Archiviert
Ramona (36-40)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Wir hatten einen tollen Urlaub und viel Spaß

5,2/6
Das Hotel besteht aus vielen kleinen 2-3 stöckigen Gebäuden, die über die ganze Anlage verteilt sind. Einige Zimmer haben direkten Meerblick, andere Gartenblick. Es gibt ca. 270 Zimmer.
In der gesamten Anlage wird auf Sauberkeit geachtet, selbst der Chef kümmert sich persönlich da drum. Die Pflanzen werden auch gehegt und gepflegt.
Im Hotel wird AI oder HP angeboten. WLAN ist in der Lobby und an der Poolbar kostenfrei vorhanden und es kann je nach Ansturm und Handymodell etwas dauern bis man ins Netz kommt.
Gäste kommen aus Deutschland, Schweiz, Österreich, Holland, Frankreich, England, Polen und zu unserer Zeit hauptsächlich Familien mit Kindern.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel befindet sich direkt am Kies Strand und man kann entweder über zwei Stege oder an einen Zugang zwischen den zwei Stegen direkt ins Meer.
Der Flughafen ist 10-15 Minuten entfernt und somit sieht man auch mal Flieger, aber die stören nicht (unserer Meinung nach). In ein paar Minuten ist man am Hafen von Mastichari und im Ort, wo es viele kleine Kioske, Tavernen etc. gibt.
Vor dem Hotel befindet sich direkt die Bushaltestelle, wenn man nach KOS Stadt möchte.

Zimmer5,0
Wir hatten ein Doppelzimmer mit Zustellbett, ein Bad mit Dusche und einen Balkon. Es war völlig ausreichend, da man sich eh fast nur zum schlafen dort aufgehalten hat. Eine Klimaanlage (kostenfrei) und ein Kühlschrank waren auch vorhanden. Safe (20€? pro Woche) war im großen Kleiderschrank untergebracht (relativ klein), aber wir haben unseren eigenen gehabt.
Telefon war auch vorhanden und wenn man eine 1 vorwählt konnte man auch in andere Zimmer anrufen.
An allen Fenstern gab es Fliegengitter. Bad war mit Dusche, großen Waschtisch etc. ausgestattet. Das Toilettenpapier sollte in einen Eimer entsorgt werden, war am Anfang gewöhnungsbedürftig, aber in Griechenland üblich.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Hier wird Freundlichkeit groß geschrieben, alle waren total freundlich, egal ob an der Rezeption, im Restaurant, der Kofferboy, die Putzfrau, der Gärtner.....alle haben gelächelt und freundlich gegrüßt.
An der Rezeption und im Restaurant wurden mehrere Sprachen gesprochen und versucht immer die Sprache des Gastes zu sprechen.
Die Zimmerreinigung erfolgte täglich, Bettwäsche wurde nach einer Woche gewechselt und Handtücher je nach Bedarf (und Wunsch). Eine Putzfrau (nicht unsere) in der Anlage hat jeden Tag aus den Handtüchern tolle Figuren gebastelt.
Kinderbetreuung gab es täglich im Mini Club von 10-12:30 und 15-17:30. Jeden Tag stand etwas anderes auf dem Plan. Unsere Tochter war ab und an mal zum malen/basteln dort und kam dann wieder zu uns.
Ein Arzt war täglich von 9-10 im Hotel . Wir haben ihn zum Glück nicht benötigt.

Gastronomie4,0
Es gab ein Hauptrestaurant im 1. Stock, in dem man Frühstück/Mittag und Abendessen einnehmen konnte.
Zum Frühstück gab es Kaffee/Tee, Säfte (zum selber nehmen) und ein relativ englisches Frühstück mit Speck, Ei, Bohnen, Würstchen. Aber auch Müsli, Kuchen etc....einzig die Brötchen haben mir nicht geschmeckt und ich habe lieber Croissants gegessen. jeden Morgen wurden Pfannkuchen und Waffeln frisch zubereitet. Auch Obst war jede Menge vorhanden.
Mittags gab es dann eine kleine Auswahl an Salaten und Fleischgerichten. Abends gab es auch ein Kinderbuffett, ein Gericht wurde immer frisch zubereitet und jeden Abend gab es ein anderes Motto. Man hat immer was gefunden und ist satt geworden. Zum Mittag und Abendbrot wurden die Getränke an den Platz gebracht, da wir immer am selben Platz gesessen haben und somit immer die selbe Kellnerin hatten, wusste sie nach ein paar Tagen was wir trinken :-). Beim Essen hatte man auch einen tollen Blick aufs Meer. An der Poolbar gab es ab 10 Uhr was zu trinken und kleine Snacks wie Kuchen, Melone , Weintrauben . Die Taverne hatte von 12-16 geöffnet und man konnte dort Speisen zu kleinen Preisen essen, wenn man wollte.
Von 15-17 gab es Eis für alle.

Sport & Unterhaltung5,0
Als erstes ist hier natürlich Ali Baba zu nennen, er hat die Leute ( wenn man wollte) unterhalten, entweder bei Wassergymnastik (in wechselnden Kostümen wie Michael Jackson, Elvis, Aysha,.....), Kinder Wasserball, Wasserball, Volleyball, Dart oder abends bei der Kinderdisco oder dem Abendprogramm. Leider ist er relativ alleine mit der Animation, es gibt zwar noch jemand im Kinderclub und seit letzter Woche war auch noch ein neuer Animateur da, welcher entweder Boule oder Wasserball durchgeführt hat. Aber da war die Stimmung einfach nicht so da und man hat schon gemerkt, wenn Ali Baba gefehlt hat. Ansonsten war die Animation aber nicht aufdringlich, keiner wurde gezwungen mitzumachen.
Am Pool waren die Liegen frei und durften bis 10 Uhr auch nicht reserviert werden, darauf hat Gerald geachtet und die Liegen abgeräumt :-) . Fanden wir echt super und amüsant. Am Strand haben 2 Liegen mit Schirm 5€ gekostet oder für eine Woche 30€, dafür kam dann aber Gerald mehrmals am Tag und hat Obst gebracht. Duschen und eine Umkleidekabine waren ebenfalls am Strand vorhanden und seit letzter Woche auch eine Infotafel mit Wassertemperaturen sowie einen Thermometer, sodaß man Temperatur und Luftfeuchtigkeit jederzeit ablesen konnte.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Wir würden immer wieder kommen, alle sind nett, die beiden Brüder trifft man irgendwie immer und überall in der Anlage und sie schauen nach dem rechten.
Wir waren im Juli/August und hatten 14 Tage Sonnenschein und immer über 30 Grad.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Ramona
Alter:36-40
Bewertungen:30
NaNHilfreich