Archiviert
Petra & Klaus-Peter (51-55)
Verreist als Paarim September 2015für 3 Wochen

Personal, Service und Sauberkeit TOP.Aber....

4,7/6
Das Hotel ist ein kleineres Haus mit einen Haupthaus und mehreren Nebengebäuden.
Wir haben im Haupthaus gewohnt mit leicht seitlichen Meerblick. Der Ausblick war sehr schön..
Die Zimmer in den Nebengebäuden waren frisch renoviert. Im Haupthaus müßte allerdings dringend was getan werden. Die Badezimmer sind nicht mehr zeitgemäß, unseres war mit einer Badewanne ausgestattet, die war ziemlich lädiert und der Duschvorhang hat sich so nett an den Körper gesogen. Nicht schön.
Der kleine und schmale Strand ist unmittelbar am Hotel über ein paar Stufen zu erreichen.
Durch die „Größe“ des Hotels, geht es sehr angenehm familiär zu.


Lage & Umgebung5,0
Vor dem Hotel führt eine 4 spurige Schnellstraße entlang. Die man auch von unseren Zimmer recht deutlich gehört hat. Geht man über die Brücke oder über die nächste Fußgängerampel beginnen schon die Geschäfte und Restaurants. Der Ort hat eine sehr schöne Fußgängerzone. Dort kann man gemütlich bei einem Getränk dem Treiben zuschauen. Natürlich gibt es genug Einkaufsmöglichkeiten.


Zimmer5,0
Unser Zimmer war ein unrenoviertes Zimmer im Haupthaus in der 5. Etage mit leicht seitlichen Meerblick. Die Sauberkeit war sehr gut. Unsere Raumpflegerin, die sehr freundlich war, hat sogar unter den Betten gewischt. Alles war piko bello Sauber. Das haben wir selten so erlebt. Vielen Dank.
Das Badezimmer war bei uns groß mit genügend Ablageflächen aber nicht mehr zeitgemäß mit leicht defekter Badewanne und Duschvorhang.
Sonst haben wir nichts vermisst. Unser Bett war bequem und hatte gute Kopfkissen und Matratzen.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Wir waren mit dem Service sehr zufrieden. Die Deutschkenntnisse der Mitarbeiter waren durchwachsen,von sehr gering bis sehr gut. Aber wir sind in der Türkei und das ein oder andere türkiche Wort zu lernen ist auch nicht so schwierig. Jeder hat freundlich gegrüßt. Da es unser 8. Aufenthalt in der Türkei war, kennen wir das leider auch anders!
Wir haben noch nie, durchweg, so freundliches und hilfsbereites Personal erlebt, wie in diesem Hotel.
Da wir in den Bewertungen auch schon gelesen haben, dass manche das anders sehen, möchten wir hier auch anmerken:“Behandel andere Menschen, so wie du selbst behandelt werden möchtest.“ Leider haben wir auch beobachtet, dass sich manche ziemlich ruppig dem Personal gegenüber verhalten haben. In solchen Situationen fällt einem das Lächeln verständlicherweise schwer.
Der Service im Restaurant und auf der Terasse war für uns gut und auch sehr aufmerksam. Die Kellner versuchen wirklich alles um es einem recht zu machen. Vielen Dank dafür an alle.Einen besonders lieben Gruß an Orhan und seinen Cousin.
Man hatte auch immer wieder Spaß an der Lobbybar. Danke Vedat, du bist ein super Barkeeper.
Auch großes Lob an die Rezeption, die sich immer sofort bemüht haben, ein Problem schnell zu lösen. In diesem Zusammenhang verstehen wir überhaupt nicht die Kritik eines Gastes an der Rezeptionistin.....Sie war eine der Freundlichsten überhaupt und immer sofort hilfsbereit.

Unser Safe lies sich nicht verschließen, bei unserer Toilette lief die Spülung dauernd, kleine Probleme, die umgehend und unkompliziert gelöst wurden. Klasse!
Die liebenswerte Rezeptionistin hatte immer offenes Ohr und hat auch mal dabei geholfen den Beipackzettel einer Salbe zu übersetzen. Vielen Dank!
Es wurde auch sofort reagiert, als eine junge Frau im Rollstuhl mit ihrer Mutter dort war....schnell wurde ein Lift besorgt, so dass die junge Frau problemlos in den Pool konnte. Das hat uns beeindruckt. Respekt.
Wir möchten uns auch sehr herzlich beim Animationsteam bedanken für Ihre nimmermüden Ermunterungen, doch mitzumachen. Niemals waren sie dabei aufdringlich. Sehr gute Unterhaltung haben sie geboten......jeder der wollte, kam voll auf seine Kosten.
Danke Ricky, danke Koko, danke Pepper.


