Ernst (71+)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Schöner ist einfach nicht möglich!

5,8/6
Herrliche Lage leicht oberhalb des Strandes, alles im nubischen Stil. Total gibt es 250 Zimmer, aber es sind ganz selten alle belegt, so dass es genug Platz gibt. Im Moment werden wieder ca. 20 Bungalows renoviert. Es empfiehlt sich "superior" Zimmer zu buchen, die sind schon renoviert und nicht viel teurer. Zugegeben, die Zimmer sind nicht sehr gross, aber wie lange pro Tag ist man im Zimmer? Wir buchen die luxe-Zimmer mit Meersicht und geniessen es, die Qadim-Bucht morgens und abends von der Terrasse zu bewundern. Die Zimmer sind absolut sauber und werden täglich gereinigt. Man kann ohne weiteres dem Reinigungspersonal,der sehr freundlich ist, seine Wünsche anbringen. Täglich erhält man 2 Flaschen Wasser und Früchte je nach Saison. Das Badezimmer hat eine tolle Duschkabine und wir hatten immer Warmwasser, wenn wir es wollten.
Wir hatten Halbpension, das Frühstück ist einfach grandios!! Tolles Brot, auch dunkel, feine Brötchen, alles ganz frisch, es werden den Gästen Omeletten, Spiegeleier Rühreier etc. ganz schnell zubereitet, super! Nach diesem super Frühstück braucht man doch kein Mittagessen, so dass Halbpension bestens ist.
Das Buffet-Abendessen ist einfach grandios, der deutsche Chef-Koch Ralf ist stets anwesend und korrigiert wenn nötig die einheimischen Köche in einer liebevollen Art die von allen akzeptiert wird.
Wir waren zum 10. Mal dort, und wurden von dem Management überrascht: wir konnten im Garten hinter dem Hotel in einem dafür reservierten Areal ein Olivenbäumli pflanzen, es gab eine kleine Feier in Anwesenheit der General Managerin und ein paar Ressort-Leiter, wir wurden fotografiert und unser Name wurde vor dem Baum gesetzt. Wir sind Nr. 236, das heisst, es sind schon 236 Paare das 10. Mal in diesem Hotel, was doch etwas heisst.
Es sind viele Schweizer dort, auch Deutsche, ein paar Italiener, es sind alle Altergruppen vertreten, von halbjährig bis 85!!
Es gibt auch die Möglichkeit, das Abendessen, übrigens auch das Frühstück draussen einzunehmen, es ist immer sehr schön getischt. Nachteil: die Speisen muss man halt am Büffet im Speisesaal holen, es sind nur ein paar Meter.
Die Angestellten sind enorm freundlich und hilfsbereit, leider ist es selten möglich, Gespräche zu führen, da die Sprachkenntnisse minimal sind.
Man kann via Internet das Hotel buchen. Dann wird man entweder in Hurghada oder Marsa Alam kostenlos abgeholt und wieder gebracht. Das funktioniert tadellos. Die Poollandschaft ist nicht sehr gross, aber sie genügt, da die meisten Gäste doch am Strand sind. Die Bassins sind sehr sauber und werden jeden Abend gesäubert.
Ja, was will man mehr? Man kann per Kamel oder Squad die Wüste besuchen, Fahrräder mieten, es gibt sogar "Schnorcheln für Senioren" um 1100 Uhr!! 1700 Uhr Volley-Ball, Boccia....und vieles mehr! Die Schweizer Leitung gibt sich enorme Mühe, alles unter Kontrolle zu halten, was sicher nicht immer einfach ist. Es sind auch (wenige) Beurteilungen eingegangen die wirklich unter der Gürtellinie und total unverständlich sind, aber weitaus die meisten Gäste sind happy und kommen immer wieder, sei es nur um zu sehen, ob der Olivenbaum wächst!!!

