phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
infoAktuelle Reisewarnung & Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Kathrin (26-30)
Verreist als Familieim September 2008für 2 Wochen

Zum Übernachten prima!

2,8/6
Das Hotel hat ein wenig Plattenbau - Charme, wirkt aber dennoch freundlich, da es in den Hang eingebettet ist und sehr viele Bäume um die Gebäude herum stehen ( Pinien und Oliven). Es gibt keine Aufzüge, die Zimmer sind über kleine Treppen zu erreichen und auch zum Strand bzw. zur Promenade sind es nur ein paar Stufen, aber die Treppe zum Restaurant ist ziemlich hoch und steil, viele Senioren hatten damit Probleme.

Lage & Umgebung4,5
Die Lage ist prima, der Strand direkt vor der Tür, über die Promenade sind es nur ca. 10 min zu Fuß bis zum Zentrum von Podgora und entlang der Promenade findet sich alles was Urlauber so brauchen, kleine Shops zum bummeln, Restaurants, Cocktailbar, Eisverkäufer, Post, Bank und der Supermarkt am Ende. Gleichzeitig liegt das Hotel am Rande des Ortes, so dass es nachts ruhig ist.

Zimmer5,0
Die Zimmer waren super, großzügig, sauber, der Meerblick erste Sahne, die Balkone schön groß. konnte nicht genug bekommen von den Sonnenuntergängen vor meiner Nase

Service2,0
Den Service zu bewerten ist nicht ganz einfach, der Zimmerservice war top, unsere Zimmer sahen jeden Tag wie aus dem Ei gepellt aus, es gab jeden Tag frische Handtücher, Bettwäsche wurde wie üblich nach einer Woche gewechselt. Das Bad war pickobello und von Schimmel oder ähnlichem war bei uns nicht zu sehen. Das einzige was mir nach einer Woche störend aufgefallen ist, dass das Zimmermädchen jeden morgen Punkt acht Uhr anfing zu putzen. Wir sind Frühaufsteher und waren immer Punkt sieben beim Frühstück und um halb neun entweder Richtung Strand oder zu einem Ausflug verschwunden, aber selbst da gab es schon vergebliche Versuche noch früher in unsere Zimmer kommen zu können. Ich denke nur arme Urlauber, die ausschlafen wollen. Ich fühlte mich manchmal richtig gehetzt, denn bitte nicht stören Schilder gab es nicht.
Auch die Kellner im Restaurant hatten immer einen Scherz auf den Lippen und waren sehr bemüht uns alles Recht zu machen.
Allerdings mit der Rezeption hatten wir so unsere Schwierigkeiten, beim Check Inn war es nicht möglich jemanden zu bekommen, der uns mit unserem doch sehr umfangreichen Gepäck helfen konnte. Meine Mutter kann gesundheitsbedingt Ihren Koffer nicht tragen, so mußte ich bei 35 Grad dreimal alle Treppen überwinden, um das Gepäck in die Zimmer zu bekommen.
Wir haben unsere Wertsachen im Safe an der Rezeption hinterlegt ( pro Tag 7 Kuna, alles im voraus zu bezahlen), dabei wurde hochtrabend erklärt, dass aus Sicherjeitsgründen kein Gast allein an sein Schließfach darf und diese immer nur mit zwei Schlüsseln zu öffnen seien, eben mit dem eigenen und einem von der Rezeption. In der Realität waren die Schließfächer immer geöffnet von Seiten der Rezeption aus, so dass jeder mit unserem Schlüssel rankonnte,
Die Rezeption war auch oft über Stunden nicht besetzt, wenn man Glück hatte fand man die Mitarbeiter beim Kaffee auf der Terasse.
Im Falle von Beschwerden oder auch nur kritischer Nachfragen verloren die Mitarbeiter die Fähigkeit Deutsch oder Englisch zu verstehen, so dass wir nichts ausrichten konnten.

Gastronomie1,0
Das Essen war die reinste Katastrophe, beim Frühstück ging das alles noch, es gab zwar immer das gleiche und nichts frisches auf dem Buffett ( keine Tomate oder Gurke), aber es war genießbar. Der Kaffee wie immer nicht, aber das ist relativ normal für Kroatien und bekannt, so dass geübte Urlauber die Kaffeeabhängig sind, den im Hotel gar nicht trinken und den ersten auf der Promenade irgendwo einnehmen oder aber ihr Päckchen Nescafe im Gepäck haben.
Das Abendbrot, dass zu unserer Halbpansion gehörte haben wir fünf Tage durchgehalten, dann einen Tag mit Bauchschmerzen und allem was dazu gehört im Bett verbracht und dann nur noch Essen gegangen abends.
Es gab immer Salatbuffett, nicht sehr ansprechend, aber genießbar und auch das Dessert ( jeden Abend die Wahl zwischen Eis, Pudding, Kuchen oder Obst) war lecker.
Schlimm war die Vorsuppe, die es immer gab, gefärbtes Wasser ohne Geschmack, haben wir nur zwei Tage getestet, dann grundsätzlich ausgelassen.
Alptraumhaft war der Hauptgang, man konnte jeden Abend für den nächsten Tag aus drei verschiedenen Gerichten wählen, die sich sehr ähnlich waren 1. Fleisch, 2. Fisch vom Grill, 3. Omlette, es schmeckte alles gleich, schwamm in öliger Sauce, alles aus Kartoffel war absolut geschmacksneutral, das Fleisch extrem sehnig / undefinierbar und es war immer nur noch lauwarm, wenn nicht schon kalt. Absolut schauderhaft, aber da die Gerichte ja serviert wurden gab es kein Entkommen und die Kellner registrierten sehr wohl, dass unsere Teller nahezu unberührt zurück gingen. Dies viel umso mehr auf, ich will es nicht verschweigen wir zu unserer Reisezeit nahezu die einzigen Deutschen im Hotel waren. Dominierend waren Tschechen, Russen und Polen und die haben die Teller mit Begeisterung leergefuttert.
Es dauerte daher nicht lang bis der Restaurantchef sich bei uns vorstellte und sich erkundigte, was nicht in Ordnung ist und was wir stattdessen Essen möchten, wir bekamen dann eine kalte Bratenplatte mit dem sehnigen Fleisch vom Vortag. Es wurde nicht besser und nach knapp einer Woche haben wir energisch gesagt, dass wir nur noch Frühstücken wollen. Aber was ich betonen möchte, dem Restaurantpersonal ist es aufgefallen, dass etwas nicht stimmt und sie haben versucht es zu ändern.

Sport & Unterhaltung1,0
...hm außer einem extrem langsamen Internetcafe gab es nichts und mit diesem werden die Urlauber auch noch ausgenommen, laut Aushang kann man ab einer Viertelstunde kaufen ( wollte nur kurz Emails gucken hätte gereicht), diese Codes waren aber angeblich alle aus, so dass man eine Stunde für 40 Kn kaufen mußte. Wenigstens konnte der Code immer wieder verwendet werden, so dass ich die Stunde dann doch verbrauchen konnte.

Hotel3,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2008
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Kathrin
Alter:26-30
Bewertungen:1
NaNHilfreich