Das Zimmer war großzügig gestaltet und wohl renoviert, Bad und Toilette jedoch scheinbar nicht. Einen Kühlschrank gibt es auf keinem Zimmer. Die einfachen Betten hatten Rollen drunter und obwohl wir ein Doppelzimmer gebucht hatten wir zwei Einzelbetten die einfach zusammen gestellt waren und bei jeder Bewegung auseinander gingen. Man hätte leicht auf dem Boden landen können.
Das so großartig empfohlene Restaurant war so unendlich teuer, kein Hauptgericht unter 25 Euro.Und auch für uns keine einladenden Speisen.
Wir haben im benachbarten Jaegerhuys gegessen und es war wunderbar.
Das Frühstück war sehr übersichtlich,der Multivitamin Saft war mehr Wasser als Saft, das Rührei war aus der Dose und es gab weder Salami noch Fleischwurst noch normalen Frischkäse. Wie gesagt, natürlich sind wir in Holland, aber wir reden von einem 4 Sterne Haus. Der Obstsalat war okay. Der Babystuhl war so dreckig das ich ihn erst gründlich reinigen musste bevor ich unser Kind hineinsetzen konnte, soetwas geht einfach garnicht.

Das Hotel hat sehr viele Tagungsräume,die ordentlich aussehen. Die Räumlichkeiten für private Gesellschaften machen auch einen guten Eindruck.

Ich weiß garnicht wem ich dieses Hotel empfehlen würde, vielleicht ist es für Tagungen wirklich in Ordnung, aber zum Wohlfühlen lädt es meiner Meinung nach nicht ein. Es erinnert irgendwie an ein Motel One in den USA das man versucht hat etwas aufzupimpen, aber irgendwie ohne es durchweg durchzuführen.
Wir würden nicht wieder kommen.

Als Tipp, falls man in der Nähe ist. Neben dem Hotel ist eine kostenlose Eselfarm wo alte, kranke und einsame Esel ehrenamtlich aufgepäppelt werden. Der Eintritt ist kostenlos, aber man freut sich über eine Spende. Gerade für Kinder toll, man bekommt viele Infos über Esel und kann sie sogar streicheln.
Die Pyramide von Austerlitz ist auch sehenswert, dort ist auch ein toller Spielplatz.

Den Pool haben wir nicht genutzt.




Lage & Umgebung4,0

Zimmer1,0

Service4,0

Gastronomie2,0

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:1
Dauer:1-3 Tage im Mai 2018
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Saskia
Alter:31-35
Bewertungen:2
NaNHilfreich