Archiviert
Sandra (31-35)
Verreist als Paarim September 2015für 1 Woche

Traumurlaub bei Freunden

6,0/6
Beim Marriott Hurghada Beach Resort handelt es sich um ein - für ägyptische Verhältnisse - sehr kleines Hotel mit ca. 270 Zimmern! Wir haben uns bewusst für ein kleines Hotel entschieden, weil wir nicht besonders auf "Massenabfertigung" stehen. Im Hotel herrscht eine nahezu familiäre Atmosphäre, die wir sehr genossen haben.
Das Hotel ist in einem guten Zustand und die gesamte Anlage war durchweg sauber und sehr gepflegt.
Wir hatten Halbpension gebucht und waren auch mit dieser Entscheidung sehr zufrieden.
Die Gästestruktur ist sehr gemischt, relativ wenig Deutsche (was wir allerdings auch eher als positiv empfanden), einige Urlauber aus den USA und auch einige Ägypter, wenig Russen (diese verhielten sich jedoch "kultiviert").
Der Altersdurchschnitt begann mit jungen Pärchen, ging über Familien mit kleinen und größeren Kindern bishin zu Rentnern.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt direkt am Strand.
Besonders schön ist die künstlich angelegte Insel, auf welcher man auch sehr schön liegen konnte.
Wir haben zu jeder Tageszeit eine freie Liege gefunden und das obwohl das Hotel an unseren letzten Urlaubstagen ausgebucht war.
Das Hotel liegt in der Nähe vom Flughafen, ab und zu sieht man auch ein Flugzeug, hört es aber nicht.
Im Hotel gibt es einige Geschäfte, direkt vor dem Hotel befinden sich ebenfalls zwei kleine Supermärkte und nach Marina (dem neuen Stadtteil vom Hurghada) kann man entweder ca. 3,5 km laufen oder man nimmt sich für 15 - 20 Pfund (was ca. 2,00 € entspricht) ein Taxi. In Marina gibt es dann auch die typische Touri-Shopping-Straße und diverse Restaurants und Bars.

Zimmer6,0
Wie bereits erwähnt war unser Deluxe Doppelzimmer sehr groß. Im Schrank und in der Kommode waren ausreichend Platz für alle Sachen.
Gut gefallen hat uns, dass wir zwei Waschbecken hatten, so konnte jeder eines in Beschlag nehmen (gerade als Frau hat man ja das ein oder andere dabei).
Die Möbel waren in einem guten Zustand, die Matratzen überhaupt nicht durchgelegen und die Klimaanlage war auf einen genaue Gradzahl einstellbar und hat Eins A funktioniert.
Jedes Zimmer verfügt über einen Wasserkocher mit Produkten zur Kaffee- und Teezubereitung, Tassen, Gläser und jeden Tag frisches Wasser (aus einer Flasche) - vollkommen kostenlos.
Die Minibar war kostenpflichtig - wobei es auch hier an den - unseres Erachtens günstigen Preisen - nicht auszusetzen gab.
Wir haben sogar erfahren, dass die Minibar auf Wunsch auch geleert wird, damit man darin eigene Getränke kühlen kann - ein Service der seines gleichen sucht. Einfach TOP!
Sauber war immer alles - auch hier gab' es nichts zu meckern. Schön waren auch die beliebten Handtuchdesigns, die auf den Betten kreiert wurden!
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
An dieser Stelle ein riesen großes LOB an die gesamte Belegschaft des Marriott. Wir haben uns sehr, sehr wohl gefühlt! Jeder Wunsch wurde uns quasi von den Lippen abgelesen. Jeder war ausgesprochen freundlich und zuvorkommend ohne aufdringlich zu sein und ohne direkt oder indirekt ein Trinkgeld zu erwarten!

An dieser Stelle möchte ich besonders Alexander danken, der sich wirklich rührend um uns gekümmert hat (auf deutsch ist eben doch alles einfacher)!

Außerdem haben uns im Restaurant Ahmed Shawky und die blonde, junge Praktikantin mit den halb deutschen Wurzeln besonders toll umsorgt. Ob Butter, kalte Milch zum Kaffee oder extra Wünsche beim Frühstück und Abendessen - sie haben alles möglich gemacht. Stets freundlich und mit einem Lächeln auf den Lippen - ihr seid spitze!

