So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Fabi (26-30)
Verreist als Paarim Juni 2015für 1 Woche

Alles was Deutsche über dieses Hotel wissen müssen

3,3/6
Unser Fazit: Nur Russen! Kein Hotel für uns! Dieses Hotel hat den letzten Ausschlag dazu gegeben zu sagen: Nie Wieder Ägypten!

-Das Hotel ist an sich groß, jedoch befinden sich die 'Hauptattraktionen' alle an einem Platz. Also spielt sich alles an einem Ort ab, was das Hotel wieder klein erscheinen lässt.

-Gästestruktur:
85% Russen! 10% Ägypter & Chinesen. Die restlichen 5% setzen sich aus Ukrainern, Niederländern, Deutschen, Polen und Tschechen zusammen.

Der Altersdurchschnitt ist gut gemischt. Alles ist dabei.

Lage & Umgebung4,0
-Das Hotel liegt direkt am Strand, zur Rechten (vom Eingang aus gesehen) gibt es keine Nachbarn, zur Linken ein Russenhotel, was man aber nur einmal die Woche (dann aber extrem) durch eine Strandparty hört.
-Ansonten ist die Umgebung ruhig. Es gibt nichts was man außerhalb des Hotels machen könnte, ohne mit dem Bus oder Taxi fahren zu müssen-
-Das Hotel liegt zwar in Makadi Bay, aber am äußersten Ausläufer, also hat man mit diesem Feriendorfähnlichen Abschnitt nichts zu tun.
-Für Ruhesuchende, die rein im Hotel bleiben wollen sehr geeignet.
-Transferzeit zum Flughafen ca. 45-60 Minuten

Zimmer5,0
Wir hatten ein Zimmer mit direktem Meerblick. Das war wirklich überwältigend und macht viele Mängel wett.

Das Zimmer ist ca. 30-40 qm groß und hat:
ein großes Doppelbett, einen Fernseher, einen Schreibtisch, eine Sitzecke mit kleinem Tisch, einen Einbauschrank mit Safe, einen Kühlschrank, eine Klimaanlage. eine große Terrasse mit Tisch und Stühlen und ein Badezimmer mit:
Dusche, Toilette, Bidet, Waschbecken, Kosmetikspiegel, Fön, Bademänteln und 'Latschen', Handtüchern, Kostmetikartikeln.

Die Ausstattung ist absolut top.

Hier die Mängel:
-Unser Türspion war falschherum eingebaut. Also konnte jeder der draussen stand hereinsehen.... Wir aber nicht raus! Wir haben es zufällig festgestellt und gleich geändert. Sowas habe ich noch niemals erlebt!!

-Der Fön der fest an der Wand verbaut ist, hat seine besten Tage schon gesehen. Er wurde überall notdürftig mit Klebeband geklebt und wurde erst wahnsinnig heiß und ging dann mittendrin immer wieder aus (wahrscheinlich aus Schutz vor Überhitzung). Viel heiße Luft kam auch nicht raus, also war es effektiver die Haare im Wind trocknen zu lassen.

-Der Kühlschrank kühlte nicht.

-Die Sauberkeit im Allgemeinen war okay. Aber nicht überragend. Am ersten Tag hatten wir etwas Sand in unserem Bad, der da bis zum vorletzten Tag konsequent liegen blieb und nicht weggemacht wurde.

-Der Fernseher war erst auf russisch eingestellt, aber mit ein paar Versuchen haben wir es dann auch geschafft ihn auf Deutsch umzustellen. Haben ihn dann aber nicht mehr genutzt weil nur das Erste und das ZDF zu empfangen waren.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service3,0
-Man wird grundsätzlich auf Russisch angesprochen. Deutsch spricht kaum ein Angestellter. Englisch gestaltet sich schwierig ist aber größtenteils möglich.

-Das Personal ist nicht wirklich freundlich. Die Bademeister, das Personal im italienischen Restaurant und der Roomboy sind die Ausnahmen. Diese waren immer sehr nett und zuvorkommend.

-Wir waren einmal bei der Dame der Guest Relation weil unsere Reisegesellschaft uns bis zum Vorabend der Heimreise nicht mitgeteilt hatte wie und wann wir zum Flughafen gebracht werden.
Erst wollte sie uns einfach einen W-Lan Gutschein geben, damit wir der Reiseleitung eine E-Mail schreiben können. Nachdem wir erklärt haben, dass uns dafür die Zeit nicht reiche, hat sie sich wirklich sehr gut darum gekümmert, jemanden für uns zu erreichen und uns zu helfen.

