Michaela (41-45)
Verreist als Paarim November 2015für 2 Wochen

Hotel mit Anspruch und schönstem Hausriff

6,0/6
Das Spa ist das neueste Hotel der Red Sea Hotelgruppe in Makadi Bay. Es liegt zwischen Sunwing und Palace. Das Spa ist immer noch nicht fertig, aber das hat Gründe. Man weiß noch nicht, welche Zielgruppe man genau ansprechen will. Wir haben ein solches Gespräch zwischen Gästen und der Hotelleitung mitbekommen. Schön wäre, wenn wenigstens die Massageabteilung aus den zugigen Buden am Strand in geschlossene Räume verlegt werden könnte.

Die Zimmer sind riesig, die Balkone ebenso. Wir hatten ein Zimmer zum Sunwing rüber, welches noch zusätzlich über eine große Balkonverlängerung verfügte, dort standen zwei Sonnenliegen. Wir haben den Platz zum Trocknen von Handtüchern und Schnorchelequipment benutzt.

Auf der Homepage der Hotelgruppe kann man sich 360° Bilder von nahezu allen Bereichen ansehen. Die Darstellungen entsprechen den Verhältnissen vor Ort.
http://redseahotels.com/index.php?id=442

Sämtliche All-inclusive-Leistungen haben wir wie angeboten vorgefunden. WiFi in der Lobby haben wir nicht getestet. Wenn wir etwas wissen wollten, haben wir schnell eines der hoteleigenen Laptops benutzt. Diese befinden sich in einem kleinen Nebenraum der Lobby.

Anfänglich waren noch viele Russen im Hotel, später überwogen deutschsprachige Gäste. Alle Altersstufen vorhanden, von 18-80. Wenn man will, kann man viele nette Menschen kennenlernen.


Lage & Umgebung6,0
Die Fahrtzeit vom Flughafen Hurghada beträgt ca. 40-45 Minuten.

Es gibt einen Shuttle nach HRG, haben wir allerdings nicht genutzt.

Es gibt eine Apotheke direkt vor der Tür, sowie diverse Einkaufsmöglichkeiten in der kleinen Mall. Dort befinden sich auch die Sportsbar, sowie Restaurants, die allerdings nur teilweise zum All-in-Programm gehören. Dazu später mehr.

Zimmer6,0
Unser Zimmer war exakt so, wie wir es aus den Bildern von der Hotelseite kannten. Einziger Nachteil: Es war sehr dunkel, weil es zur Seite rauslag. Aber so wirklich gestört hat mich das nicht.

Es war sauber, kein Schimmel im Bad. Klar riechen Abflüsse, wenn sie trocken fallen. Wer nutzt auch schon die Badewanne? Abhilfe, wie zu Hause auch: Wasser reinlaufen lassen!

Ein Schrank mit Türen wäre mir angenehmer gewesen, das ist aber der einzige Kritikpunkt, den ich in diesem Bereich habe.

Wasser wurde täglich aufgefüllt, verbrauchte Teebeutel und Kaffeesticks täglich ergänzt. Der Wasserkocher, sowie der Fernseher funktionierten einwandfrei. Lediglich die Klimaanlage wollte zunächst nicht. Es wurde auch nicht sofort repariert. Na ja, es gibt schlimmeres. Wie üblich gibt's einen Safe. Wir vergaßen einmal, ihn zu schließen. Dann wird das Zimmer nicht gereinigt! Die Boys gehen dann nicht rein und hinterlassen darüber eine Nachricht. Man kann die Reinigung dann noch bei der Rezeption anfordern, wenn man nicht mit der eigenen Unordnung leben kann.
Zimmertyp:Junior Suite
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Innenhof

Service6,0
Umwerfend! Wirklich!

Wir wurden sehr freundlich begrüßt. Nach dem obligatorischen Ausfüllen der Anmeldescheine wurden wir zum Zimmer geleitet. Das Gepäck kam wenige Minuten später.

Die Zimmerreinigung hat anstandslos funktioniert. Unser Roomboy hat sich jeden Tag auch echt was einfallen lassen. Neben den Figuren gab es auch häufig eine Blütendekoration auf dem Bett.

In sämtlichen Restaurants und Bars des Hotels wurden wir zu jeder Zeit sehr freundlich und zuvorkommend behandelt. Die Kellner waren immer gut gelaunt und für einen Spaß zu haben. Am Strand war es ebenso.

Ich hatte jederzeit den Eindruck, daß man uns jeden Wunsch von den Augen abliest.

Natürlich haben wir Trinkgelder gegeben. Davon leben die Menschen nun mal. Wir haben uns mit einigen unterhalten und wissen daher, was dort monatlich verdient wird. Wir haben es immer so gehalten, daß wir den Preis abgeschätzt haben und die in Deutschland übliche Trinkgeldhöhe einkalkuliert haben. Geschickt platziert hat niemand das Gefühl, gekauft zu werden.
Anerkennung ist schließlich keine Einbahnstraße.

Gastronomie6,0
So eine Vielfalt hatte ich bislang in noch keinem Urlaub. Wir haben lange nicht alles geschafft. Was auch daran lag, daß einige Restaurants so gutes Essen anboten, daß wir mehrfach dort gebucht haben.

