Bernadette (31-35)
Verreist als Paarim August 2017für 1 Woche

Perfektes Hotel zur Erholung

6,0/6
Das Hotel ist ein kleines, sehr feines familiengeführtes Hotel inmitten eines Olivenhains, fernab vom Massentourismus.

Lage & Umgebung5,0
Zugegeben, das Hotel liegt nicht zentral. Weder ist das Meer vor der Haustüre noch eine kleine Stadt um Abends bummeln zu gehen. Da wir bereits ab dem Flughafen ein Mietauto hatten, war dies jedoch überhaupt kein Problem. Die Lage oberhalb des Meeres mit dem fantastischen Ausblick macht dieses Hotel einzigartig. Theoretisch kann man zu Fuß zum Strand laufen, aber dann ist man schon eine Weile unterwegs. Der Strand ist feinsandig und absolut naturbelasse. Es gibt weder Liegen noch Sonnenschirme, Toiletten oder ein Kiosk. Dafür ist der Strand menschenleer. Man kann jedoch mit dem Auto zu einigen wunderschönen Buchten und Strandabschnitte fahren, die "bewirtschaftet" werden, dort ist dementsprechend dann auch mehr los. Auch für Ausflüge ist das Hotel sehr gut gelegen, da es in der Mitte zu dem Gebirge und den tollen Sandstrandbuchten liegt.

Zimmer6,0
Der Ausblick vom Balkon ist wunderschön. Das Zimmer ist ausreichend groß und verfügt über eine kleine Kochecke mit einem großen Kühlschrank. Klima funktionierte ohne Problem. Das Zimmer hatte sogar einen offenen Kamin (nicht das wir den benötigt hätten :-)).

Service6,0
Der Service war sehr zuvorkommend. Wir durften am Anreisetag schon um 10.15 Uhr unser Zimmer beziehen. Badetücher für den Pool wurden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Sogar einen Sonnenschirm für den Strand konnten wir während des gesamten Aufenthalts ohne Gebühren ausleihen.
Beim Abendessen konnte es schon einmal vorkommen, dass es etwas länger gedauert hat bis die Bestellung aufgenommen wurde oder bis der Wein gebracht wurde, aber wir waren ja im Urlaub und hatten somit kein Stress. Man sollte allerdings beachten, dass Englisch Kentnisse erforderlich sind, Deutsch spricht dort niemand.

Gastronomie6,0
Die Auswahl am Frühstücksbuffet war nicht übermäßig groß, aber prinzipiell alles vorhanden was man für ein gutes Früstück benötigen. Das Früstück findet im Früstücksraum mit großer Aussichtterasse statt.
Wir hatten Halpansion gebucht. Abendessen gibt es im Ausenbereich direkt neben dem Pool (wunderschön zu sitzen und wenn man früh genug hin geht mit tollem Blick auf den Sonnenuntergang). Abendessen gibt es von 19 Uhr bis 23! Uhr, wobei wir festgestellt haben, das vor 21.30 Uhr dort niemand essen geht. Die Halbpension gibt es nicht in Buffet-Form, sondern man bestellt die Vorspeise, Salat und die Hauptgerichte aus der normalen Karte. Die Auswahl ist nicht übermäßig groß ABER wirklich jedes Gericht ist unbeschreiblich lecker. Man merkt, das alles frisch zubereitet wird. Es gibt zusätzlich auch jeden Tag ein wechselndes Tagesgericht. Wir haben uns jeden Tag sehr auf das Abendessen gefreut.
Am Pool gibt es eine Bar, an der man Tagsüber und Abends immer etwas zu trinken bekommt. die Preise sind absolut fair (ein halber Liter Wein 3 Euro :-)). Tagsüber gibt es auch Snacks (Sandwich, Salate, Eis und Waffeln).

Sport & Unterhaltung3,0
Animation gleich Null (alles andere würde auch nicht zum Hotel passen).
Gerade zum Wochenende hin wurde das Hotel recht voll, da dann auch viele Griechen mit Kindern für ein paar Nächte angereist sind. Die Anzahl der Liegestühle am Ppol sind sehr begrenzt, da könnte man Probleme haben einen freien Liegestuhl zu finden. Es gibt Fahrräder die ausgeliehen werden können, diesen Service haben wir jedoch nicht genutzt. Auch eine Sauna steht zur Verfügung, die allerdings wirklich überteuert ist.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im August 2017
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Bernadette
Alter:31-35
Bewertungen:1
NaNHilfreich