Alle Bewertungen anzeigen
Gutes Familienhotel (31-35)
Verreist als Familie • September 2023 • 2 Wochen • SonstigeGutes Familienhotel, nix für Ruhesuchende oder Ku
5,0 / 6

Familienhotel, das voll und ganz darauf ausgerichtet ist. Grade auch auf kleiner/jüngere Kinder (U4), was eher selten ist. Anlage ist eher klein und überschaubar, was es den Eltern von Kleinkindern erleichtert und die Wegstrecken verkürzt. Essen war sehr schwankend, man hat jedoch fast immer wenigstens etwas gefunden was geschmeckt hat. Es sind täglich wechselnde Themen und eine „Allrounder-Ecke“, was die Auswahl jedoch nicht üppig macht. Das Kinderbuffet ist zwar nett, aber die Auswahl beschränkt sich auf Fast-Food. Spricht man mit „Dauer-Gästen“ so nimmt deren Wahrnehmung die Qualität und der Geschmack seit Corona stetig ab. Das gilt jedoch nicht für das Top-Frühstück, abgesehen vom Kaffee und den Säften. Die Getränke an der (Pool-)bar und im Restaurant sind grade für All-In wirklich sehr gut. Alle Angestellten sind super engagiert und stehen dauerhaft unter Stress, was jedoch bei den Gästen nicht ankommt. Das Personal ist stets sehr freundlich und darauf bedacht einem den Urlaub zu verschönern. Gleichzeitig merkt man, dass der Personalkörper nicht zu der Anzahl der Gäste passt. Das führt dazu, dass die Küche teilweise nicht nachkommt, oft Besteck oder Gläser/Tassen fehlen und die Wartezeit an der Poolbar, grade für Getränke über eine Viertelstunde sein kann. Aber wie gesagt, das liegt nicht an den Personen selbst sondern an der Unterbesetzung. Was fehlt ist mehr Personal, ein zweites Restaurant, ein bis zwei weitere Poolbars. Ggf. eine Erweiterung der Anlage, ggf. wäre auch ein Splash-Park für eine Erweiterung sinnvoll. Zudem wären ein oder zwei zusätzliche Spielplätze im Schatten unabhängig von den Kids-Club Spielplätzen wünschenswert. Wir wären dafür auf jeden Fall bereit auch mehr Geld zu bezahlen. Die Zimmer haben eine angenehme Größe, die Betten sind bequem und die Terassen/Balkone sind ebenfalls groß. Das gilt jedoch nicht für die Bäder, diese sind wirklich sehr klein. Die Anlage selbst ist gepflegt und nett angelegt, das Alter von fast 50 Jahren merkt man dem Bau jedoch teilweise einfach an. Auch die Poolanlage ist voll auf Kinder ausgelegt, relativ großzügig und schön gestaltet. Die Wasserrutschen, Schirme und Liegen sind jedoch etwas in die Jahre gekommen, weshalb es immer mal Probleme damit gibt (Wasserversorgung der Rutschen, kaputte Schirme, völlig durchgelegene Liegen). Dennoch insgesamt ein gutes Familienhotel, mit guter Lage für Ausflüge und unweit vom sauberen schönen Strand. Vorallem die kostenlose Kinderbetreuung auch für unter 4-jährige ist für Familien ein großer Pluspunkt, Essen, Getränke, Anlage, Pool passen und die Angestellten sind wirklich super. Viel Sportangebot gibt es zwar nicht, aber das Angebotene ist gut. Wir (2 Erwachsene und ein fast 2-Jähriges Kind) haben für 13 Tage 3000€ bezahlt, wovon das Hotel rechnerisch etwa 1300-1500€ erhalten hat (Flugkosten etwa 1200€, CHECK24 und TUI haben sicherlich auch etwas vom Kuchen abbekommen). Dafür ist es wirklich ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, wenn auch mit ein paar Abstrichen.


Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im September 2023
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Gutes Familienhotel
Alter:31-35
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers

Sehr geehrte Gäste, vielen Dank dass Sie sich Zeit für diese Bewertung auf Holidaycheck genommen haben. Wir freuen uns, dass Sie einen schönen Urlaub bei uns im H10 Suites Lanzarote Gardens hatten. Es freut uns sehr, dass es Ihnen bei uns so gut gefallen hat und wir als Familienhotel überzeugen konnten Gerne geben wir das Lob über das Personal weiter. Das motiviert unser ganzes Team immer sehr Die Zufriedenheit unserer Gäste liegt uns am Herzen und Ihr Feedback ist sehr wertvoll für uns. Unser erklärtes Ziel ist es aber, den Bedürfnissen und Wünschen unserer Gäste zu entsprechen, unsere Leistung zu optimieren und diese kontinuierlich anzupassen. Wir werden sicher den ein oder anderen Punkt in Angriff nehmen können Mit lieben Grüssen Iris Berger Direktorin