Die Zimmerreinigung war ebenfalls super! Wir hatten überhaupt nichts zu meckern! Unser Deluxe Doppelzimmer war wirklich groß und der Ausblick zum Strand aus der 6. Etage ein Träumchen!

Da wir keine Kinder haben und uns auch nicht beschwert haben (es gab' nichts zu meckern) kann ich zur Kinderbetreuung und zum Umgang mit Beschwerden nichts sagen.

Ich fand allerdings - rein optisch - den kleinen Kinderspielplatz mit Rutsche und kleiner Seilbrücke am Pool ganz hübsch.

Gastronomie6,0
Im Hotel gibt es ein Hauptrestaurant in dem es Frühstück- und Abendessen in Buffetform gibt. Es gibt außerdem einen Italiener und das Surf'n'Turf am Pool.
Wir haben nur morgens und abends im Hauptrestaurant gegessen.
Die Auswahl des Essens, die Qualität und die Abwechslung fanden wir super! Wer hier etwas zu meckern hat, der soll sich erstmal zu Hause hinstellen und es besser machen!
Es gab jeden Abend Rind, Hühnchen und Fisch in unterschiedlichen Variationen und mit den unterschiedlichsten Beilagen - und dass es in Ägypten kein Schweinefleisch und somit kein Schnitzel gibt, dürfte jedem klar sein - dann sollte man woanders Urlaub machen!

Sport & Unterhaltung6,0
Wie schon beschrieben, gab es am Pool wie am Strand immer freie Liegen. Die Liegen sind nicht durchgelegen und mit einer Handtuchkarte erhält man jeden Tag ein frisches, sauberes und sehr großes Handtuch für den Strand.
Es gibt Animation, wir haben jedoch dem Tom am ersten Tag direkt mitgeteilt, dass wir keine Animation möchten, er hat diese Info freundlich aufgenommen und wir wurden auch nicht weiter "belästigt".
Ebenso wie die Dame aus dem Spa, die einem am Pool und Strand eine Massage am Abend anbietet - auch diese hat nach einem freundlichen "kein Interesse" keinen zweiten Versuch gestartet - das hat uns sehr gut gefallen!
Am Abend gab es einen DJ und auch Shows, das haben wir gelesen, sind aber abends lieber aus dem Hotel raus nach Marina und waren dort was trinken - daher können wir auch das nicht beurteilen.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Das kostenlose WLAN hat uns völlig gereicht. In der Lobby war der Empfang TOP. Am Pool und im hinteren Teil des Strandes funktionierte es auch und selbst auf unserem Balkon hatten wir Empfang - eine gebührenpflichtige Buchung von WLAN auf dem Zimmer ist daher bei 50 Dollar nicht notwendig.

Die Getränke waren - wie bei HP üblich - abends gesondert zu zahlen. Die Preise empfanden wir allerdings auch human. Wir haben abends gern mal ein Radler getrunken und für 2 Heineken und 2 Seven UP umgerechnet 11,00 € bezahlt. Auch hatten wir mal eine Flasche Weißwein mit einer Flasche Sprudelwasser für umgerechnet 32,00 €. Eine Dose Seven UP kostet lediglich 1,50 € - wer also auf Alkohol verzichtet, kommt noch wesentlich günstiger davon.

Wir waren vom 17. - 25.09. dort und hatten täglich zwischen 39°C und 41°C - mit leichtem Wind - das war sehr schön.

Wir empfehlen allen, das Hotel auch mal zu verlassen und sich Marina und Dahar anzusehen. Gerade Dahar mit der katholischen Kirche war ein Erlebnis. Abseits vom Hafen von Marina gibt es nette Lokale in denen das Bier nur die Hälfte vom Hotelpreis kostet.

Wer gerne mal Schnorcheln gehen möchte, dem empfehle ich sich an eine Tauchbasis zu wenden, die nehmen einen auf einen Tagesausflug mit zu Riffen abseits des Massentourismus und wir hatten mit zwei weiteren Schorchlern und sechs Tauchern ein Riff für uns alleine. Gebucht hatten wir den Ausflug bei den Coral Dream Divers, die uns morgens vom Hotel abgeholt und nachmittags das Taxi zum Hotel übernommen hatten für 47,00 € bei 2 Personen inkl. Mittagessen und den Getränken an Board.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Sandra
Alter:31-35
Bewertungen:3
NaNHilfreich