Archiviert
Alex (36-40)
Verreist als Familieim September 2015für 2 Wochen

Wunderschöne Anlage, nicht ganz 5 Sterne.

5,0/6
Das Nana Beach ist ein reines AI - Hotel. Sehr groß, in einem wunderschönen Garten gelegen, befinden sich die Bungalows und das Haupthaus. zu unserer Reisezeit ein nettes Gemisch aus Engländern, Deutschen, Russen und einigen anderen Nationen. Überwiegend Familien.
Sehr sauber, gut gepflegt. Einzig die Toiletten am Hauptpool waren durch die hohe Frequenz manches mal etwas eklig. Sehr gewöhnungsbedürftig die Eimer in den toiletten. sorry, es ist oftmals nicht geglückt, daran zu denken!
Wifi kostet eine recht große Gebühr, aber dazu schreibe ich sonst nichts, ich kenne die Anmerkung seitens des Hotels. :-)

Lage & Umgebung4,0
wir hatten einen Privtattransfer und waren dadurch in gut 20 minuten am Hotel. Mit dem Bus hörten wir etwa 1 Stunde. außenherum ist es leider nicht so toll, aber wir haben nichts vermisst (durch die tolle große Anlage). Chersonnisssos fanden wir richtig schrecklich, waren auch nur einmal kurz da. Abends Party und tagsüber reihen sich die Souvenirshops und Cafes aneinander.
Eine Bushaltestelle ist direkt gegenüber des Hotels. Das Hotel liegt wunderbar direkt am Meer. Der Strand ist nicht ganz so schön, sehr felsig und außerdem nur eine kleine Bucht, leider nichts zum laufen. Aber war uns ja vorher bekannt. Für die romantische Stimmung gibt es 6, für die sonstige Lage und den Strand nur 3 Sterne.

Zimmer5,0
Wir hatten ein Familienzimmer (Ein-Raum) mit einer tollen Terrasse im 900-Bereich. Einziges Manko, recht weit weg vom Hauptpool und Gasteonomie, aber sonst sehr schön. Renoviert, alles sauber, 4 Betten (1 Doppelbett und 2 Einzelbetten). Zu viert wäre es mir zu eng gewesen, auch das Doppelbett ist nur 1,60 , aber wir haben alles zusammengeschoben, das passte :) Safe ist kostenpflichtig, ich werde es nie verstehen... Wir allerdings hatten ihn ja unsonst. Danke nochmal dafür.
Zimmertyp:Familienzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
hm, sehr schwer, hier zu bewerten, denn die Selbstbedienung zieht sich durch das gesamte Hotel (einer von drei Kritikpunkten unsererseits). 2 Wochen lang für jeden kleinen Wasserbecher an der Bar anstellen (abends), das ist wahrlich mühsam. Daher bekommt man auch nicht viel Kontakt zu den Kellnern. Wir fänden zumindest abends einen Service an den Bars wünschenswert. Hier war etwas zuviel an Selbstbedienung angesagt.
Im Thalassa-Restaurant am Meer sind alle sehr nett und aufmerksam, besonders der Restaurantchef. Im Hauptrestaurant Athina, nun ja. Durchschnittlich. Die Damen an der Rezeption sind ebenfalls mittelmäßig freundlich, obwohl ich betonen möchte, dass wir den Safe umsonst erhielten, da wir bei Anreise lange auf das Zimmer warten mussten. Dies war nett.
Denis an der Poolbar ist erst reserviert, taut aber so nach und nach auf. :-) Trinkgeld ist auch hilfreich :-)
Reinigung des Zimmers war gut.
Deutsch klappt teilweise, Englisch überall.

Gastronomie5,0
Sehr gut fanden wir das Ambiente im Thalassa-Restaurant am Meer. Das Athina ist bedingt durch die Gästezahl einfach sehr laut und hat Kantinenflair.
Die 3 ala-carte Restaurants haben wir auch jeweils einmal getestet und fanden den Griechen (draußen) ganz gut, das Fischrestaurant (auch draußen) sehr gut und den Italiener (drinnen mit Klimaanlage etwa bei 16 Grad!) relativ unpersönlich und kühl.
Es gibt desweiteren eine Strandbar, und mehrere Snackbars. Dies war überaus reichlich.
Geschmacklich war es überall ganz gut, so richtig umgehauen hat uns die Gastronomie aber nicht.
zum wirklich negativen: die Plastikbecher! unglaublich, diese Müllberge. Wie schon mehrfach gelesen, muss zumindest das Wasser in Flaschen angeboten werden, wir kennen dies aus anderen Hotels so, dass überall Kühltruhen stehen, wo man sich selbst bedienen kann, auch für das Zimmer oder den Strand. Dies sollte bei dem Gesamtpreis mit drin sein, sorry....
Kritikpunkt drei: die schrecklichen süßen Säfte und Cocktails. Unverschämt dagegen, den leckeren O-saft morgens für 2 Euro zu verkaufen, während das Sirupzeug inklusive ist. Wir haben es gemacht, aber es dürfte eigentlich nicht sein.
Auch dass man abends meistens nur Plastikbecher für die Cocktails bekommt, anstatt diese nett in Gläsern zurechtgemacht werden (es sei, man sagt explizit, man bleibt an der Bar), ist eher nicht 5 - Sterne würdig.
Trotzallem, knappe 5 Sonnen.
Bitte überdenken Sie die Sache mit dem Wasser!