Gastronomie3,0
Insgesamt vergeben wir 3 Sterne. Davon sind 2,5 allein für den Service im italienischen Restaurant.

RESTAURANTS
-Es gibt:
1 Strandrestaurant,
1 Hauptrestaurant,
1 orientalisches Restaurant,
1 italienisches Restaurant,
1 Schiffsrestaurant

-Strandrestaurant: war in den 8 Tagen die wir da waren nur einmal abends geöffnet. Wurde nirgends angekündigt, also sind wir auch nicht hin, da es evtl eine 'geschlossene Gesellschaft' war.

Wir hatten zuvor einen Animateur gefragt, weshalb das Restaurant nie auf hat und er wusste erst nicht einmal welches Restaurant wir meinen, sagte dann aber, es hätte max. 1-2 mal im Monat auf.

-Hauptrestaurant: Kantine pur... Unsauber... Laut... Wenig schmackhaft...

Es gibt jeden Tag zwei verschiedene Sorten Reis, frisch zubereitete Nudeln, sautiertes Gemüse, irgendetwas mit Kartoffeln, zwei Suppen und etwas Gulaschartiges (mal Huhn, mal Rind).

Mittags und Abends unterscheidet sich nicht.

Die Auswahl an Broten und Desserts ist wirklich gut und auch lecker.

Zum Frühstück gibt es eine Sorte Käse, zwei Sorten Wurst, Milchreis, Omelette, Crêpes, Brötchen, Würstchen, gekochte Eier, Salate, usw.
Die Auswahl ist an sich gut, hat uns jedoch nicht geschmeckt, also waren wir nur einmal frühstücken.

In diesem Restaurant herrscht Gläsermangel, also wird dir dein Glas bevor du es abstellen konntest förmlich aus der Hand gerissen. Dasselbe gilt für die Teller. Man hat noch nicht einmal runtergeschluckt und schon ist der Teller weg.

Wenn man sich zu einer zweiten Runde am Buffet aufmacht sind grundsätzlich die noch vollen Gläser und das extra am äußersten Ende des Tisches versteckte Besteckt weg und man darf auf die Suche nach neuem Besteck gehen und sich wieder an den Getränkeautomaten anstellen und auf neue Gläser hoffen.

Auch die Getränke zum Früh-, MIttag- und Abendessen fallen unter die Selbstbedienung.

-orientalisches Restaurant: k. A. dort waren wir nicht

-italienisches Restaurant:
Manche Hotelbeschreibungen sagen es wäre ein à la carte- Restaurant, manche nicht. Es ist: keins

Es gibt genau dasselbe Buffet wie auch im Hauptrestaurant, etwas weniger Auswahl, da das Restaurant kleiner ist, aber es gibt dasselbe. Die Nudeln, die drüben frisch zubereitet werden, werden hier eben in einer Therme angeboten, sind dadurch matschig und verkocht.

Hervorzuheben ist aber die Pizza die frisch nach den eigenen Wünschen zubereitet wird. Sehr lecker.

Die Atmosphäre hier ist einfach wunderbar, es ist klein, gemütlich, fast schon romantisch und der Service ist exzellent.

Die Getränke werden an den Tisch gebracht, man wird höflich gefragt (auf Deutsch...), ob man fertig mit dem Essen sei und die Teller abgeräumt werden dürfen.

Einzig und allein in diesem kleinen Restaurant hatten wir in diesem Urlaub das Gefühl ein gern gesehener Gast gewesen zu sein.

-Schiffsrestaurant/ Fischrestaurant:
Direkt am Strand gelegen, in Form eines alten Schiffs. Lustige Idee, macht von außen auch einen guten Eindruck.
Wir waren nicht drin. Es ist auch nicht im Preis inklusive, kostet also extra.

BARS
-Es gibt:
1 Lobbybar(gleichzeitig zuständig für Zimmerservice),
1 Terrassenbar,
1 Poolbar,
1 Strandbar

-Lobbybar:
An sich ganz nett aufgebaut in der Lobby, mit vielen Sitzmöglichkeiten. Wohlfühlcharakter kommt dann aber irgendwie durch den Trubel der An- und Abreisenden Gäste doch nicht auf.
Zimmerservice: Ein Witz!!
Wir hatten abends dort angerufen, weil wir anhand der im Zimmer ausliegenden Karte eine Flasche Rosé bestellen wollten.

Niemand hat Englisch verstanden und wir wurden an 3 verschiedene Mitarbeiter weitergereicht. Einer unfreundlicher als der Andere. Dann wurde uns gesagt Rosé-Wein gäbe es nicht. Nur Rot oder Weiß (aber auch nicht den den wir wollten). Und die Flasche kostet jeweils 60€.

