Vorherige Bewertung "Traumurlaub für die ganze Familie"
Nächste Bewertung "Sehr schöne Anlage aber zu groß"

Rolf Alter 56-60
Fotos
5.2 / 6
Weiterempfehlung
April 2011
archiviertArchivierte Bewertungen haben keinen Einfluss auf den aktuellen Bewertungsdurchschnitt, da der Reisezeitraum mehr als 25 Monate zurück liegt oder das Hotel sich grundlegend verändert haben kann.

„Kuramathi - man unterschätzt die Inselgröße”

Wir hatten die DeLuxe Beach Villa gebucht und wurden im Bungalow 353 untergebracht. Dieser befindet sich kurz vor der langen Sandbank - also am anderen Ende der Insel von der Hauptrezeption aus gesehen und somit Abseits eines eigentlichen Abendgeschehens (wenn man von solchen überhaupt sprechen kann). Gebucht hatten wir außerdem AI Select - also das Rundumsorglospaket - was sich während des Aufenthaltes als sehr gut herausstellte (aber dazu später noch etwas).
Kuramathi ist die 4größte Insel der Malediven und man unterschätzt die Inselgröße - also bei der Hitze 'mal schnell zur Hauptrezeption ist nicht - es zieht sich da schon alles etwas hin und die "Inseltaxis" fahren zwar - aber weder regelmässig noch pünktlich (was aber im Urlaub auch egal sein sollte). Die Insel am Strand umrunden geht auf Grund der Vegetation und der Baulichkeiten auf keinen Fall - auch ist je nach Wasserstand der abgestorbene Korallenstock nicht begehbar und ohne Schuhe auf keinen Fall zu raten.
Sauberkeit auf der Insel war immer gut, Gästestruktur absolut international und angenehm. Englische Sprachkenntnisse sind auf jeden Fall Voraussetzung.


  • Hotelsterne sind berechtigt
  • Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
  • Preis-/Leistungsverhältnis: Angemessen

  • Hotel allgemein
    5 / 6
  • Lage & Umgebung
    5 / 6

    Vom Flughafen Male aus kommt man entweder via Wasserflugzeug oder Boot zur Insel. Wir haben das Wasserflugzeug gewählt und man kann es nur jedem empfehlen. Man wir gleich eingestimmt (wenn das Wetter gut ist) und kann die "Perlen im Ozean" beim Landeanflug betrachten.
    Ausflugsmöglichkeiten werden genügend angeboten. Wir hatten die Inseltour gewählt um auch einmal etwas andere Sichten zu erhalten und waren erstaunt über den Besuch der "Einheimischeninsel" - insbesondere das doch angenehme Zusammentreffen mit den dortigen Bewohnern.

  • Service
    6 / 6

    Man ist auf dem Malediven - das muss man immer bei aller Betrachtung voraussetzen. Die Hitze und Luftfeuchtigkeit "bremst" so manchen Servicedrang ab - jedoch egal was gefordert oder gewünscht wurde - es wurde schnellstens umgesetzt - manchmal auch mit einem Lächeln....
    Wie schon vorab erwähnt - Sauberkeit in den öffentlichen Bereichen war immer gegeben und Natur ist Natur. Die Insel ist voll mit unterschiedlichster Vegetation - dadurch wird auch vieles abgestorbene Material je nach Wellengang an den Strand gespült - aber auch hier hatte nur ein Hinweis bei der Rezeption genügt und es wurde gründlich eine Strandreinigung vorgenommen.

  • Gastronomie
    5 / 6

    Ursprünglich hatten wir AI basic gebucht und hatten uns dann durch div. Holidaycheck-Einträge dazu "umstimmen" lassen AI select upgrade vorzunehmen. Wenn man das "Basisessen" in dem und zugewiesenen Hauptrestaurant betrachtet, so hatten wir schnell erkannt, dass sich das Niveau eher auf Kantineneinheitsessen bewegt. Auf Grund unseres upgrade konnten wir ohne Aufpreis in alle Restaurants gehen und dort a la carte bestellen - was sich bei den meisten Restaurants als hervorragende Wahl herausstellte. Zu berücksichtigen ist hier, dass man 2 Tage vorreservieren muss - sonst geht nichts. Zu empfehlen ist auf der Insel das Reef und der Siam Garden - wir haben hier kulinarisch schöne Stunden verbracht. Bucht man nur AI basic kann man zwar auch dort reservieren - aber Speisen und Getränkerechnungen fallen dann schon entsprechend aus (Steak - 1A-Klasse 42 US$ !!!!)

  • Sport, Pool & Unterhaltung
    5 / 6

    Wir waren des Wasser, des Strandes und der Ruhe wegen auf den Malediven (Schnorcheln haben wir dort begonnen) - wir haben die Pools gesehen - aber nicht genutzt. Genutzt haben wir ausgiebig den Spa-Bereich und dort die Abteilung Massagen..... Nur zu empfehlen, wenngleich die Preise auch entsprechend sind.
    Liegestühle hatten wir zwei auf der Terrasse unseres Bungis - sehr bequem und zwei einfacht Plastikstühle am Strand - was sich als praktisch erwies, da man mit diesen gut im Wasser sitzen konnte.....

  • Zimmer
    5 / 6

    Zimmergröße war ausreichend - Bad ebenfalls - sehr gut die Außendusche. Was nicht gerade positiv sich darstellt ist, dass man die Fenster über Nacht geschlossen halten sollte, da kein Fliegenschutz oder auch keine Kippmöglich o.ä. vorhanden - also Schlafen nur mit Klimaanlage - oder ohne und dann stark schwitzend....
    An sonsten war das Zimmer in unserem Bungi doch recht dunkel - und wenn man einen ganzen Tag (wenn es regnet - und das hat es bei uns auch getan) im Bungi verbringen muss - kann dies schon trübsinnig sein - zumal die Terrasse dann auf Grund des Regens und der Intensität nicht genutzt werden kann.
    Zimmerservice und Sauberkeit war sehr gut



Besondere Tipps
Wir waren Mitte bis Ende April auf Kuramathi und die Monsumzeit hat sich angekündigt - es kann dann schon recht unruhig werden und die Regenmengen, verbunden mit entsprechenden Gewittern, kann man sich kaum vorstellen. Dieses Jahr, so die Bewohner, kommt der Monsum recht füh - aber damit muss man leben, wenn man in die Breiten fährt. Auch auf den Malediven - wie immer in solchen Ländern - lohnt sich das Geben von Trinkgeld am Anfang der Urlaubszeit - es macht vieles leichter in der Argumentation und "Durchsetzung". Die Malediven werden uns sicherlich wiedersehen - wenn nicht auf Kuramathi, dann auf einer der vielen anderen - auch kleineren - Inselperlen.




Infos zur Reise
  • Verreist als: Paar
  • Kinder: keine
  • Dauer: 2 Wochen im April
  • Zimmertyp: Bungalow
  • Zimmerkategorie: Deluxe
  • Ausblick: zum Meer/See
  • Reiseveranstalter: TUI


Bewertung melden
Vorherige Bewertung "Traumurlaub für die ganze Familie"
Nächste Bewertung "Sehr schöne Anlage aber zu groß"