Thomas (41-45)
Alleinreisendim November 2015für 2 Wochen

Schöner Urlaub in Hotel mit teilw Sanierungsbedarf

4,7/6
Die Zimmer sind groß und geräumig, es ist alles drin, was man braucht. Nur der Safe ist an der Rezeption. Die Möbel haben schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Ebenso wie die Sanitärobjekte im ebenfalls großen Bad. Gleiches gilt für die Fliesen. Deshalb wirkt alles ein wenig schmuddelig, wobei eigentlich alles sauber ist. Allein die Teppich-Läufer waren sehr fleckig und ich habe sie gleich beiseite geräumt (die Fliesen darunter waren sauber!). Ich hatte Halbpension gebucht. Das Frühstück ist nicht luxeriös, aber es gibt ein sehr großes Angebot (verschiedene Tees, Kaffee, Milch; ca. 25 verschiedene Gebäckarten, Brot, Joghurt, Marmeladen, aufgeschnittene Honigmelone, 3 Sorten Cerealien, Eier in allen Variationen frisch individuell gebraten sowie auch hartgekocht und für die kleinen und großen Kinder Eierkuchen). Wer aber frischen Saft erwartet, muss draufzahlen. Es gibt nur süße Instantplörre aus Plastikbechern. Das Abendessen ist auch nicht Gourmetessen, aber ich fand aus der stets großen Auswahl das meiste lecker und habe immer etwas gefunden. Das Abendessen wurde noch draußen serviert, was ich in Ordnung fand, einige Gäste trugen aber schon Jacke oder Pullover.
Die Gäste waren überwiegend deutsche Rentner (viele Stammgäste, geschätzte 20% russische Rentner, 5 %russische Familien und 20 Prozent Franzosen zwischen 35 und 55 Jahren (ohne Kinder). ALLE waren sehr gesittet und freundlich.

Lage & Umgebung4,0
Das Hotel liegt direkt am Strand, als letztes in einer Kette von 4 Hotels. Drumherum ist nichts interessantes bis auf ein paar Souvenirshops direkt davor sowie ein Apotheke. Der Transfer vom Flughafen Hurgardha dauert je nachdem, wie viele Hotels auf der Strecke angefahren werden, zwischen 45 Minuten und 2 Stunden. Nach Safaga sind es ca. 10 Taximinuten.
Es werden alle erdenklichen Ausflüge angeboten, wovon ich aber nichts wahrgenommen habe.

Zimmer4,0
Größe toll, Einrichtung und Zimmer selbst etwas alt und wirkt damit teilweise schmuddelig. Großes Bad, mittelgroßer Balkon bzw. Terasse, großer Kühlschrank, kleiner Flachbildfernseher.
Missfallen hat mir, dass es keine Einhebelmischbatterie am Wachbecken und in der Dusche gibt, weswegen man zum Einstellen der richtigen Temperatur immer eine Weile brauchte, was nervt und was viel wertvolles Wasser kostet.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service6,0
Ich war mit dem Service sehr zufrieden. Allerdings bin ich beim Trinkgeld auch nicht kleinlich, weil ich weiß, dass das Grundgehalt der Beschäftigten nicht zum Leben reicht und dass sie vom Trinkgeld leben. Das notwendigste Deutsch verstehen die meisten Mitarbeiter, mit Englisch kommt man aber deutlich besser voran. Die Zimmerreinigung ist in Ordnung, wer Trinkgeld hinlegt, findet schöne Handtuchskulpturen in seinem Zimmer.

Gastronomie5,0
Es ist kein 5-Sterne Gourmet-Hotel. Aber es sind auch viele französische Gäste da, was davon zeugt, dass das Essen auf keinen Fall schlecht ist. Ich bin jedenfalls nicht nur satt geworden, sondern mir hat es auch sehr gut geschmeckt und ich hatte während des gesamten Urlaubs keinerlei Magenprobleme, wobei ich mich von Salaten und Eis in solchen Ländern fern halte.

Sport & Unterhaltung5,0
Die russischsprachige Animation war freundlich-motivierend, aber nie aufdringlich. Wenn ich etwas mit Animation am Hut hätte, wäre ich wahrscheinlich zufrieden gewesen.
Top sind die Windsurf- und Kiteschule am Strand sowie - davon zeugen die vielen tauchenden Stammgäste - die Tauchschule.
Die Liegestühle, Sonnenschirme und Windschutzmatten am Strand sind älternen Semsters, aber ok. Die Duschen am Strand sind neu renoviert.

Hotel4,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im November 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Thomas
Alter:41-45
Bewertungen:14