So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Archiviert
Bernd & MiriJuli 2010

Johannis: ein tolles Hotel mit Potential

5,2/6
Im Internet und durch Holidaycheck sind wir auf das Hotel aufmerksam geworden und haben gebucht. Das Johannis ist ein gepflegtes Hotel in herrlicher Hanglage über Meran. Die Sauberkeit war immer TOP. Wir hatten Halbpension gebucht und die Gäste waren: 1/4 Schweizer, 1/4 Luxemburg, 2/4 Deutsche.

Lage & Umgebung5,0
Die Lage ist schön, ruhig in herrlichen Apfel/Weinhängen. Die Anfahrt ein bisschen verwinkelt, aber exponierte Lage UND ein weiträumiges Parkhaus kann man halt nicht haben. Gut ist, dass man in 15min auf einer Art Wanderweg Dorf Tirol Zentrum erreichen kann. Dort gibts alles was man so braucht. An Ausflugsmöglichkeiten gibt es eine Vielzahl an Dingen: Waalwege, Seilbahnen, Therme Meran, Städte, Pässe, Alpine Touren... Da man die Straße aus dem Passeiertal nach Meran nehmen muss, um Unternehmungen (außer dem Passeiertal) zu machen, staut es sich am späten Vormittag zur Hauptreisezeit hier sehr. Das betrifft aber alle Hotels in Dorf Tirol.

Zimmer6,0
Auch hier gilt: Note 1 oder 5. Es gibt recht alte und sehr einfach ausgestattete Zimmer, die an eine Pension erinnern (= 5) und Zimmer, die ein Innenarchitekt traumhaft ausgestattet hat (siehe Prospekt = 1) Wir hatten letzteres, deshalb: 6 Sonnen.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zur Stadt

Service6,0
Personal und Inhaber waren immer sehr nett, zuvorkommend, freundlich und hilfsbereit. Auch die osteuropäischen Zimmerdamen haben einen sehr guten Job gemacht und waren sehr nett. Hier gibt's nichts zu meckern.

Gastronomie4,0
In vorherigen Bewertungen wurde Kritik an der Gastronomie laut. Der Chefkoch ist m.W. seit 3 Monaten im Hotel. Alles in allem war es gut und deswegen bleibt das Hotel auch "weiterempfehlenswert".
Getränke: Hier ist das Preis-Leistungsverhältnis ausgezeichnet. Veneziano 3,50; Hausgemachten "Roten oder Weißen" 5,50; 0,4l Bier 3,50, 1l Wasser 3,50. Das passt! Frühstück: Dieses war gut. Wurst, Müsli, Quark, Käse, gute Marmeladen: alles da. Nur dass es jeden Tag nur Rührei gab (bis auf Sonntags = Schlemmerfrühstück durch Spiegelei statt Rührei) war etwas langweilig. Abendessen: Das war wirklich seltsam. Nicht falsch verstehen! Wir würden eine 3+ geben. Aber es gab Aspekte von 5 bis 1. Beispiel: Mastochsenfleich: wunderbar gegart, butterweich, leicht rosig: glatte 1. Sauce dazu: immer die selbe, leicht paprikaartige Standardsauce, die es zu fast jedem Fleischgericht gab: glatte 5+. Beispiel 2: Variation von 3 Fischen: zart auf den Punkt gegart: glatte 1. Beispiel 3: Suppen: "geschmacklos" und immer 5. Alles in allem war das Essen wirklich gut, aber ein befriedigend bis gut, das sich aus Einsern und Fünfern zusammensetzt...seltsam. Was noch auffiel: Die ersten Gäste bekamen die Speisen stets schön abngerichtet. Wir kamen erst eine halbe Stunde vor Ende der Abendessenszeit und da wurde die Dekoration+Speisen wirklich einfach nur lieblos hingeschludert. Allgemein: Da wir wie gesagt zum Frühstück und Abendessen stets eine dreiviertelstunde bis halbe stunde vor dem Ablauf des Essenstermins kamen viel uns auch auf, dass viele Speisen nicht mehr aufgefüllt wurden. Beispiel: Wir kommen um 19:20 zum Abendessen (wie sicher 15% der Gäste), dass es bis 20 Uhr gibt. Um 19:20 waren 70% der Salate leer und wurden nicht mehr aufgefüllt. Ich wollte etwas Brot zum Salat: "gibt es keines mehr". Ähnliches auch beim Frühstück. Ich finde: wenn es bis 20 Uhr Essen gibt, dann sollte auch bis 20 Uhr das Essen (natürlich mit Einschränkungen) vorrätig sein. Es scheint, als wäre die Küche auch einfach zu klein für die enorme Menge an Abendessensgästen, da es ja die Johannis-Gäste + die Strbelhof-"Mitesser" waren.

Sport & Unterhaltung5,0
Die Liegewiese ist recht groß, gepflegt und mit herrlichem Blick. Der Pool schön (vll. etwas ungepflegt: Laub) und das Außenareal wirklich klasse. Der Saunabereich war selten und wenn dann ab 15:30 Uhr in Betrieb (schade). Dieser ist etwas dunkler und kellerartiger als auf den Bildern mit Kerzen etc... Aber gut: wir hatten ja auch Sommer!

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Das Preis-Leistungsverhältnis ist wirklich gut im Johannis, da kann man nicht meckern. Das Gesamtpaket stimmt und wir würden auch wieder hinfahren. Allerdings merkt man schon, dass es wohl früher ein einfacheres Hotel/Pension war, die "aufgemöbelt" wurde. Daran ist nichts auszusetzen. Nur muss man diesem "schielen nach dem 4. Stern" auch etwas Substanz geben. Innenarchitektur und Service passen. Gastronomie, Wellness braucht noch ein bissl. Und man soll nichts versprechen, was man nicht halten kann/will: Es ist noch kein Schlemmerfrüchstück, wenn es statt Rührei, Spiegelei mit Speck gibt. Es ist noch kein Galamenü, wenn es ein normales Abendessen mit einem zusätzlichen Gang (z.B. Saft) gibt. Auch der Aperitif zum Empfang auf der Terrasse war ein Saft im Stehen. Das haben einige Gäste kritisiert. FAZIT: ALLES IN ALLEM IST ES EIN SCHÖNES HOTEL, MIT NETTEM SERVICE UND EINEM GUTEN PREIS/LEISTUNGSVERHÄLTNIS!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Juli
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Bernd & Miri
Alter:31-35
Bewertungen:2