Sport & Unterhaltung6,0
Sehr gut! Es gibt einen Haufen Aktivitäten, Wassergym, Wasserball, Fußball, für die Kinder wird eine Menge geboten, die Animateure waren durch die Bank sehr nett, sehr lieb auch im Kinderclub. Minidisco war ganz gut, etwas nervig fand ich, dass die Eltern so vieles mitmachen sollten. Die kinderlosen Animateure dürfen ruhig mal daran denken, dass die Eltern diese 40 minuten Auszeit genießen wollen ;-) Die Shows durch die Animateure sind recht gut, die griechischen Abends trafen unseren Geschmack nicht.
Liegestühle sind überall, auch am Strand inklusive.
Sehr nervig am Hauptpool in der ersten Woche- das reservieren! um 9 ! Uhr war sogut wie kein Schirm mehr frei. und es waren überwiegend Nicht-Deutsche, welche die Handtücher belegten, dies mal gesagt! :-)
Wir wollten uns erst beschweren, haben aber dann gedacht, dass es wenig bringen wird, und ein paar Tage selbst reserviert, bis es in der zweiten Woche schlagartig besser wurde.
Es gibt eine große Anzahl an Pools, man merkte oft gar nicht, wie groß die Anlage ist.
Eine Anregung noch, sonst können wir leider nicht wiederkommen: :-) Es fehlen 2/3 Rutschen für größere Kinder. Im Nachbarhotel besuchten wir einen Tag Bekannte und dachten, wir könnten mal die Rutschen dort nutzen, weil unsere Tochter das so gerne macht, aber leider durften wir seitens der Aufsicht dort nicht. Dicke Tränen flossen... Evrl könnte man ja eine Kooperation mit diesem Hotel schließen....

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Anfang September sind wir gereist, um es schon etwas kühler zu haben, allerdings sind wir in eine Hitzewelle geraten. :-) So waren wir eben den ganzen Tag in der Anlage, im Wasser oder an der Poolbar. :-)
Wir hatten wunderbare 2 Wochen, und hätte das Hotel Rutschen und könnte man das Wasser in Flaschen bekommen, kämen wir nächstes Jahr wieder. So haben wir unserer Tochter erstmal ein Rutschenhotel versprochen. :-)
Aber Spaß beseite, wir haben es genossen, wir trauern hier den Tagen hinterher und würden sofort zurückkommen!
Yassou Nana!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Alex
Alter:36-40
Bewertungen:35
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Herr Alex,

vielen Dank, dass wir Sie in unserem "kretischen Dorf" begrüßen durften und dafür, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Eindrücke mit anderen Urlaubern zu teilen. Wir hoffen, Sie hatten eine gute Heimreise.

Es freut uns sehr, dass Sie ihre wohlverdienten Urlaubstage in unserem genossen haben und gerne geben wir Ihre lobenden Worte als zusätzliche Motivation an unser Team weiter. Auch für Ihre Verbesserungsvorschläge danken wir Ihnen und werden im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne daran arbeiten.

Unsere Philosophie bezüglich der WLAN - Nutzung war Ihnen ja bereits vor Buchung aus den Hotelbewertungen bei HolidayCheck bekannt. Abgesehen davon möchten wir auch mitteilen, dass uns kostenfreies WLAN auch vor große technische Herausforderungen stellt. Aufgrund der steigenden Nachfrage würden wir gerne zumindest in der Lobby kostenfreies WLAN anbieten. Der Schaltkasten des Telefonanbieters OTE, übrigens der einzige Anbieter hier auf Kreta, befindet sich allerdings einige Kilometer entfernt und kann uns technisch nicht mit einem ausreichenden Signal versorgen, um WLAN kostenlos und vor allem in zufriedenstellender Qualität für all unsere Gäste anzubieten. Es wäre nicht zielführend, kostenfreies WLAN zu versprechen und dieses Versprechen aus technischen Gründen nicht im Ansatz zufriedenstellend einhalten zu können. Die einzige Alternative, die wir derzeit haben, ist das gebührenpflichtige Wi Plus System mit Zeitkarten zu unterschiedlichen Preisen, welches wir anbieten.

Gerne möchten wir auch mitteilen, dass es in Griechenland sowie in vielen weiteren südlichen Ländern aufgrund der vergleichsweise schmalen kommunalen Abwasserleitungen üblich ist, Toilettenpapier und Hygieneartikel im Hygieneeimer zu entsorgen, um Verstopfungen der Leitungen zu vermeiden. Sicherlich haben Sie auch auf Toiletten außerhalb unseres Hotels entsprechende Hinweise gefunden.

Uns ist bewusst, dass dies für manche Gäste etwas ungewöhnlich ist und dass nicht jeder sich damit anfreunden kann. Auch die "Macht der Gewohnheit" kommt häufig dazu. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, vergleichsweise dünnes Toilettenpapier zur Verfügung zu stellen, welches sich im Wasser auflöst. Eventuelle Reste werden in der Kläranlage herausgefiltert. Wird das Papier in normalen Mengen verwendet, kann es normalerweise auch keine Schäden anrichten.

Sehr geehrter Herr Alex, wir würden uns sehr freuen, Sie und ihre Familie erneut bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen bis dahin alles Gute!

Mit sonnigen Grüßen,
Ihr Nana Beach Hotelmanagement
NaNHilfreich