Wilfried & Resi (56-60)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Stammhotel lange gesucht, hier gefunden.

5,8/6
Grosses Hotel, aber so schön und geschickt gebaut, dass sich niemand und niemals über die Füsse läuft. Das Hotel wird ständig geputzt. Vergesst deutsche Silikonfugen und solchen weiteren Pingeligkeitskrempel. Das Ding steht in Afrika und ist für dort top gepflegt. AI gebucht und auch bekommen. Sicher will das Hotel ein wenig nebenbei verdienen, muss man aber nicht unbedingt mitmachen und braucht man auch nicht. Es ist alles in einem übermässigen Mass vorhanden. Wer dort in den vielen Restaurants und Bars nicht findet, hat wahrscheinlich auch zuhause immer Kaviar und Champagner zum Frühstück und zum Abendessen. Viele Össis und Switzer dort, wenig Russen. Einige von den Russen wie man sie kennt, dreist und unverschämt zu den Kellnern.

Lage & Umgebung6,0
30 Minuten zum Airport. Der Flugverkehr stört aber überhaupt nicht . Der Strand gehört zum Hotel und ist somit direkt erreichtbar. Shopping geht nur mittels kostenlosem Shuttelbus nach Hurghada. Lohnt sich aber nur für Gewürze und Kleinkram, alles andere sieht so aus, als wenn die Ware, die in der Türkei nicht mehr verkauft werden kann dort landet-- Nur Schund. In Hotelnähe ist nur Wüste, sonst nichts. Das Hotel ist schon älter, gefällt uns aber vom Baustil sehr gut. Was soll man mit einem Stylingtempel, der zwar sehr modern gebaut ist, aber wo abends total tote Hose ist und die Gäste in unsere Jokerbar kamen, weil dort Leben und gute Stimmung herrscht.

Zimmer6,0
Zimmer sehr groß mit einem kleinen Wohnzimmerbereich mit Couch, Sessel und Tisch. Das Bett ist riesig und mit guten harten Matratzen ausgestattet. Minibar muss gezahlt werden. Klimaanlage genau eingestellt, man muss nachts damit schlafen, funktioniert auch für empfindlich Gäste super. Bad und Toiletten immer gut gereinigt, Badetücher und Strandtücher werden täglich gewechselt. Ist normal nicht nötig, wird aber trotzdem gemacht. Wir wurden vom l Personal mehrmals mit Handtuchfiguren oder Obstteller verwöhnt. Haben pro Woche 5 Euro für den Zimmerboy und dem Strandtuchboy 1 Euro Täglich gegeben.
Zimmertyp:Junior Suite
Zimmerkategorie:Economy
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Wir haben in den 2 Wochen nicht einen Kellner, Strandboy , Putzmänner sogar Gartenpfleger getroffen der nicht gut gelaunt war. Hier ein Kompliment an das Management zur Personalauswahl und ev. zur Mitarbeiterschulung. Unfreundlichkeit ist in diesem Hotel ein Fremdwort. Daher fühlten wir uns auch dort sauwohl und willkommen. Sonderwünsche wurden sofort erledigt, auch ohne Trinkgeld. Wir sind aber Gäste, die sich das Hotelleben direkt von Anfang an mit kleinen Trinkgeldzahlungen (besorgt euch 1 Dollarscheine) so angenehm wie möglich machen. 1 Euro Stücken geht auch, die Burschen wechseln das lschon um in Scheine. Zimmerreinigung sehr gut. Wunsch nach zweiter Decke und mehr Toilettenpapier wurden sofort erfüllt. Ein Zimmerboy ist irgendwie immer erreichbar.

Gastronomie5,0
Alles in allem 15 Restaurant innen und aussen der Anlage. Aussen müssen nur die Getränke gezahlt werden. Jokerbar und Pianobar sind top. In den vorzubuchenden Restaurants ist die Qualität , bis auf das "Caribien Restaurant" immer top und sehr lecker. In dem "Caribien" war das Essen ungeniessbar durch Chili versaut. Wir haben es komplett stehen lassen. Scharf ist gut, aber man muss es trotzdem noch essen können. In den anderen Restaurants gibt man sich unglaubliche Mühe, von dem Geschmack sticht hier das Thai Restaur. innerhalb der Anlage hervor. Hier war die Bude auch jeden Abend proppevoll. Die Kaffee und Cappuccinoregelung sollte das Management noch einmal überdenken. Jeder Kaffee auch zum Frühstück muss extra gezalt werden, ist schon ein wenig kleinlich und lächerlich bei so einer Superhotelanlage.

Sport & Unterhaltung6,0
Am Pool haben wir nicht gelegen, ist nicht unser Ding, diese Thermik und Lautstärke. Muss ja nicht jedermanns Sache sein. Dafür ist für uns der Strand traumhaft. Sehr viel Platz zwischen den Liegeinseln mit eigenem Schirm , 2 Liegen, 1 Tisch und ca. 1 Meter hohem halbbogenartigem Bastwindfang. Bei Erscheinen am Strand kommt sofort der Strandboy mit Matten. Ok. , die Dingen sind schon älter, aber wer liegt ohne Badetuch darauf. Hier auch mal ein wenig Trinkgeld geben, die Burschen bezahlen davon ihre Personalunterkunft und verdienen im Monat aml eben 200 Euro.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Wlan in der Lobby wohl perfekt, weil dort sieht man die ganzen Kranken, die meinen auch im Urlaub ständig per Handy erreichbar sein zu müssen scharenweise. Alles hängt am Handy und kein Mensch spricht mehr miteinander. Das ist schon erschreckend, wenn man ganze Familien nur noch tippend sieht. Hammer. Telefon im Zimmer, wie überall auf der Welt in allen Hotels übermässig teuer. Auch wenn es keinen Manager auf der Welt gibt, der auf Gästetipps reagiert, möchte ich hier trotzdem der Hotelleitung anraten, den zweiten Strandsteg zu bauen. Ihr macht euch euer schönes Riff durch trampelnde Touris total kaputt. Mit dem zweiten Steg wäre das Problem gelöst . Eure Meereswelt ist fantastisch, erhaltet sie bitte. Wir kommen im Mai und September 2016 wieder in dieses Hotel. Als Mitglied des Mahara Clubs geht vieles leichter, Eincheken usw. perfekt.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Wilfried & Resi
Alter:56-60
Bewertungen:22
Kommentar des Hoteliers
Lieber Holidaycheck Mitglied,

Wir moechten uns bei Ihnen bedanken ,das Sie sich fuer unser Haus entschieden haben, und Sie sich die Zeit nehmen unser Haus Makadi Palace zu beurteilen.

Wir freuen uns sehr , das Sie Ihren aufenthalt im Makadi Palace genossen haben.

Es waere uns eine ehre ,Sie wieder als Gast begruessen zu duerfen.

Mit freundlichen Gruessen
Makadi Palace
NaNHilfreich