Siv (51-55)
Verreist als Paarim Juli 2015für 1 Woche

Mogelpackung

2,5/6
das Hotel ist sehr weitläufig, teilweise sehr schön und teilweise sehr verwaist angelegt. Ein Blick auf das Meer, ist im gesamten Hotel nur eingeschränkt zu erhaschen. Nationalitäten sind hauptsächlich, Polen, Ungarn, Russen und Tschechen. Der Altersdurchschnitt 20 bis 70 Jahre.
Beim Zustand des Hotels zweifelt man an dem Eröffnungs-
jahr 2011. Die Anlage ist am schönsten im dunkeln, toll beleuchtet, nicht kitschig bunt, am Haupt-Pool schon fast karibischer Flair.

Lage & Umgebung1,0
die Entfernung zum Strand ist jenseits von gut und böse, je nach Unterbringung ca. zwischen 300 und 800 m, zum direkten Meer Zugang sind es nochmals ca. 400 - 600 m für Gehbehinderte nicht empfehlenswert. Ein Shuttle Service sorgt zwar bei Bedarf für eine bequemere Verbindung, ist aber mit div. Wartezeiten verbunden. In der Wüstenregion Marsa Alam sind Shopping Möglichkeiten und Restaurants nicht in der Nähe. Ausflüge sind über den Reiseveranstalter möglich, ansonsten auf eigene Faust mit einem Taxi.

Zimmer4,0
Wir haben uns eine Suite Vorort für 140€ in der Woche gemietet. Die Suite besteht aus einem Wohnzimmer, kleiner Küchenzeile und einem Schlafzimmer und zwei Bäder. Der Blick viel bei zwei vorhandenen Terrassen auf einen spärlich bepflanzen Garten und einem hohen Zaun im Hintergrund, vom Meer weit und breit nichts zu sehen.
Zimmertyp:Suite
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
die Freundlichkeit des Personals ist sehr angenehm, meist zuvorkommend und herzlich. Die Zimmerreinigung ist gut, bei entsprechendem Trinkgeld bekommt man den ein oder anderen Wunsch erfüllt. Fremdsprachenkenntnisse sind eher schlecht. Beschwerden werden zur Kenntnis genommen, aber Abhilfe? Eher weniger.

Gastronomie2,0
es gibt ein Haupt-Restaurant und zwei Restaurant die man nach Vorbestellung bequem all inclusive nutzen kann. Die Atmosphäre im Haupt-Restaurant gleicht allerdings einer Bahnhofshalle, schäbig und stillos eingerichtet. Die Terrasse ist recht nett aber meistens belegt, leider wird die Qualität der Speisen egal ob drinnen oder draußen nicht besser. Am Pool-Restaurant kann man sehr gut essen und die herrliche Pool-Landschaft genießen. Für Raucher allerdings möchte auch hier keine romantische Stimmung aufkommen, da man auch im Außenbereich zum rauchen den Platz verlassen muss. Ähnelt keinem Candle light- Dinner sondern eher einer Candle light-Wanderung. Das gleiche gilt auch am buchbaren Essen am Strand, hier darf man pro Person 25€ bezahlen, den Wein ebenfalls bei schlechter Qualität sehr teuer erwerben und zum rauchen das "Romantik-Dinner" verlassen. Die Atmosphäre ist abends zerstört ohne dass je eine Atmosphäre entstehen könnte.

Sport & Unterhaltung2,0
die verschiedenen Pools in der Anlage sind schön angelegt und was man anhand des vorbei gehen sieht, auch sehr sauber. Der Strand ist wie alles im Hotel, eine Mogelpackung, der Wasserzugang befindet sich in ca. 600 m Entfernung einen Steg gibt es nicht, der Strand ist ungepflegt und anders als auf den Prospekten ohne nennenswerten Palmen bewuchs. Die Liegen sind nicht typisch wie in Ägypten üblich, sondern weiße Plastik Liegen mit blauer Bespannung, macht sich zu Palmen gedeckten Sonnenschirmen "sehr gut". Mitten im Strand bereich befindet sich ein Volleyball Feld, ideal bei gefühlten 50° C ohne Schatten. Duschen sind vorhanden und schienen auch sauber zu sein. Die Strand Bar ist recht nett, die Mittags Snacks sind mitunter das Beste am Tag, Getränke genauso einfallslos wie an jeder Bar im Hotel.
Die Lobby gleicht einer Nichtraucher Eishöhle, genauso Stillos wie der Speisesaal, hier wird abends, bei angenehmen 28 -32 ° draußen, Getränke serviert und bei tanz zur Livemusik gefroren. Möchte man draußen sitzen, z. B. auf der Treppe, da es nur 16 Sitzplätze unterhalb der Terrasse gibt, muss man mit Plastik -Becher und meist ohne Aschenbecher vorlieb nehmen. Service im Außenbereich, außerhalb der Essenszeiten, gibt es nur eingeschränkt und nur bis 22 Uhr 30.

Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
Marsa Alam ist einer der schönsten Regionen Ägyptens, die Landschaft und das Meer locken mit Ihrer Vielfalt. Die meisten Hotels befinden sich direkt am Meer und haben einen direkten Zugang zum Meer, bzw. über einen Steg. Die schönste Jahreszeit ist April, Mai und Oktober, Dezember. Wlan wird meistens in den Hotellobbys kostenfrei angeboten.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Siv
Alter:51-55
Bewertungen:16