Es hat nichts mit dem übereingestimmt was die Karte auf dem Zimmer aussagt. Wir haben uns dann dazu entschlossen den Roomservice NICHT in Anspruch zu nehmen.

-Terrassenbar:
Ausschank erst ab 20 Uhr abends. Schlecht gelöst, weil alle Gäste beim Verlassen des Haupt- und italienischen Restaurants genau dort vorbeikommen und sich setzen (auch Abendanimation findet dort statt)

(Sitzt man also vor 20 Uhr an der Terrassenbar, muss man sich durch die Menschenmengen im Hauptrestaurant kämpfen, um sich dort etwas zu trinken zu holen...)

Wenn man dann was zu trinken bekommt, wird es in beige-grauen Zahnputzbechern serviert. Traumhaft... (Gäste mit gelben Bändchen, z. B. Ägypter und Chinesen, bekommen echte Gläser)

Auf der Terrasse stehen Bambusstühle und Tische, die eigentlich sehr nett aussehen, jedoch klebrig und alt sind. Aus den meisten der Korbstühle stehen im Lehnenbereich Nägel heraus. Verletzungsgefahr!!

Die Bestuhlung im Allgemeinen ist nicht ausreichend. Da diese Bar die einzige Möglichkeit ist, abends draussen zu sitzen, oder die Animation zu sehen reichen die Stühle nicht aus und es werden ganze Tische mit Stühlen aus dem Hauptrestaurant getragen.

-Poolbar:
Die Poolbar befindet sich am mittleren Pool, dem Animations- und Partypool. Man kann im Pool an einer Wassertheke sitzen, oder über Land an die Theke gehen. Die Mitarbeiter dort sind wie gewohnt unfreundlich und nicht hilfsbereit (auf Englisch: Entschuldigung, haben Sie hier Aschenbecher?. Antwort: Kopfschütteln und Wegdrehen. Jedoch saß direkt im Wasser (!) an der Theke ein Russe mit Aschenbecher...)

Nachmittags gibt es an einer Art 'Kiosk' zwischen dem oberen und mittleren Pool Snacks. Pommes, Burger, Hot Dogs und solche Dinge. Nicht das Wahre. Und es ist auch nicht lecker. Aber die Idee ist gut und es wird auch viel in Anspruch genommen.

-Strandbar:
Wie der Name es sagt, eine Bar, mitten am Strand. Wird kaum genutzt, weil niemand am Strand ist, und besteht auch einfach nur aus der Bar. Keine Stühle um die Theke, oder eine einladende Terrasse oder Ähnliches...

Alles in Allem die schlechteste Gastronomie die wir in 7mal Ägypten erlebt haben!!!


Sport & Unterhaltung4,0
Wer einen Meeres-Badeurlaub sucht ist hier falsch!

Freizeitangebote:
-Tischtennis: Haben wir nicht genutzt, wurde aber allgemein viel genutzt und scheint in Ordnung gewesen zu sein.

-Minigolfanlage am Strand. Wir haben dort nie jemanden spielen sehen und haben uns die Anlage auch nicht angesehen. Also kein weiterer Kommentar.

-Disco: Wir waren einmal am frühen Abend dort, weil wir eingeladen wurden zu einer Bestechungsrunde (Wie gefällt es Ihnen? Wie wäre es mit kostenlosem W-Lan oder Saunanutzung? Wir bekommen doch sicher eine tolle Bewertung bei Holidaycheck??)
In dieser Disco sind maximal 10 Grad. Der Boden klebt. Mehr haben wir dort jedoch nicht erlebt, können also mehr nicht dazu sagen.

-Sport: Es gibt einen Fitnessraum. Ca. 20 qm groß. In einer kleinen Holzhütte mit Plastikfenstern. Gelegen direkt am Pool. 7 Geräte darin. Sieht von außen aus wie eine Sauna und so wird es sich drinnen wahrscheinlich auch anfühlen. Nicht genutzt, also keine weiteren Erfahrungen zu berichten.

-Pools:
4 Pools, 1 Jacuzzi
Pool 1: Direkt am Hauptgebäude gelegen. Angehnehme Größe und Temperatur. Sehr wenig los. Eher für Ruhesuchende. An der niedrigsten Stelle 10cm tief. und an der tiefsten 2,25m. Hier waren wir immer. Der Bademeister war sehr freundlich und hat immer gerne versucht auf deutsch zu plaudern. (Der Boden im Pool färbt ab und man hat wenn man nicht aufpasst blaue Finger und Füße)
Hier befindet sich auch der Jacuzzi. Bei 40 Grad Außentemperatur hatten wir nicht das Bedürfnis ihn zu nutzen;)

Pool 2: Der Animations- und Partypool mit Poolbar. Den ganzen Tag laute Musik, der Pool ist randvoll gefüllt mit Menschen, hier finden auch Aerobic und solche Dinge statt. Hier tummeln sich die ganzen Russen.