Lage & Umgebung6,0
Je nach dem wo man "wohnt" ist der Weg zum Strand verschieden, kann schon 5 Minuten betragen. Ist man schlecht zu Fuss kann man bei der Buchung dies angeben und ein Zimmer nicht allzu weit verlangen.
Hurghada - Hotel sind es ca. 90 Minuten, ab Marsa Alam 40-45 Minuten. Hinter dem Hotel gibt es ein paar Läden, eine Apotheke, zu Fuss 8 Minuten.
Für uns von Vorteil, für andere vielleicht nicht, das Hotel ist recht abgelegen. Dafür ist es am Strand ruhig, nicht wie in Hurghada wo Hotel an Hotel stehen und ein stetiges "Geläuf" aus Nachbarhotels stattfindet.

Zimmer5,0
Wie schon erwähnt sind die Zimmer eher klein (26 m2)
Ist von der Bauweise her da nichts zu machen! Grosse, bequeme Betten, Flach-TV mit 44 Kanälen, schöne Terrasse mit einer Liege und einem bequemen Stuhl, leise Klima-anlage, Kaffemaschine (wenigstens in den superior-Zimmern, in den "normalen" weiss ich nicht.)
Badezimmer tip-top sauber, Klosett neu, Dusch-Kabine vom Feinsten.
Minibart ja, Telefon ja.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Wie ich es schon gesagt habe, die Angestellten sind überaus freundlich und Hilfsbereit. Immer heisst es "alles gut?" Fremdsprachenkenntnisse minimal.
Es gibt eine Klinik und einen Arzt im Hotel, 24 Stunden auf Bereitschaft.
Die Beschwerden werden sehr ernst genommen. Und wenn etwas im Zimmer nicht funtionniert Telefon genügt. Wir brachten den Safe nicht mehr auf (Fehlmanipulation), nach 10 Minuten war der Techniker da.

Gastronomie6,0
Ist im ersten Abschnitt alles gesagt worden! Es gibt fast jeden Abend ein Thema: Egyptian night, International, Italian Night, und auch Swiss natürlich immer am Sonntag gibt es Rösti mit Zürchergeschnetzlets, feini Sach!
Fast immer ist Ralf der Chef-Koch da und gibt Auskunft über Aegyptische Spezialitäten die uns unbekannt sind. Sauberkeit und Hygiene sind im Restaurant gross geschrieben.
Auf die Getränke ist von Amtes wegen immer Bedienungsgeld von 12% dazugerechnet. Es ist jedem freigestellt den Angestellten etwas zu geben, aber NIE wird dies erwartet, oder gar die hohle Hand gemacht.

Sport & Unterhaltung6,0
Pool. sehr sauber.
Sport: schon erwähnt.
Abends gibt es manchmal im Amphitheater Dia-Vorträge, und auch Bauchtanz.
Kein Disco, keine Animation.
Natürlich gibt es einen Kinderklub und Kinderbetreuung.
Die neuen Liegestühle am Strand sind recht bequem. Früher gab es auf den alten Liegen Kunststoffmatratzen, aber das war nicht sehr hygienisch.
Die Sonnenschirme sind grosse Pilze aus Schilf, sehr schön anzusehen und sehr wirksam gegen Sonne. Die Distanz von Pilz zu Pilz ist recht grosszügig, so dass man je nach Sonnenstand umziehen und dem Schatten nach-gehen kann!

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Handy-Erreichbarkeit ok, Netz vorhanden.
Preis-Leistungsverhältnis gut, wie wir das beurteilen, schadet nicht, wenn es ein wenig teurer ist als sonstwo...
Beste Reisezeit: schwierig zu sagen. Ab Oktober ist es nicht mehr so heiss. In September hatten wir 36°, das Meerwasser 28°, in März hatten wir 26°, das Wasser 23°.
Das Problem ist der Wind, der die Bucht voll trifft. Aber bei 36° ist der Wind manchmal sehr willkommen!
Leider ist es so, dass die Strömung manchmal allerlei mitträgt. Die Leute geben sich zwar grosse Mühe, den Strand sauber zu halten. Auch gibt es Leute die helfen, das Wasser sauber zu halten. Beim Schnorcheln sah ich eine Dame mit einem schwarzen Sack und fragte mich, was die damit wollte, ich packte Plastiksäcke und brachte sie an den Strand, da sah ich, dass die Dame den Sack voller Petflaschen gesammelt hatte! Bravo!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Ernst
Alter:71+
Bewertungen:3
NaNHilfreich