Gastronomie4,0
Jetzt kommt das 1. ABER!!!
Leider waren wir mit dem Essen nicht so zufrieden. An manchen Tagen, besonders Samstag beim türkischen Abend, war das Essen wirklich gut. Es gab unter anderem frischen Döner, selbstgemachte Köfte und Lahmacun, Thunfisch, Hummus, Bulgursalat etc......alles sehr lecker soweit.
Leider knickte das wieder ein und die Küche servierte oftmals Fertigprodukte! Köfte in Form von Fischstäbchen tiefgekühlt und fritiert, Hähnchenpressfleisch aus der Friteuse und für uns echt der Hammer: Ezme aus dem Glas. Das erste mal in der Türkei, dass es keinen selstgemachten Ezme gab. Wir haben da zweimal freundlich angefragt, ob es nicht möglich wäre, Ezme mal aus frischen Zutaten zuzubereiten. Keine Chance, der Koch hat sich geweigert. Dabei ist das noch nicht mal ein teures Produkt....besteht hauptsächlich aus Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Zitrone, Petersilie und Gewürzen und Kräutern. Das mussten wir jetzt mal anmerken. Echt Schade, denn das Zeug aus dem Glas schmeckte scheuslich.
Leider wurde der Fisch meistens sowas von tot gebraten, dass er hart und trocken war. Bei manchen Fleisch-Gemüsepfannen bestand das Geflügel aus Knorpel und Sehnen.
Die Pommes und die Pide waren aber immer frisch und gut.
An der Snackbar müsste auch was geändert werden. Das Essen ist zu eintönig: Eine Sorte Minipizza, Burger und Pommes. Da könnte man ohne großen Aufwand wenigstens noch ein wenig Salat und Obst anbieten....oder die Spaghetti, die es nie gab.
Wir haben trotzdem immer was gefunden...dennoch sollte man drauf achten, das mit ein paar neuen Kleinigkeiten an manchen Tagen deutlich mehr Abwechslung da wäre.


Sport & Unterhaltung3,0
Jetzt kommt das 2. ABER!!!
Die Strandsituation. Die Sonnenschirme sind teilweise zerrissen und ohne Ständer. Für die Auflagen der Liege bezahlt man 1 Euro, dass ist in Ordnung....trotzdem denken wir, dass man lieber für die Liegen 1 Euro nehmen sollte, dass würde die ständige Reserviererei reduzieren....denn viele gönnen sich keine Auflage.
Der Beachboy Jussuf war außerordentlich freundlich und fleissig und hat ständig den Strand sehr sauber gehalten,war bemüht jedem zu helfen und hat vor allem jeden gleich behandelt. Danke Jussuf!
Uns war es an am Strand einfach zu eng. Man hatte keine Privatsphäre. Das hat uns gar nicht gefallen. Auf Fotos wirkte es nicht so eng.
Im Meer waren unkontrolliert große Felsbrocken, so musste man sich sehr vorsehen beim schwimmen, dass man sich nicht am Bein oder Fuß verletzte. Badeschuhe sind hier wichtig, es sei denn man bleibt auf den ersten 5-7 Meter vom Ufer.
Am Strand konnte man nicht spazieren gehen, zu beschwerlich, da man mit den Fuß im Sand-Wasser versank.
Leider gab es auch mal ein paar Tage, da war die Wasserqualität bedenklich. Manche Dinge möchte man garnicht wissen, was da alles so herumschwamm. Da darf man nicht so empfindlich sein.


3. ABER
Viele haben hier geschrieben, dass dieses Hotel etwas für Ruhesuchende ist. Ja, vielleicht am Pool und im Zimmer.
Am Strand geht es teilweise schon sehr laut zu. Mit heftiger musikalischer Beschallung und ewiger Trillerpfeife vom Nachbarhotel. Das war nicht durchgängig aber machmal schon sehr nervig. Außerdem ein Nickerchen am Strand war auch nicht so wirklich möglich, wenn der Liegennachbar ca. 60cm neben einem lautstarke Gespräche führt. In der Mittagszeit, wir haben Mittags in Restaurant nichts gegessen, da war es dann entspannt und auch ruhig.


Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Eine Anregung an die Direktion: Wir und auch andere Gäste, die zum 1. Mal im Hotel waren, fanden es nicht so gut, dass Stammgäste erkennbar mit einem andersfarbigen All Inclusive Bändchen, gekennzeichnet sind. Da sich einige dadurch als VIP betitelt haben und sich auch so verhalten haben, viel das sehr unangenehm auf. Das ist ein 2 Klassen System mit dem wohl einige nicht umgehen können und doch sehr unbescheiden auftreten.
Wir können das Hotel auf jedenfall mit bestem Gewissen weiter empfehlen, es ist wirklich seit 2010 das beste Hotel das wir hatten...die Dinge, die wir kritisiert haben, sind allein unser subjektives Empfinden....dies sollte aber nicht unerwähnt bleiben denn wir glauben, für den Einzelnen sind solche Dinge schon entscheidend!
Wenn ihr mal abwechslung beim Essen möchtet, können wir euch die „Rainbow Bar“ enpfehlen. Die ist an der Strasse genau gegenüber vom Hotel das so „leuchtet“, wie in Las Vegas. Super leckeres Essen zu günstigen Preisen mit tollen Vorspeisen Als Zugabe vom Haus. Toll und lecker Ezme, Cacik, Fladenbrot und Knoblauchbrot.
Wenn ihr einen Ausflug machen möchtet, bucht ihn am Strand bei Verena, da fahrt ihr mit dem Schiff, dass ab und zu am Strand zu Werbezwecken, laut Musik andreht. (Ist aber sonst ruhig auf dem Schiff) Gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Bei Fragen, könnt ihr euch jederzeit auch an uns wenden.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Petra & Klaus-Peter
Alter:51-55
Bewertungen:23
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte “Petra“,
Sehr geehrter “Klaus-Peter“,
Vielen Dank für Ihre äußerst ausführliche Rückmeldung und Weiterempfehlung. Über Ihren Lob und Dank an unsere Mitarbeiter haben wir uns sehr gefreut. Wir danken Ihnen für Ihre Kritik und Hinwiese, die wir gerne entgegennehmen und hoffen Sie erneut bei uns als Gast begrüßen zu können.
Viele Grüße aus Alanya,
Hotelleitung Incekum Su Hotel Mail: info@incekumsuhotel.com Web: www.incekumsuhotel.com Facebook:https://www.facebook.com/pages/Hotel-%C4%B0ncekum-Su/516567938432926
NaNHilfreich