Pool 3: Der Kinder-/Rutschenpool. Hier verbringen die meisten ägyptischen Familien ihren Tag. Und die Kinder haben Spaß mit den Rutschen. (Eine war geöffnet.)

Pool 4: So etwas wie ein Babypool müsste das gewesen sein. Mit einer kleinen Froschrutsche.

Liegen allgemein: Okay, manche besser manche schlechter. Teilweise voller Vogelmist. Es fühlt sich jedoch niemand dafür zuständig die Liegen zu säubern. An den Pools keine Auflagen.

Strand:
Es sieht aus wie Sandstrand, ist es auch, nur ohne Sand. Wer hier Sandburgen bauen will muss ordentlich sammeln. Am Strand ist fast niemand. Wahrscheinlich weil man nicht direkt ins Wasser kann zum Schwimmen.

Der Steg ist ca. 400 m lang. Erst dort ist das Wasser tief genug zum Schwimmen. Jedoch befindet man sich dort direkt im 'offenen Meer' mit einem kleinen, durch eine Kette abgeseperrten Riff. Man kann sich also nur in diesem ca. 40 qm großen Areal bewegen.

Das kleine Riff ist wirklich sehenswert weil es tatsächlich tolle Fische zu bestaunen gibt.

Bei Ebbe, die von Mittag bis in den späten Abend ist, kann man, wenn man über den Steg läuft, verschiedene Seeigel, Seesterne, Krabben und Moränen bestaunen.

Zum Schwimmen im Meer ist dieser Strand jedoch nicht geeignet.

Es gibt auch noch eine kleine Lagune mit Meerwasser, an der ein paar Liegen stehen. Das ist sehr schön gemacht und auch hier ist der Bademeister sehr freundlich. In der Lagune kann man sehr schön schwimmen und auch tausende kleine Einsiedlerkrebse beobachten.

Hotel1,0

Tipps & Empfehlung
-Tipp für Ägypten-Neulinge: keine Eiswürfel in die Getränke, keinen Salat oder Obst essen, Sahne vom Kuchen kratzen und kein Leitungswasser trinken(Zum Zähneputzen besser Wasser in Flaschen nutzen). Das könnte starke Probleme im Verdauungstrakt hervorrufen....

-Wir hatten einen Ausflug mit dem hotelansässigen Anbieter Aqua Center Morning Star gebucht.
Dieser fand leider nie statt, da es wohl irgendwelche Probleme mit dem Transferbus gab. Es wurde dann ewig versucht uns einen anderen Ausflug, den wir nicht wollten anzudrehen, letztendlich haben wir aber unser volles Geld wiederbekommen.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juni 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Fabi
Alter:26-30
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Fabi,

Sonnige Grüße aus dem Harmony Makadi Bay Hotel & Resort.

Zuerst wollen wir unsere tiefe Entschuldigung an Sie aussprechen fuer die Unannehmlichkeiten, die Sie waehrend Ihres Aufenthaltes , bei uns hatten. Wir bedanken uns ebenfalls , fuer Ihre Wertvolle Zeit, die Sie uns geschenkt haben. Ihre Meinung ist uns viel Wert, es ist eine grosse Unterstuetzung zur Verbesserung und Weiterentwicklung des Hotels und definierung aller potenziellen Schwaechen.


In unserem Hotel Harmony Makadi Bay Hotel & Resort geben wir immer großen Wert auf etwaige Empfehlungen oder Kommentare von Gästen.Das Hotelmanagement entschuldigt sich zu tiefst wegen des Vorfalls, der Ihre Unzufriedenheit verursacht hat.

Zwar konnten wir zu Ihrem letzten Besuch in unserem Hotel Harmony Makadi Bay Hotel & Resort Ihre Erwartungen nicht vollstaendig erfuellen, doch hoffen wir sehr, dass es Sie nicht davon abhalten wird unser Resort ein weiteres Mal zu besuchen.In der Zwischenzeit freuen wir uns, Sie in der Zukunft begruessen zu duerfen und Ihren naechsten Besuch so angenehm und erfreulich zu gestallten, wie moeglich.


Danke & liebe Gruesse,

Die Geschäftsführung