Es gibt im Spa folgende Restaurants:

World --> Hauptrestaurant, intern. Buffet. Hat zwar ein bischen was von Bahnhofshalle, weil es einfach riesig ist, aber auf der Terrasse ist es wirklich sehr schön. Das Buffet bietet: Salate zum Selbermachen, fertige Salate (wechselnd), Sushi, chin. Gerichte, indische Gerichte, Gemüse, Kartoffeln, Fleisch, Fisch, Huhn/Truthahn. Vieles ist täglich vorhanden, einiges wechselt täglich.

Mariscos --> Unser Lieblingsrestaurant! Mittags und am Abend á la carte, abends nur mit Reservierung! Sehr leckere Gerichte. Vorwiegend Fisch.

Asiate --> Geschmacklich einwandfrei, sehr lecker, bietet nur am Abend Gerichte an, auch hier mit Platzreservierung.

Der Spanier --> Tapas bis zum Abwinken, leckere spanische Gerichte. Liegt direkt an der Vanilla Bar. Man sitzt dort sehr gemütlich draußen. Auch nur am Abend, auch nur mit Reservierung.

Shimmer's --> Hier gibt es auch á la carte, nur am Mittag. Tolle Terrasse, gute Auswahl an Speisen. Von Fisch bis Filet ist alles dabei und schmeckt ausgezeichnet.

Wir haben noch zwei Restaurants der Nachbarhotels ausprobiert. Den Dom vom Palace aus reiner Neugierde, weil wir vor 10 Jahren dort waren. Enttäuschend. Das Taboush, ein libanesisches Restaurant im Grand ist immer noch super! Auch hier muß allerdings reserviert werden. Wer nur eine Woche Urlaub macht, sollte gleich am ersten Tag nach einem Tisch fragen, dort ist alles sehr schnell ausgebucht.

In der Mall gibt es noch einen Libanesen, dort ist allerdings nur das Essen all-in, Getränke müssen bezahlt werden.

Es gibt einige Bars: Americano, Vanilla, Pool. Am Pool kosten die Drinks extra, bis auf die Happy Hour zum Abendessen. Ansonsten sind sämtliche Getränke inklusive. Die Cocktails sind recht gut, auch wenn sie mit lokalen Spiritousen gemixt werden. Von der Atmosphäre her fanden wir die Vanilla Bar am schönsten.

Sport & Unterhaltung6,0
In der Vanilla Bar gab es hin und wieder mal Livemusik. Die Lautstärke war nie störend, die Performance auch immer so gut, daß wir geblieben sind. Ansonsten gibt's Ruhe pur und keine Animation. Genau deshalb sind wir dort gewesen.

Zum Pool wurde ja schon viel geschrieben. Ja, in sämtlichen Pools aller Anlagen bröckeln die Fliesen ab. Uns war's egal, wir liegen nur am Strand.

Die Liegen am Strand sind sehr gut. Sehr stabil, die Auflagen ausreichend dick, so daß man wirklich ohne Rückenprobleme zu bekommen auch mal 2 Stunden nahezu unbeweglich liegen kann. Die Auflagen werden vom Strandboy gebracht, der auch während des Tages durch die Reihen läuft und Getränke auf Wunsch bringt.
Wer es lieber schattig mag, sollte sich eine Liege nahe der Promenade aussuchen. Da kann man der Sonne am Besten ausweichen. Direkt am Wasser ist Schatten Mangelware.

Am Strand des Spa stehen noch sehr ansprechende Sessel und Sofas. Dort kann man es mit einem "Feierabendbier" kurz vor Sonnenuntergang prima aushalten und den Vögeln bei der Jagd zusehen.

Noch ein Wort zu Sport + Unterhaltung:

Für uns war das Riff sehr wichtig und ich war begeistert, wie intakt es immer noch ist. Der Artenreichtum ist groß, bis auf die Großfische haben wir alles gesehen. Vom Strand bis zum Steg läuft man gut 8-10 Minuten, der Gang ist es aber Wert. Von dort in Richtung Hotel am Riff entlang zu schnorcheln ist immer wieder toll gewesen. Es gibt immer wieder Ausgänge zum Strand, die besonders gekennzeichnet sind. Ansonsten hat man auf die gesamte Länge Absperrungen installiert. Vom Steg aus nach links Richtung Sal Hashees hat das Riff eine etwas andere Struktur und sehenswerte Riffblöcke mit etwas anderem Fischbesatz. Traumhaft, Kamera nicht vergessen!

Für Schnorchler ist die Ecke der Bucht ein Paradies! Man kommt täglich auf seine Kosten, zu jeder Uhrzeit. Wenn am Nachmittag das Licht nicht mehr optimal ist, lohnt sich trotzdem ein Gang ins Wasser. Man sieht dann eher mal Rotfeuerfische und andere, die erst in der Dämmerung aktiv werden.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Wir haben einen Bootsausflug gemacht und sind mit Delphinen geschwommen! Das war ein traumhaft schönes Erlebnis. Wer immer plant, so etwas mal zu machen, sollte unbedingt mit Petra & Ralf von Mogli Delphine und Freunde mitfahren. Die Tour hat 60 Euro gekostet, wir waren einen ganzen Tag unterwegs. Tolles Boot, überschaubarer Kreis an Mitfahrern, supernette Crew, leckere Malzeiten (Frühstück & Mittagessen). Lassen sich die Tiere nicht blicken, fährt man nochmals kostenlos mit.
www.delfinschwimmen-mogli.de


Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im November 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Michaela
Alter:41-45
Bewertungen:3