phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Jürgen (56-60)
Verreist als Paarim Juni 2019für 1-3 Tage

Schönes Hotel mit grenzwertigen Nachteilen

4,0/6
Schönes Hotel mit sehr schönen, neuen Zimmern (ob alle Zimmer renoviert/neu sind, weiß ich nicht). Wunderbare Aussicht, leider aber auch einige Dinge, die nicht so toll sind, dazu unten mehr.
Offensichtlich hat das Hotel auch Verbindungen zu asiatischen Anbietern, es waren sehr viele asiatische Gäste im Hotel, die eine gewisse Unruhe verbreiten. Es werden natürlich gerne Fotos in sämtichen Lagen und Posen geschossen, dazu werden auch schonmal Drohnen in die Lüfte geschickt. Das ist schon etwas schade, wenn man eigentlich mal in dieser Höhenlage die Stille der Berge genießen möchte.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt in toller Panoramalage auf der Seiseralm. Man hat einen sehr schönen Blick auf die Langkofelgruppe, die Rosszähne und den Schlern. Man muss wissen, dass die Seiseralm für den Fahrzeugverkehr gesperrt ist, An- und Abreise ist natürlich gestattet, ebenso kann man vor 10 Uhr mit seinem Fahrzeug z.B. für Ausflüge die Alm verlassen, darf aber nicht vor 17 Uhr zurückkommen. Einkaufsmöglichkeiten gibt es - außer Souveniershops- nicht.

Zimmer6,0
Sehr schöne, neue Zimmer mit viel Holz, Balkon, neues Bad, super Bett/Matratze. Absolut klasse!

Service3,0
Das Personal hat eigentlich mehr Sterne verdient, die Inhaber dafür weniger. Daher habe ich mich für drei Sterne entschieden. Die Inhaberfamilie wirkt sehr distanziert, teilweise muffelig und wortkarg, irgendwie merkwürdig. Ich erwarte nicht viel, aber einen Tagesgruß sollte man schon über die Lippen bekommen. Am Ankunftstage habe ich mein Fahrzeug kurz am Eingang abgestellt, um das Gepäck zu entladen. Ok, dort stand ein Schild, dass es sich um einen Privatplatz handelt. In dem Augenblick kam der Seniorchef mit seinem Fahrzeug - wenn Blicke töten könnten! Ich bin sofort zu Seite gefahren, der gute Mann stieg wortlos aus und würdigte mich keines weiteren Blickes (worüber ich so gesehen auch wieder froh war). Naja...
Ansonsten war die Zimmerreinigung tadellos und der Service beim Essen (Bedienung) war nett und freundlich.

Gastronomie2,0
Grundsätzlich würde ich das gastronomische Angebot als durchschnittlich bewerten. Schlecht war, dass mehrfach z.B. beim Frühstück nicht nachgelegt wurde. Das Abendessen war sehr enttäuschend. Exemplarisch sei hier ein Tiroler Abend erwähnt, bei dem Vorspeisen und Hauptgerichte als Buffet angeboten wurden. Verschiedene Fleischsorten waren beim Küchenpersonal frisch geschnitten zu bekommen, leider ausnahmslos kalt, ebenso wie die Beilagen. Dazu kam, dass der junge Mann aufgrund sprachlicher Barrieren nicht sagen konnte, um welche Fleischsorte es sich handelt.
Extrem negativ kam noch dazu, dass eine ca. 20 Personen umfassende asiatische Reisegruppe per Kleinbus einfand und noch in Jacke, Hut und Rucksack das Buffet einschl. Dessert im Vorbeigehen in Beschlag nahm und sich so an den Tisch begab. Das Personal versuchte der Lage einigermaßen Herr zuwerden, hatte aber dadurch keine Zeit mehr für die anderen Gäste.
Ein schönes, entspannendes Abendessen sieht anders aus!

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Juni 2019
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Jürgen
Alter:56-60
Bewertungen:134
NaNHilfreich